Montag , Februar 18 2019
Home / Golf-Lexikon / Golf-Touren / US PGA Tour

US PGA Tour

uspgaUS PGA Tour
Mit Hauptsitz in Ponte Vedra Beach, Florida, USA, betreibt die Organisation die wichtigste und mit Abstand höchstdotierte Golf-Tour der Welt (2008 mit ca. 280 Mio. US Dollar Gesamtpreisgeld). Seit Bestehen der Organisation im Jahre 1968 betreibt die US PGA Tour keine Frauen-Turnierserien, allerdings könnten Frauen an den Turnieren teilnehmen, wenn die entsprechenden Qualifaktionskriterien erbracht werden oder vom jeweiligen Veranstalter eine Einladung ausgesprochen wird. Suzy Whaley (USA) konnte sich mit 58 Jahren als einzige bis dato qualifizieren, über Einladungen spielten z.B. Mildred Ella „Babe“ Didrikson  Zaharias (USA), Annika Sörenstam (SWE) und Michelle Wie (USA) auf der Männer-Tour mit. So hält die PGA Tour jährlich im Herbst ein Qualifikationsturnier über 6 Runden ab, wobei die ersten 30, inklusive geteilte 30. Plätze, die Spielberechtigung für das folgende Jahr auf der Top-Level Tour erhalten. Weiterhin spielberechtigt sind die ersten 20 der Nationwide-Tour-Jahreswertung und die ersten 125 der Top-Level-Jahreswertung PGA TOUR Money Leaders. Bei manchen Turnieren jedoch, genannt Invitationals, sind nur die ersten 70 der PGA TOUR Money Leaders spielberechtigt. Teilnehmer am aktuellen Ryder Cup oder Presidents Cup erhalten automatisch die volle Spielberechtigung für zwei Saisons. Für die Champions Tour gelten eigene Qualifikationskriterien.

Die PGA Tour Termine der Golf-Turniere 2013 sind: 

Feb
21
Do
Puerto Rico Open @ Coco Beach Golf & CC
Feb 21 – Feb 24 ganztägig

Die Puerto Rico Open werden seit 2008 im Trump International Puerto Rico ausgetragen. Im Jahr 2018 findet das Turnier im Coco Beach Golf & CC in Puerto Rico statt. Puerto Rico ist eine Karibik-Insel, welche zur USA zwar gehört, aber kein eigener US-Bundesstaat ist. Michael Brandley ist der einzige Golfer, welcher dieses Turnier zwei Mal in 2009 und 2011 gewonnen hatte. Das Preisgeld beträgt 3 Millionen, wobei der Sieger 540.000 davon erhält. Dieses Turnier findet während dem WCG-Mexiko-Championship statt, wobei nur ein ausgewähltes Teilnehmerfeld teilnehmen darf.
Puerto Rico Open

Puerto Rico Open Gewinner

2017 D.A. Points
2016 Tony Finau
2015 Alex Cejka
2014 Chesson Hadley

 

WGC Mexico Championship @ Club de Golf Chapultepec
Feb 21 – Feb 24 ganztägig

WGC Mexico ChampionshipDie WGC Cadillac Championship (seit 2012 WGC Mexico Championship) ist das erste von vier World Golf Championships-Turnieren. Es wird seit 1999 von der PGA Tour und der European Tour veranstaltet. Seit 2012 teen die Profis nicht in USA, sondern Mexico im exklusiven Club de Golf Chapultepec auf. Das Preisgeld beträgt 2019 10,25 Millionen Dollar. 2018 gewann Phil Mickelson im Playoff gegen Justin Thomas. Nachdem Justin Thomas nach 2 Runden nur bei Even Par lag, spielte er am Wochenende eine 62 und eine 64. Auf seinem 72. Loch lochte der 25-jährige Amerikaner aus ca. 110 Metern zum Eagle ein, um sich in ein Stechen zu kämpfen.

 

WGC Mexico Championship Gewinner


2018 Phil Mickelson
2017 Dustin Johnson
2016 Adam Scott

2015 Dustin Johnson
2014 Patrick Reed
2013 Tiger Woods

 

Feb
22
Fr
Golftage München @ Messe München Eingang Nord
Feb 22 um 10:00 – Feb 24 um 18:00

Golftage MünchenNeue Location seit der 8.ten Auflage Golftage München (2017) und eine der ersten Golfmessen im neuen Jahr. Auch im zehnten Jahr werden die Golftage nicht mehr im MOC München, sondern parallel zu Bayerns größter Reise- und Freizeitmesse, der f.re.e, in Halle C3 der Messe München stattfinden. Dadurch haben die Besucher der Golftage München, der f.re.e und der Münchner Autotage freien Zugang zu allen Messen.

