Sonntag , September 23 2018
Home / Golfplätze / Golfclub Lech: Platzreife im Urlaubsparadies

Golfclub Lech: Platzreife im Urlaubsparadies

Im atemberaubenden Zugertal eröffnete Ende Juni 2016 auf 1.500 m.ü.M. der Golfclub Lech mit neun hochalpinen Löchern. Inmitten einer atemberaubenden Bergwelt hat es der Golfplatzarchitekt Diethard Fahrenleitner geschafft, Abschläge, Greens und Fairways auf ebenem Gelände zu platzieren. Nirgendwo steht man schräg! Doch der Golfplatz hat noch mehr Schmankerl: Angefangen bei den schönen Pause-Bänken, welche etwas über die Umgebung verraten, z.B. Rote Wand. Unser Golfclub Lech-Favorit: ein 5-Tage-Platzreifekurs’, welcher vom DGV oder ASG (Schweizer Golfverband) anerkannt wird.

Goflcub-Lech-Bahn4
Von jedem Fairway hat man einen traumhaften Blick auf die Arlberger Bergwelt!

Es gibt doch nichts Schöneres als im Urlaubspardies Golf zu spielen. Im idyllischen Zugertal unweit von Lech liegt der neue 9-Loch-Platz mit spektakulären Golflöchern auf beiden Seiten des Lechflusses. Vier Par4, ein Par5 und vier Par3-Löcher sind tricky und nicht zu unterschätzen, sind die Landebahnen sehr eng und die Grüns für zwei Putts durch ihre Überdimensionierung schwer kalkulierbar. ‚Das Panorama des Platzes ist unvergleichbar’, schwärmt Golfprofi und Lech Zürs Golf-Botschafter Manuel Trappel, welcher mit Sport-Promis wie Marc Giradelli oder Ex-Torwart Jens Lehmann beim Eröffnungsturnier Ende Juni 2016 den neuen Arlberg-Golfplatz einweihten.

Dass einige Ur-Lecher an der Entstehung dieses Platzes beteiligt waren, zeigen die stylischen Bänke an den Abschlägen. Keine Bank gleicht der anderen und gibt einen Hinweis auf Naturphänomene und Mitinitiatoren. Ein Beispiel dafür steht an Abschlag Loch 2, wo die Bank einen Hinweis auf den Lecher Berg ‚Rote Wand’ und das gleichnamige Hotel gibt.

Golfclub-Lech-Rote-Wand
Einer der berühmtesten Lecher Gipfel ist die ‚Rote Wand‘. Das gleichnamige Hotel in Zug ist Mitinitiator des Golfclubs Lech.

Ganz nebenbei lernt man ein wenig über die Umgebung. Der Berg ‚Rote Wand’ verdankt dem roten Liaskalk seinen Namen und 1610 wagte es der erste Bergsteiger auf den 2.704 Meter hohen Berg. Das gleichnamige Hotel bietet natürlich Golfern bestimmte Wellness- und Golf-Pakete an. Einzigartig ist das Angebot eines Platzreifekurses, welcher im deutschsprachigen Raum von den verschiedenen Golf-Landesverbänden anerkannt wird. Damit kann man sofort mit dem erlangten Handicap im Wohnland Golfturniere spielen. Fünf Tage Golf-Training (12×45 Minuten), davon 90 Minuten auf dem Academy Kurzplatz im Ortskern von Lech. 3,2 Kilometer vom Golfplatz entfernt liegen die neun Abschlagsplätze, ein Putting-Green und eine Chipping und Pitching-Area mit Sandbunker, um sein kurzes Spiel zu verbessern oder eben seine Platzreife zu erlangen. Diese ist jedes Jahr zwischen 27. Juni und 25. September Montag bis Freitag frei buchbar. Die Golfschule unter Leitung von Micheal Coventon bietet von Schnupperkursen, speziellen Kindergolfkursen bis Personal Coaching ein umfangreiches Programm.

Golfclub-Lech-Golfacademy
Die Driving-Range vom Golfclub Lech liegt im Ortskern von Lech.

Das Herzstück der Golf-Übungsanlage sind drei Spielbahnen mit je drei Abschlägen und dazugehörigen Fahnenpositionen. Damit kann man praktisch neun unterschiedliche Löcher auch im Ortskern von Lech spielen bevor man sich auf die neun Löcher des Golfclubs Lech wagt. Als Golf-Anfänger ist man ja sehr froh über solche Übungsmöglichkeiten. Nach der Golfrunde gibt es hier noch viel anderes zu entdecken, wie zum Beispiel ein Abstecher ins Lecher Waldschwimmbad oder eine Wanderung in die Lecher Bergwelt. Lech kann jetzt auch Golf!

LESETIPP

Golf Sommerfrische in Lech: Golfurlaub à la carte

Sommer 2016 schlägt Lech/Zürs mit dem neuen Golfplatz Golfclub Lech ein neues touristisches Kapitel auf oder hat jemand von Euch schon Sommerurlaub am Arlberg gemacht?

Advertisement