Mittwoch , Oktober 5 2022
Home / Golfreisen / Presidents Cup 2028 und 2040 findet in Victoria statt

Presidents Cup 2028 und 2040 findet in Victoria statt

Zu den bekannten Zielen in Victoria gehören die Stadt Melbourne mit ihrem internationalen Flair und globalen Sport-Events, sowie die Great Ocean Road mit den Zwölf Aposteln und auch die Phillip Island Pinguin Parade. Für Golfer sind eher die Golfplätze relevant. 2028 als 2040 findet der Presidents Cup in Victoria statt. Als eines der renommiertesten Golfturniere der Welt, wird ein Golfplatz in der bekannten Sandbelt Region rund um Victorias Hauptstadt Melbourne das Rennen machen. 1998 fand in Australien bereits der erste ‚Presidents Cup‘ im Royal Melbourne Golf Club statt.

Der private Peninsula Kingswood Country Golf Club ist einer der Favoriten für die Austragung des Presidents Cups. Fotocredit: Anne Morely für Visit Victoria
Der private Peninsula Kingswood Country Golf Club ist einer der Favoriten für die Austragung des Presidents Cups. Fotocredit: Anne Morely für Visit Victoria

Golf Coup für Australien

Bereits 2 x wurde der ‚Presidents Cup‘ im Royal Melbourne Golf Club ausgetragen, welcher zu den exklusivsten Golfclubs zählt. Es könnte aber auch der Peninsula Kingswood Country Golf Club werden. Hier müsste man nicht wie beim Royal Melbourne Club aus den bestehenden 36 Loch die finalen Presidents Cups Löcher bestimmen. Ca. 35 Fahrminuten von Melbourne entfernt, ist der Kingswood Club schnell zu erreichen.

Nach dem Vorbild des Ryder Cup tritt beim Presidents Cup traditionell ein Team aus Golfern aus den USA gegen eine international zusammengestellte Mannschaft an. 2028 findet der Presidents Cup schon zum vierten Mal in Melbourne statt. Zuvor war die pulsierende Metropole bereits 1998, 2011 und 2019 Austragungsort des sportlichen Spektakels. Lediglich die Stadt Gainesville in den USA kommt auf ebenso viele Turniere.

Ökonomische Rolle von Golf

Rund 47.000 Besucher werden im Zuge des Presidents Cup in Melbourne erwartet, um ihre Stars live und vor Ort zu unterstützen. Golf im australischen Bundesstaat spielt ökonomisch gesehen eine große Rolle. Der Sport ist die Grundlage für 6.900 Arbeitsplätze. Jährlich werden 883 Millionen Dollar durch Golfspieler als Einnahmen verbucht. Als Gastgeber des Presidents Cups 2028 und 2040 wird die Rolle Victorias als eine der führenden Golfdestinationen weltweit weiter gefestigt.

Victorias Sportminister Martin Pakula zeigt sich begeistert: „Zwei weitere Ausgaben des Presidents Cups austragen zu dürfen, ist ein echter Coup für Melbourne. Die Events tragen dazu bei, unsere Stadt in der Welt noch bekannter zu machen, den Tourismus zu stärken und den Arbeitsmarkt weiter anzukurbeln.“

LESETIPP

US-Golf-Team gewinnt dank Woods 13. Presidents Cup

Der Presidents Cup wird wie der Ryder Cup alle zwei Jahre ausgetragen. Allerdings sind für das internationale Team keine europäischen Spieler am Start. Die Europäer treten nur im Ryder Cup gegen die USA an.