Direkt erreichen die Besucher die Golftage München über den Eingang Nord, durch den Shuttle-Service am Eingang Ost, oder durch die Hallen der f.re.e.

Neue Produkte live erleben: JuCad Ghost

Wie zur Premiere 2010 stehen neben Trends und Produktneuheiten, Golfmode und Reisedestinationen auch das Golf-Training im Fokus. Mit Vorführungen in der Golf-Arena, interaktiven Workshops, Putting Greens und der großzügig angelegten Indoor Driving Range. Auch unzählige Golfshops sind wieder vertreten, wo man aus der aktuellen Saison und aus dem Vorjahr viele Schnäppchen machen kann. Auch der Ettlinger Caddy-Hersteller PG-PowerGolf lädt herzlich ein, die neuesten Caddies auf der Messe zu testen.

PG-PowerGolf ist bekannt für Innovationen, hochwertige Verarbeitung „Made in Germany“ und ein perfektes Preis-Leitungsverhältnis. Auch im Jahr 2019 setzt das Unternehmen neue Maßstäbe.

Eintritt:  15 € (ermäßigt 10 €) Öffnungszeiten: Täglich 10 bis 18 Uhr

Driving Ranges und  Putting Greens

Eine noch nie dagewesene Anzahl an Abschlagsplätzen findet man auf der Golftage München Driving Range. Man kann die neuesten Driver oder Putter testen! Ein weiteres Highlight ist der Longest Putt am Stand F30. Sind Sie mutig genug, sich für eine Startgebühr von 1 Euro auf der 13,5 Meter langen Puttingbahn zu probieren? Auch hier kommt der Erlös einem wohltätigen Zweck zugute.

Long Drive Wettbewerb
Nach einem erfolgreichen Start 2017 wird der Long Drive Wettbewerb nicht nur erneut Teil der Golftage München sein, sondern dieses Jahr mit Unterstützung der LDET Long Drive European Tour spektakulär ausgebaut. Gespielt wird auf einem Simulator von TrackMan. Wie weit können Sie schlagen? Hier hat man die Möglichkeit, sich mit den besten Longdriver Europas zu messen. Man kann sich für das Finale am zweiten und dritten Messetag qualifizieren.

Exklusive Aussteller

JuCad, Kramski, Private Greens, Honma, u.v.m.

Feb
28
Do
Oman Open @ Almouj Golf, Muscat, Oman
Feb 28 – Mrz 3 ganztägig

Die European Tour machte 2018 mit der Oman Open zum ersten Mal Station im Oman auf dem Almouj Golf. Der Par 72 Kurs hat eine Länge von 6734 Metern. Das Gesamt-Preisgeld beträgt 1,49 Mio. Euro.
Das erste Turnier in diesem Land konnte Joost Luiten mit 16 unter Par gewinnen.

The Honda Classic @ PGA National, Palm Beach Gardens
Feb 28 – Mrz 3 ganztägig

1972 wurde das Jackie Gleasons Inverrary Classic Turnier gegründet, welches heute unter dem Namen Honda Classic bekannt ist. Seit 2007 wird die das Turnier im PGA National in Palm Beach Gardens in Florida ausgetragen und feierte 2017 45-jähriges Bestehen.

The Honda Classic 2017Der Tour-Rekord wurde mit 24 Schlägen unter Par von Justin Leonard im Jahre 2003 aufgestellt. Der erste Gewinner war Tom Weiskopf, welcher sich mit einem Schlag Vorsprung vor Jack Nicklaus den Titel sicherte. Nur zwei Spieler konnten sich bisher zweimal in die Siegerliste eintragen und somit ein Preisgeld in Höhe von 6,1 Mio. USD gewinnen: Jack Nicklaus und Johnny Miller.

