Freitag , Oktober 19 2018
Home / Golfplätze / Golfen in Südtirol: Golf Club Petersberg sollte man gespielt haben

Golfen in Südtirol: Golf Club Petersberg sollte man gespielt haben

Von November bis April bedeckt meistens der Schnee die 18 Löcher des auf ca. 1.200 Metern hoch gelegenen Golfplatzes. Dafür waren Fairways und Grüns Mitte Mai in einem sehr guten Zustand, liegt Südtirols ältester Golfplatz auf dem sonnigen Hochplateau von Petersberg. Auf der gesamten Runde geniesst man das beeindruckende Panorama der Südtiroler und Trentiner Dolomiten. Beeindruckend auf dem Golfplatz ist natürlich die Natur, aber auch eine Ruhe wie man sie von Kraftplätzen her kennt. Liegt vielleicht an der Nachbarschaft, denn nur drei Kilometer entfernt liegt der berühmte Wallfahrtsort Maria Weißenstein.

Blick auf Grün Nr. 9. Das Club-Restaurant mit Club-Check-In ist rechts im Bauernhaus untergebracht. Dahinter ist die Driving Range positioniert.

Der Golfplatz wurde auf dem familieneigenen Steinacherhof von der Familie Thaler errichtet und ist der älteste und einzige Club Südtirols, welcher von der Gründerfamilie geführt wird. Inmitten von Wiesen und Wäldern schmiegen sich die 18 Bahnen in eine typische Südtiroler Landschaft ein. Deshalb wird speziell dieser Südtiroler Golfplatz gerne von Singlehandicappern, aber auch von Golfern mit höheren HCP-Niveaus gerne gespielt.

Ein Golfplatz für jedes Handicap

Die Fairways sind breit angelegt und meist von alten Wäldern umsäumt. Verloren haben wir kaum Golfbälle. Allerdings haben es die Grüns in sich, weil sie meistens von alten Föhren umrahmt sind und dies erfordert präzise Golfschläge. Golfanfänger haben es aber leicht, da die Breite und die nicht so langen Löcher allen in die Karten spielen.

Golfclub Petersberg Loch Nr. 14
Golfclub Petersberg Loch Nr. 14

Als eindrucksvollstes Loch des Platzes ist sicherlich die 17. Dieses Par3 spielt man von einem erhöhten Abschlag über einen alten Mühlteich aufs Grün. Auch hier darf man sich nicht vom wunderbaren Bergpanorama im Vorder- und Hintergrund ablenken lassen. Unser Fligthpartner (Petersberg-Mitglied) spielte an diesem Loch ein Hole-in-One. Nach 30 Jahren Amateur-Golfkarriere ist ihm der Kunstschlag genau hier gelungen.

Das Grün von Loch Nr. 17, GC Petersberg. Ob Männer- oder Frauen-Abschlag - es geht immer über den alten Mühlenteich des Par3.
Das Grün von Loch Nr. 17, GC Petersberg. Ob Männer- oder Frauen-Abschlag – es geht immer über den alten Mühlenteich des Par3.

Wie auf allen Südtirolern Golfplätzen gehört auch in Petersberg das 19. Loch zum Pflichtprogramm. Hausgemachte Zwetschgen- und Marillenknödel gehören ebenso wie die frische Pasta zu den Highlights der ausgezeichneten Clubrestaurant-Küche. Sitzt man beim Aprés Golf auf der Terrasse schaut man auf diese ‚golferische‘ Sonnenuhr:

Südtiroler Gemütlichkeit
Südtiroler Charme: Golfcarts unterm Holzdacherl

Wer seine Golfkünste im Urlaub auffrischen will: Teaching Pro Anthony Jackson ist seit zehn Jahren hier der Golflehrer, welcher seit 2015 mit Flight-Scope-Anlage auf einer neuen Driving Range Trainingseinheiten für Gruppen und Einzelunterricht gibt.

Golf Club Petersberg, Unterwinkel 5, I-39040 Petersberg (BZ), Tel. +39 0471 61 51 22, www.golfclubpetersberg.it

18 Löcher, Par 72, Länge 5.400 Meter, Greenfee: 59 Euro Wochentags, ab 16 Uhr 45 € / Wochenende 69 Euro

Perfekt für Après-Golf: Schwimmen im Hotel Pfösl in Deutschnofen
Perfekt für Après-Golf: Der neue Spa vom Hotel Pfösl in Deutschnofen

HOTEL-TIPP SÜDTIROL

Familiengeführtes Hotel Pfösl ist nur zehn Auto-Minuten vom Golfplatz entfernt. Das Hotel feierte gerade sein Re-Opening mit neuem Spa, Zimmern und gutem Essen!

LESETIPP

Hotel Pfösl in Südtirol: Morgens Waldbaden, Nachmittags Golf spielen

Wer uns kennt weiß ja, dass wir typische Golfhotels nicht wirklich mögen, ziehen sie eine gewisse Klientel an Golfern an. Nur Hotels, welche besonders sind, können für Golfer auch das gewisse Extra bieten.

Advertisement