Sonntag , Mai 26 2024
Home / Equipment / Das richtige Golf-Equipment für Anfänger

Das richtige Golf-Equipment für Anfänger

Beim Golfen geht es nicht nur rein ums Können, sondern auch um die richtige Ausrüstung. Vor allem Anfänger können hier einmal schnell den Überblick verlieren. Es braucht nämlich nicht nur die richtigen Schuhe und bequeme Golf-Kleidung. Das Hauptaugenmerk liegt vor allem auf dem Zubehör. Allem voran steht hier natürlich das Schlägerset. Mit Fehlerverzeihend werben viele Hersteller, doch stimmt ein Detail wie der richtige Golfgriff nicht, kann es speziell für Anfänger richtig schwierig werden, sein Handicap zu verbessern. Aber auch Golfbälle oder ein Trolley sind bereits für Anfänger sehr zu empfehlen.

Bevor Golfanfänger ihr Handicap verbessern können verbringen sie erst einmal viel Zeit auf der Driving Range.
Bevor Golfanfänger ihr Handicap verbessern können verbringen sie erst einmal viel Zeit auf der Driving Range.

Ein teures Hobby? Mit diesen Kosten müssen Anfänger rechnen

Bevor Golf immer mehr in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist, galt es lange Zeit als elitärer Sport. Doch selbst heute noch verbinden viele Menschen das Golfen mit hohen Kosten. Ein Hemmnis, das vor allem Anfänger schnell einmal ins Grübeln bringen kann.

Fakt ist, dass Skifahren teurer als Golfspielen ist! Ein teures Schlägerset müssen sich Anfänger zu Beginn nicht anschaffen, da man sich auf den meisten Golfplätzen die passenden Sets auch einfach gegen eine kleine Gebühr ausborgen kann. Wenn man früher oder später merkt, dass das Golfen doch nichts für einen ist, hat man mit Leihsets keine unnötig hohen Kosten in das Hobby investiert.

Auch die Platzgebühren halten sich über eine Fernmitgliedschaft in Grenzen und werden Anfänger nicht vor große Herausforderungen stellen. Bevor man auf den meisten privaten Anlagen jedoch das Eisen schwingen darf, ist ein Platzreifekurs erforderlich. Hier erlernt man die theoretischen und praktischen Grundlagen des Sports. Die Kosten belaufen sich in der Regel auf 300 bis 400 Euro pro Person. Zusätzlich kommen noch die einmaligen Kosten für die Grundausstattung beim Golfen hinzu. Insgesamt müssen Anfänger Pi mal Daumen rund 1.000 Euro in das Hobby investieren.

Wer billig kauft, kauft zweimal

Bei der Golfausrüstung sollten auch Anfänger nicht in puncto Qualität sparen. Das gilt vor allem in Bezug auf das Schlägerset. Es scheint auf den ersten Blick verlockend zu sein, sich als Beginner für einen Halbsatz zu entscheiden. Das Set besteht dann nur aus den wichtigsten Eisen, während die Zwischengrößen fehlen. Im Preis macht sich das natürlich bemerkbar. Während ein vollständiges Set von hoher Qualität ab rund 500 Euro erhältlich ist, finden Sie den Halbsatz auch bereits für 300 Euro im Fachhandel. Wichtig wäre auch eine Investition in den richtigen Golfgriff. Golfer mit langen Fingern benötigen zum Beispiel dickere Griffe, um sich beim Ausführen der Golftechnik nicht selbst im Weg zu stehen.

Praktischer Tipp für Anfänger: Unbedingt ein bis zwei Fittings machen. Diese sind meistens kostenfrei.

Um den Schwung zu finden, gibt es mittlerweile Statistiken, welche von 1000 Wiederholungen ausgehen bevor sich das Gehirn an die Abfolge gewöhnt!
Um den Schwung zu finden, gibt es mittlerweile Statistiken, welche von 1000 Wiederholungen ausgehen bevor sich das Gehirn an die Abfolge gewöhnt!

Hinsichtlich der Ausrüstung muss man vor allem in die Schuhe investieren. Während T-Shirt, Hose und Schirmkappe keinen Einfluss auf das Spiel haben, ist das richtige Schuhwerk hingegen von entscheidender Bedeutung. Denn sie verleihen Ihnen den nötigen Grip auf dem oft feuchten Rasen. Hier haben Sie grundsätzlich die Wahl zwischen einer herkömmlichen Sohle und Schuhen mit Spikes. Doch Vorsicht: Die Metallstifte an der Sohle sind nicht auf jedem Platz erlaubt.

Anfänger sollten direkt von Beginn auch einen passenden Golfhandschuh verwenden, um keine Blasen zu bekommen. Denn gerade als Anfänger hält man die Schläger besonders fest. Rechtshänder brauchen dabei immer einen Handschuh für die linke Hand. Ansonsten benötigt man nur noch einige Golfbälle, um endlich die ersten Schwünge schlagen zu können.

LESETIPP

Golfen in Saudi-Arabien: Neuer Golfplatz Shura Links

Saudi-Arabien soll bis 2030 in ein führendes Zentrum für nachhaltigen Luxus-Tourismus verwandelt werden. Wie dazu der erste auf Insel Shura gelegene 18-Loch-Links-Golfplatz passt? Nächstes Jahr wird der Course eröffnet!

Der neue Golf Dresscode für IHN

Die US-Lifestyle-Golfmarke G/Fore und das Menswearlabel Mr. Porter, welches zum Luxuskonzern Richemont gehört und in Mailand sitzt, nehmen die Golfer gemeinsam ins Visier. Alles über die Golf Limited Collection!

Consent Management Platform von Real Cookie Banner