 

 

Honda Classic Gewinner

2018 Justin Thomas, Tiger Woods kam auf Platz 12!
2017 Rickie Fowler
2016 Adam Scott
2015 Pádriag Harrington

Mrz
7
Do
Arnold Palmer Invitational presented by Mastercard @ Bay Hill Golf Club
Mrz 7 – Mrz 10 ganztägig

Arnold Palmer InvitationalSeit 1966 findet jeden März Arnold Palmer Invitational auf dem Gelände des Bay Hill Club in Florida statt. Das Preisgeld liegt bei 9,1 Millionen Dollar. Tiger Woods gewann 2012  in Orlando die Arnold Palmer Invitational. Mit dem Sieg feierte der US-Amerikaner nach zweieinhalb Jahren ohne Titel sein Comeback in den Siegerlisten der US PGA Tour. 2018 war er knapp dran und wurde nach seiner langen Verletzungepause Fünfter!

frühere Gewinner

2018 Rory McIlroy
2017 Marc Leishman

2016 Jason Day
2015 Matt Every
2014 Matt Every

Gewinner 2012 und 2013: Tiger Woods, welcher damit wieder die Nummer 1 der Golf-Weltrangliste ist und Rory McIlroy vom Thron stieß.

 

Qatar Masters @ Doha Golf Club
Mrz 7 – Mrz 10 ganztägig

Qatar MastersDas Commercial Bank Qatar Masters wird seit 1998 jährlich auf der Anlage des Doha Golf Clubs ausgetragen. Das erste Turnier wurde vom Schotten Andrew Coltart gewonnen. Der Australier Adam Scott konnte bis 2016 als einziger Spieler das Turnier zweimal gewinnen. 2016 gesellt sich der Südafrikaner Branden Grace hinzu, welcher 2015 und 2016 gewann. Das Preisgeld für das Turnier beträgt 1,49t Millionen Euro und wird durch die Commercialbank of Qatar gesponsert.

Qatar Masters 2017

Doha (dpa) – Deutschlands Golfstar Martin Kaymer ist beim Qatar Masters nicht über den 48. Rang hinaus gekommen. Der 32-Jährige aus Mettmann spielte im Doha Golf Club nur eine 73er-Schussrunde und hatte am Ende mit insgesamt 283 Schlägen elf Schläge Rückstand auf den Sieger Jeunghun Wang (272).

Martin Kaymer
Martin Kaymer belegte in Doha nur den 48. Platz. Foto: Stringer

Der 21-jährige Südkoreaner setzte sich im Stechen gegen Jaco van Zyl aus Südafrika und den Schweden Joakim Lagergren durch. Für Wang war es bereits der dritte und bisher größte Erfolg auf der European Tour. Besser als Kaymer machte es Tour-Neuling Alexander Knappe. Der 27 Jahre alte Paderborner beendete das mit 2,5 Millionen Dollar dotierte Turnier mit einem Gesamtergebnis von 280 Schlägen auf dem geteilten 28. Platz. Leaderboard

Gewinner Qatar Masters

2018: Eddie Pepperell
2017: Jeunghun Wang
2016: Südafrikaner Branden Grace
2015: Branden Grace
2014: Sergio Garcia
2013: Chris Wood
Mrz
14
Do
Kenya Open @ Karen CC, Nairobi
Mrz 14 – Mrz 17 ganztägig

Mitte März kommt die European Tour zum ersten Mal nach Kenia. Die Kenya Open finden im Karen Country Club in Nairobi statt. Mit einem weiteren Turnier in Afrika erweitert die European Tour ihren internationalen Kalender, nachdem die Challenge Tour bereits die Safari-Hauptstadt besuchte.
Bei der Barclays Kenya Open 2018 führte der deutsche Youngster Max Schmitt sein erstes Tour Event nach 36 Loch an. Am Ende fiel er leider noch auf Platz 18 zurück.

The Players Championship @ TPC Sawgrass
Mrz 14 – Mrz 17 ganztägig

The Players ChampionshipThe PLAYERS Championship wird jährlich auf dem TPC Sawgrass Stadium Course in Florida ausgetragen und zählt mit der Volvo World Match Play Championship zu einem der höchst dotierten Events der PGA Tour. Das diesjährige Gesamtpreisgeld beträgt 10 Millionen US Dollar. Das Turnier zählt zu den wichtigsten Events auf der PGA Tour weshalb auch jedes Jahr die gesamte Weltspitze des Golfes in Sawgrass anzutreffen ist. Den Turnierrekord hält seit 1994 (mit 24 unter) der Australier Greg Norman. Tiger Woods konnte das Turnier bislang nur einmal gewinnen und das war im Jahr 2001. Im Jahr 2000 wurde Tiger Woods zweiter. 2014 setzte sich Martin Kaymer in einem spannenden Finale gegen Jim Furyk und Sergio Garcia durch.
Aufgrund der Umstrukturierung des PGA TOUR-Kalenders findet das Turnier künftig Mitte März statt.

