Sonntag , Juli 21 2024
Home / Golfreisen / Für den perfekten Golfurlaub: Wichtige Tipps für die Planung

Für den perfekten Golfurlaub: Wichtige Tipps für die Planung

Mittlerweile gibt es viele Reiseveranstalter und Resorts, welche sich auf Golfurlaube spezialisiert haben und eine breite Palette von Optionen anbieten, um den individuellen Vorstellungen möglichst nahezukommen. Letztendlich ist der perfekte Golfurlaub eine subjektive Einschätzung, die von den individuellen Bedürfnissen und Vorlieben abhängt. Mit der eigenen Planung kommt man seinen Vorstellungen allerdings sehr nah. Und natürlich ist es essentiell, mit wem man reist. Ist es eine reine Männerrunde oder reist man mit Frau oder kompletter Familie? 

gibt es den perfekten golfurlaub
Die einen wollen Golf spielen, die anderen vielleicht nur am Hotelpool liegen?

Das Handicap bestimmt das Reiseziel

Fast auf jedem Grün wird eine Platzreife benötigt, um auf den heiligen Rasen des Golfclubs überhaupt zu kommen. Mittlerweile gibt es auch Ausnahmen. Einige Plätze erlauben beispielsweise Schnupper-Zeiten, bei denen Golfsport-Interessenten ohne die Platzreife aufteen können.

Deshalb sollte man bei mehreren Reiseteilnehmer sicher sein, für wen das Golfspiel wichtig ist und welchen Stellenwert das Hotel hat. Mancher will entspannt auf die Driving Range, der andere will sogar eine Trainerstunde nehmen und der Dritte hat vielleicht überhaupt keine Lust auf Golf. Das Reiseziel sollte deshalb alle Vorlieben abdecken.

Golf im Fokus oder doch lieber Wellness?

Es gibt Golfer, die gern den ganzen Tag auf dem Grün verbringen möchten. Andere wiederum lernen gerne Land uns Leute kennen und gehen nur gelegentlich auf den Platz. So gibt es zum Beispiel in einem Golfhotel im Passeiertal nicht nur hervorragende Spielmöglichkeiten, sondern auch ein Rundum-Verwöhn-Paket aus Kulinarik und Wellness.

Spieler, die sich hingegen ausschließlich auf ihren Sport konzentrieren und fokussiert an ihrem Handikap arbeiten möchten, sind für andere Plätze zu begeistern. Im besten Fall ist gleich eine Golfschule angeschlossen, in der versierte Trainer den letzten Schliff an Schwung, Haltung und Co. legen.

Die Bergkulisse Südtirols und anderer Regionen eignet sich nicht nur zum Wandern, sondern ist auch ein Golfsport-Mekka.
Die Bergkulisse Südtirols und anderer Regionen eignet sich nicht nur zum Wandern, sondern ist auch ein Golfsport-Mekka.

Die beste Reisezeit für das Reiseziel

Der Reisezeitraum und damit die Spielzeit sind gerade für Golfer essentiell. Gibt es zur Reisezeit eine große Chance auf Schlechtwettertage, sind alternative Lösungen von Vorteil. Gibt es Langschläfer in der Golfgruppe, spielen diese erst gern ab dem Mittag.

Golfer zieht es im Sommer vor allem in die Berge oder in nördliche Regionen und im Winter in den Süden. Je weiter die Reise von Deutschland entfernt ist, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass es auch zur kalten Jahreszeit gute Bedingungen für das Golfspiel gibt. Profigolfer überwintern deshalb meistens in Arizona, da sie dort die besten Trainings- und Spielmöglichkeiten haben. Für ein verlängertes Wochenende bietet sich alles an, wo die Flugzeit nicht länger als 2,5 Stunden sein sollte, damit die Erholung nicht durch den Streß mit der An- und Abreise wieder verloren geht.

Golf-Etikette in anderen Ländern beachten

Der Golfsport entwickelt sich immer mehr zum Breitensport. Nicht nur im Ausland gibt es immer mehr Pay & Golf Clubs, auch in Deutschland hat der Trend Fahrt aufgenommen. Die Golf-Regeln sind hier ein wenig aufgeweichter, aber dafür gibt es in manchen ausländischen Clubs Vorgaben, an welche man sich auch halten sollte.

In einigen Ländern brauchen Spieler beispielsweise einen Caddie. Einige Clubs bestehen sogar auf Caddie und Cart, verdient sich so die Bevölkerung etwas dazu. So wie es ihn USA Gang und Gäbe ist, dem Taxifahrer 10 bis 15 % des Fahrpreise vom Trinkgeld zu geben. In Restaurants muss man ca. 15 bis 2o Prozent Tip geben, so bezahlt man auch den Caddy entsprechend. In Thailand wurde es in unsere Greenfee eingepreist. In der Regel gibt man ca. 15 US Dollar pro 18 Loch Runde für die vorwiegend weiblichen Caddies aus.

Unterschiede gibt es auch bei den Rundenzeiten. Im Ausland sind vielerorts Marshalls auf dem Grün, die Spieler zur Schnelligkeit ermahnen. Wer es ruhiger mag, sollte sich einen Club aussuchen, bei dem ausreichend Zeit bleibt. Hilfreich ist auch die Wahl eines Slots, indem womöglich gar nicht viele Spieler auf dem Grün sind (etwa in den späten Abendstunden oder am frühen Morgen).

Weitere Kriterien für einen perfekten Golfurlaub

Golfplatzqualität und Lage: Die Qualität der Golfplätze spielt immer eine entscheidende Rolle. Hier sollte man die aktuellen Google-Bewertungen anschauen, um einen ersten Eindruck zu erhalten. Die Lage des Golfresorts kann ein wichtiger Faktor sein. Einige Menschen bevorzugen Golfplätze in der Nähe von Küsten, während andere Berge oder malerische Landschaften wie in der Toskana lieben. Die Präferenzen variieren je nach individuellem Geschmack.

Freizeitaktivitäten: Neben dem Golfspiel möchten nicht alle Familienmitglieder nur Golfen. Andere Aktivitäten, wie beispielsweise Wellnessanwendungen, Ausflüge in die Umgebung, Tennis oder Wassersport sollten überprüft werden.

Auf Klima und Erreichbarkeit sind wir bereits im oberen Textteil eingegangen. Bei nahegelegenen Zielen wie beispielsweise Südtirol, Italien, Spanien, die Niederlande oder Schweden kann man mit dem eigenen Fahrzeug anreisen. Hier entfällt definitiv das lästige Aufgäben des eigenen Golfequipments als Sperrgepäck. So mancher Golfer greift mittlerweile auf Leihgepäck zurück. In exklusiven Resorts findet man immer das aktuellste Schlägermaterial. Ausleihen ist schon lange nicht mehr teuer. Costa Navarino kostete eine Woche das Leih-Set 50 €, jedoch mußte man jeden Tag alles beim Caddie Master wieder abgeben.

LESETIPP

CEO Golf Cup Ausgabe Nr. 15: Landmark Event mit vielen Münchner Unternehmern

Die CEO Golf Cup Event - Creatoren Yvonne Wirsing und Jürgen Mayer - selbst leidenschaftliche Golfer - über das exklusive Netzwerk-Event für Top-Manager.

Nachhaltigkeit beim Profigolf: The Open Championship als Vorreiter

Als IT-Anbieter des ältesten Golfturniers der Welt bietet NTT DATA mit digitalen Zwillingen, KI-Innovationen oder der neuen ShotView Möglichkeit besonders Golf-Fans neue Erlebnisse auf dem Troon Golfcourse.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner