Montag , April 22 2024
Home / Golfplätze / Einer der ältesten Schweizer Golfclubs Crans-sur-Sierre mit bayerischen Rollrasen

Einer der ältesten Schweizer Golfclubs Crans-sur-Sierre mit bayerischen Rollrasen

Es brauchte fast 45 Jahre, um aus einem 9-Loch-Platz anno 1906 insgesamt 27 Meisterschaftslöcher in den Schweizer Alpen entstehen zu lassen. Der GC Crans-Sur-Sierre zählt zu einem der ältesten Golfclubs der Schweiz, welcher seit 1939 die Swiss Open jährlich austrägt. Mittlerweile als Omega European Masters bekannt. Was kaum eines weiß: Seit zwei Jahren spielen die Golfprofis auf deutschem Fairwayrasen von der Rollrasen-Manufaktur Schwab aus Bayern.

ältestester Schweizer Golfclub Crans-sur-Sierre
65.000m² Rasenrollen wurden mit knapp 80 Fernlastzügen zum Schweizer Golfclub Crans-sur-Sierre geliefert und verlegt. Fotocredit: Schwab

Der Golfclub Crans-sur-Sierre wurde 1906 von dem Hotelier Albert de Preux und dem britischen Geschäftsmann Henry Lunn erbaut, und gehört somit zu den ältesten Golfanlagen der Schweiz. Der Platz liegt in Crans-Montana in den Walliser Alpen auf einer Höhe von 1.500 Meter.

Bis 1905 war dort eine Klinik, die aber aus finanziellen Problemen verkauft werden musste. Henry Lunn und Albert de Preux sahen darin die Chance ein Luxus-Hotel zu eröffnen. Um den Ansprüchen der britischen Touristen gerecht zu werden, wurde ein Golfplatz gebaut. Die ersten neun Löcher wahren 1906 fertig und zwei Jahre später dann auch die zweiten neun. Im Jahre 1951 wurde noch ein dritter 9-Loch Platz mit dem Namen Les Xirès gebaut. Mittlerweile gibt es noch zwei weitere 9-Loch Plätze, die eher für die Anfänger gedacht sind. Insgesamt sind die 27 Löcher über 9.070 Meter lang.

Logistische Meisterleistung
In Crans Montana liegt jetzt bayerischer Golfrasen!

Drei Wochen Spielpause

Doch wie jeder ‚alte‘ Golfclub muss der Golfrasen irgendwann erneuert werden. 2019 kam deshalb die bayerische Firma Schwab ins Spiel.

Nachts geerntet, ging der Rasen frisch und kühl auf die Reise – ein wichtiger Punkt, denn Rollrasen darf, bis er verlegt wird, höchstens 48 Stunden unterwegs sein. Doch anders als für Fußballstadien, lässt sich bei der Rasenernte für einen Golfplatz vorab nicht berechnen, wie viele Rollen pro Tag benötigt werden. Die Anzahl variiert stark, je nach landschaftlicher Ausprägung des Areals – also wie gut zugänglich oder beispielsweise hügelig das jeweilige Platzstück ist. In Crans Montana lässt sich die Menge nur für jeweils zwei Verlegertage in Folge abschätzen. Für Schwab Rollrasen bedeutet das: nur zwei Tage Vorlauf für Ernte, Logistik und Transport.

Neuer Fairway-Rasen in drei Wochen

Insgesamt werden dann knapp 80 Fernlastzüge mit den 2,20 Meter breiten und 20 Meter langen Jumbo-Rasenrollen beladen. Bei der weiten Strecke bis in die Walliser Alpen gilt es auch die Fahrt selbst gut zu planen: Grenzöffnungszeiten und Fahrerwechsel müssen so einkalkuliert sein, dass der Rasen möglichst schnell und keinesfalls länger als zwei Tage unterwegs ist.

Am Ziel angekommen, sorgt der Schwabsche Verlegetrupp dann dafür, dass der Golfplatz innerhalb von nur drei Wochen wieder spielfertig ist. Der neue Fairway-Rasen ist danach während der Spielsaison permanenter Belastung ausgesetzt. Schwab hat speziellen Fairway-Rasen mit besonders regenerativen Gräserzusammenstellungen – über Jahrzehnte hinweg optimiert und perfektioniert – hier verlegt. So muss das Green erst dann wieder ausgetauscht werden, wenn die Golfanlage landschaftlich umgestaltet wird.

Golfcourse Charakter des Schweizer Traditionsclubs

Der Ballesteros-Platz und der Les Xirès haben ein typisches Parkland-Layout. Die Bahn Les Xirès die von Jack Nicklaus designt wurde ist etwas hügeliger, enger und kürzer als die des 18-Loch Platzes. Das liegt daran das der Balersteros-Platz trotz seiner Lage im Hochgebirge auf einem sehr großem Hochplateau liegt und zum anderen die Fläche für den Golfplatz bereits vor Beginn des Massentourismus gesichert wurden.

Aus diesem Grund konnten die Bahnen großzügig konzipiert werden. Und sind dadurch auch für durchschnittliche Golfspielern zu meistern. Der Platzrekord liegt bei 60 Schlägen im Jahre 1971 von Baldovino Dassu.

Adresse: Crans-sur-Sierre 3963 Lens, Schweiz, Tel. +41 27 485 97 97

Weitere schöne Golfplätze in der Schweiz!

Omega European Masters

1939 fanden erstmals die Swiss Open in Crans-Montana statt, dann nach einer Unterbrechung wurden sie ab 1948 wieder ausgetragen und finden nun alljährlich im September statt, mittlerweile unter dem Namen Omega European Masters.

LESETIPP

Resort Castelfalfi mit Golf Megacourse hat den Besitzer gewechselt

Der Castelfalfi Golfplatz in der Toskana gehört zu einem idyllischen Landgut, Nähe San Gimignano und zählt nach seinem Re-Opening 2013 zu den schönsten und anspruchsvollsten Golfplätzen Italiens. Jetzt hat die TUI verkauft. Der neue Besitzer ist der indonesische Milliardär Sri Prakash Lohia. Sieben Fragen zum Golfcourse haben wir dem Architekten abverlangt!

Golf Fitness: 10 Minuten-Training für mehr Länge

Golf-Fitness-Training á la Tiger Woods: Wer 3 bis 4 x pro Woche ca. 10 Minuten für ein Golf spezifisches Training aufbringen kann, wird zum Golfsiason-Start garantiert weiter schlagen können! ES gibt keinen besseren Zeitpunkt, um anzufangen!

Consent Management Platform von Real Cookie Banner