The Players Championship 2017

The Players Championship Gewinner


2018 Webb Simpson
2017 Si-Woo Kim
mit 21 Jahren jüngster Championship-Gewinner
2016 Jason Day
2015 Rickie Fowler 
2014 Martin Kaymer
2013 Tiger Woods

Mrz
21
Do
Maybank Championship @ Saujana Golf & Country Club
Mrz 21 – Mrz 24 ganztägig

Maybank ChampionshipDie Maybank Malaysia Open wird von der European- und Asian-Tour ausgetragen und wurde 2016 in Maybank Championship umgetauft. Seit der Gründung im Jahre 1962 gab es noch nie einen malaysischen Sieger. Zu den bekanntesten Siegern gehören Lee Westwood und Vijay Singh. 2017 fand die Maybank Championship im Kuala Lumpur Golf & Country Club in Malaysia statt. 2019 teet man, wie schon 2018, im Saujana Golf & Country Club auf! Das Preisgeld beträgt 3 Mio. Dollar.

2018 gewann der Inder Shubhankar Sharma sein zweites European Tour-Event. Später im Jahr wurde er zum European Tour Rookie des Jahres gekürt.

Maybank Championship

2018: Shubhankar Sharma
2017: Fabrizio Zanotti
2016: Marcus Fraser

Maybank Malaysia Open Gewinner

maybank malaysian open2015: Lahiri Anirban
2014: Lee Westwood

2013: Kiradech Aphibarnrat

Valspar Championship @ Innisbrook Resort and Golf Club - Copperhead
Mrz 21 – Mrz 24 ganztägig

Valspar Championship 2017Die Valspar Championship 2017 findet alljährlich seit 1977 auf dem Copperhead Course in dem Innisbrook Resort und Golf Club nahe Palm Harbor, Florida statt. Im vergangenen Jahr gewann Paul Casey das Turnier. In der Geschichte der Tampa Bay Championship, gab es mehrere Doppelsieger. Unter anderen der US-Profi Davis Love III (1990 und 1995), der Afrikaner Retief Goosen (2003 und 2009) und K. J. Choi (2002 und 2006) aus Südkorea. Der neue Titelsponsor ist die Valspar Corporation, wodurch sich der Name des Turniers geändert hat. 2018 gewann Paul Casey und kassierte dafür 1,17 Mio US-Dollar. 2019 liegt das Gesamt-Preisgeld bei 6,7 Millionen Dollar. 2018 sorgte Tiger Woods für eine Überraschung. Am Finaltag ging er als Zweitplatzierter ins Rennen und verpasste am Ende nur um einen Schlag ein Playoff gegen Paul Casey.

Valspar Championship Gewinner

2018 Paul Casey
2017 Adam Hadwin
2016 Charl Schwartzel
2015 Jordan Spieth
2014 John Senden
2013 Kevin Streelman

Mrz
27
Mi
WGC Dell Matchplay @ Austin Country Club
Mrz 27 – Mrz 31 ganztägig

Das WGC Dell Matchplay ist ein Turnier im Lochspiel-Format. Bis zur Einführung des Zählspiels 1959 wurde ausschließlich im Lochspiel gespielt. Dieses Turnier findet seit 1999 alljährlich statt. Bei der Matchplay Championships treten die 64 der besten Golfer der Welt in 16 Gruppen an. Jeweils Mann gegen Mann. Nur die Gewinner der Vierer-Gruppen qualifizieren sich für das Achtelfinale. Das Gesamtpreisgeld dieses Turniers liegt bei 10 Millionen Euro. 2018 gewann Bubba Watson

US-Golfer Bubba Watson dominierte das Finale in Austin. Foto: Eric Gay/AP
US-Golfer Bubba Watson dominierte das Finale in Austin. Foto: Eric Gay/AP

WGC Matchplay Gewinner

2018 Bubba Watson
2017 Dustin Johnson

2016 Jason Day
2015 Rory McIlroy
2014 Jason Day
2013 Matt Kuchar