Montag , Juli 23 2018
Home / Lifestyle / Sergio Garcia bekommt zweiten Laureus Award

Sergio Garcia bekommt zweiten Laureus Award

Einige der größten und herausragendsten Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften waren erneut für die Laureus World Sports Awards 2018 nominiert! Auch ein Golfprofi hat es auf die Nominiertenliste geschafft! Wird sich Sergio Garcia in der Kategorie ‚Laureus World Breakthrough of the Year‘ gegen fünf weitere Kandidaten behaupten? YES! Er hat den Preis bekommen! 

Golfer Sergio García gewann 18 Jahre, nachdem er bei der Preisverleihung 2000 als Newcomer des Jahres geehrt wurde, seinen zweiten Laureus-Award. Der Spanier wurde nach seinem Triumph beim US-Masters 2017 – sein erster Major-Sieg im 74. Anlauf – mit dem Breakthrough of the Year Award ausgezeichnet.

Sergio Garcia gewann im April das Masters in Augusta. Foto: David Goldman
Sergio Garcia gewann im April das Masters in Augusta. Foto: David Goldman

Auch 2018 findet Golf Beachtung beim alljährlichen Laureus Award. Sergio Garcia ist einziger Golfer unter 40 internationalen Sportlern und sechs Mannschaften, welche in insgesamt acht Katgeorien nominiert sind.

Zum Beispiel würdigte man mit der Nominierung von Federer das unglaubliche Comeback des Tennis-Stars. Nach seiner Knieverletzung gewann er zum fünften Mal die Australian Open und zum achten Mal Wimbledon. Das war Laureus gleich zwei Nominierungen wert: in den Kategorien Laureus World Sportsman of the Year und Laureus World Comeback of the Year. Damit könnte der vierfache Laureus-Gewinner bei der diesjährigen Preisverleihung, die am 27. Februar in Monaco stattfindet, einen neuen Rekord für die meisten Laureus-Awards aufstellen.

Auch einige Vertreter der Fußballwelt dürfen auf eine der begehrten Auszeichnungen hoffen. Cristiano Ronaldo ist sogar im Rennen. Um den Laureus World Sportsman of the Year AwardReal Madrid wurde als Laureus World Team of the Year nominiert. FC Barcelona und Chapecoense haben Chancen auf den Laureus World Comeback of the Year Award.

In der Kategorie Laureus World Sportswoman of the Year gesellen sich Wimbledon-Siegerin Garbiñe Muguruza oder das 19-jährige Schwimmwunder Katie Ledecky und die Skirennläuferin Mikaela Shiffrin, die den alpinen Gesamtweltcup für sich entscheiden konnte. 

In der Kategorie Laureus World Team of the Year könnte die Auswahl der Sportarten nicht vielfältiger sein. Vom französischen Davis-Cup-Team im Tennis und den Basketballern der Golden State Warriors über Formel-1-Weltmeister Mercedes-AMG Petronas. Nicht zu vergessen die Super-Bowl-Champions New England Patriots bis hin zu den Seglern des neuseeländischen America’s -Cup-Teams und den Champions-League-Siegern Real Madrid.

Gegen wen Sergio Garcia antritt!

Nach einer überragenden Saison im Ring darf sich Boxer Anthony Joshua Hoffnungen machen. Er dürfte in der Kategorie Laureus World Breakthrough of the Year Award der größte Konkurrent für Garcia sein. Immerhin hat er mit den WBA-, IBO- und IBF-Titeln gleich drei Weltmeistertitel im Schwergewicht erobert.

Die weiteren Nominierungen in dieser Kategorie wie Sergio Garcia gingen an den französischen Fußballstar Kylian Mbappé. Die French-Open-Siegerin Jelena Ostapenko, den griechischen Basketballspieler Giannis Antetokounmpo. Nicht zu vergessen der US-amerikanische Schwimmstar Caeleb Dressel. 

Wir drücken natürlich dem Augusta Sieger 2017 die Daumen!       

Eine Teilnahme an der finalen Abstimmung beim Sportmoment des Jahres ist bis zum 26. Februar auf myLaureus.com möglich. Die von den Mitgliedern der Laureus World Sports Academy gewählten Preisträger werden am 27. Februar in Monaco gekürt. Weitere Informationen und aktuelle Berichte aus dem Vorfeld der Laureus World Sports Awards 2018 sind auf awards.laureus.com sowie unter dem Hashtag #Laureus18 zu finden.

LESETIPP

Für Golf-Neueinsteiger: Die wichtigsten Fakten rund um das 82. Golf-Masters

Masters Augusta Fakten: Langjährige Amateurgolfer kennen die natürlich! Obwohl: eine Golfbahn trägt einen ganz speziellen Namen, welchen Garcia seiner Tochter gab, welche im März 2018 geboren wurde.

Advertisement