Samstag , Oktober 16 2021
Home / Major-Turniere / Die Major-Saison hat begonnen!

Die Major-Saison hat begonnen!

Die Golf-Saison hat begonnen. Auf der PGA Tour messen sich die besten Golfer der Welt, um an Ende den begehrte Arnold Palmer Award zu gewinnen. Nachdem die ersten Turniere auf der Tour bereits gespielt sind, schauen Fans und Spieler natürlich besonders auf die vier großen Major-Turniere. Das US Masters, die U.S. Open, die Open Championship sowie die PGA Championship sind die vier großen Grand-Slam-Turniere des Golfsports. Wir stellen die wichtigsten Golf-Turniere für 2021 vor!

Golf die wichtigsten turniere: Die Masters-Champions in Augusta von 1996 bis 2020: So oft haben sie teilgenommen. Credit:
Die Masters-Champions in Augusta der letzten 25 Jahre: So oft haben sie teilgenommen. Credit: BETWAY

Los geht es mit dem Masters

Noch nie war in der Geschichte des Masters 2021 der Abstand zwischen zwei aufeinanderfolgenden Majors in Augusta so gering gewesen. Nur 144 Tage nach dem Turnier in 2020 findet die 85. Auflage des Masters im Augusta National Golf Club (ANGC) vom 08. bis 11. April 2021 statt. Im Vorjahr musste nämlich das Turnier aufgrund der COVID-19 Pandemie von April in den November verschoben werden.

2021 ist das Masters Tournament, auch einfach Masters genannt, wieder das erste der vier großen Golfturniere im Jahr. Mit der Erstaustragung im Jahr 1934 ist es zudem das jüngste der Major-Events. Traditionell findet es auf dem Grün des Augusta National Golf Club in Georgia statt. Normalerweise dürfen 50.000 Zuschauer dabei sein. Durch die Pandemie sind 2021 nur 12.500 Zuschauer pro Tag erlaubt. Betway Sportwetten hat sich genauer mit dem Masters beschäftigt. Der Gewinner bekommt beispielsweise neben dem lebenslänglichen Platzrecht das berühmte Green Jacket vom Vorjahressieger überreicht. Letztes Jahr war dies Dustin Johnson. Rekordsieger bei den Masters ist Jack Nicklaus mit sieben Erfolgen.

Die U.S. Open im Juni

Die U.S. Open sind nach der Open Championship das zweitälteste der vier großen Major-Turniere. Die U.S. Open finden Jahr für Jahr auf einem anderen Kurs statt. Dieses Jahr wird das Event vom 17. bis zum 20. Juni auf dem Torrey Pines Golf Course in San Diego ausgetragen. Letztes Jahr triumphierte Bryson DeChambeau im Winged Foot Golf Club. Mit jeweils vier Siegen sind hier Willie Anderson, Bobby Jones Jr., Ben Hogan und Jack Nicklaus die Rekordsieger.

Die Open Championship – das älteste Golfturnier der Welt

Die Open Championship oder British Open ist das älteste Golfturnier der Welt. Erstmals ausgetragen wurden die British Open im Jahr 1860. Die Open sind einzige der vier großen Major-Turniere, welches außerhalb der Vereinigten Staaten stattfindet. Das große Finale der Open Championship wird traditionell am dritten Sonntag des Julis ausgespielt. Der Austragungsort wechselt Jahr für zwischen derzeit neun Golfplätzen. 2021 steigen die Open Championship im Royal St. George’s Golf Club in Sandwich. Titelverteidiger ist nach wie vor Shane Lowry aus Irland.

Auch beim Ryder Cup trifft sich die Weltelite der Golfer. Dieser Top-Golfevent findet normalerweise alle zwei Jahre statt. Durch die globale Pandemie verschiebt sich gerade alles.
Auch beim Ryder Cup trifft sich die Weltelite der Golfer. Dieser Top-Golfevent findet normalerweise alle zwei Jahre statt. Durch die globale Pandemie verschiebt sich gerade alles.

Wer gewinnt die PGA Championship?

Das letzte Major-Turnier des Jahres ist traditionell die PGA Championship. Das seit 1916 ausgetragene Turnier wechselt ebenfalls auf verschiedenen Plätzen in den gesamten USA. Für gewöhnlich findet die PGA Championship im Mai statt. 2021 gastiert das Event in dem Kiawah Island Golf Resort in South Carolina. Etwas überraschend setzte sich im vergangenen Jahr Collin Morikawa durch und gewann damit seinen ersten Major-Titel. In der ewigen Bestenliste stehen auch hier Walter Hagen und Jack Nicklaus mit jeweils fünf Erfolgen ganz vorne.

Was bringt das olympische Turnier?

Neben den vier großen Majors blicken die Golf-Fans in diesem Jahr natürlich auch gespannt auf das Golfturnier der Olympischen Spiele von Tokio. Nachdem die Disziplin bei den Sommerspielen von 2016 in Rio ihre Rückkehr feierte, werden die teilnehmenden Golfer auch dieses Jahr wieder um olympisches Edelmetall antreten. 2016 triumphierte der Brite Justin Rose vor dem Schweden Henrik Stenson und dem US-Amerikanser Matt Kuchar.

Das Golfjahr 2021 hat mit seinen vier großen Majors wieder einiges zu bieten. Ein besonderer Leckerbissen dürften dann auch die Olympischen Spiele werden.

LESETIPP

Golf-Turniere im Jahr 2021

Es stehen noch einige spannende Golf Turniere an, die Golf-Fans nicht verpassen sollten. Überraschungen aus der Profigolfwelt inklusive. Unser Überblick über die prestigeträchtigsten Turniere bis Ende des Jahres.