Donnerstag , August 16 2018
Home / Golfreisen / Hotel Pfösl in Südtirol: Morgens Waldbaden, Nachmittags Golf spielen

Hotel Pfösl in Südtirol: Morgens Waldbaden, Nachmittags Golf spielen

Die Hotel-Architektur lässt auf Großstadtmetropole schließen. Drei Wald-Chalets erwartet man in dieser Form nur von Luxusresorts. Und die Spa-Treatments können es mit den Angeboten der exklusivsten Wellnesshotels mehr als aufnehmen. Nach 88 Tagen Umbau schaut das Hotel Pfösl jetzt zwar cosmopolitischer aus, aber vom Kern her mit einer ganzheitlichen Komposition aus Aktiv, Ernährung und Wohlfühlen ist alles so geblieben. Diese ’neue Schale – alter Kern‘ ist der ideale Ausgangspunkt für tolle Golfrunden in Südtirol! 

Die Hotel Pfösl Architektur ist für Südtirol einmalig.
Die Hotel Pfösl Architektur ist für Südtirol einmalig.

Mit den drei Golfplätzen Petersberg, Carezza (ab ca. Juni jedes Jahr bespielbar) oder Blue Monster bei Bozen hat man bereits drei tolle Anlaufpunkte für ein verlängertes Golf-Wochenende. Das Hotel Pfösl als Gründungsmitglied der Vitalalpina Hotels mit der Philosophie, die bewusste Wahrnehmung der Natur und der umgebenden Landschaft in Resonanz zu bringen, ist dabei der beste Ausgangspunkt. Inklusive der tollen Treatments mit heimischen Naturprodukten, welche für Golfer perfekt sind. Unser Tipp: eine Silberquarzit® Mineral Sports Detox Behandlung. Die spezielle Massagetechnik mit Südtiroler Heilerde hilft u.a. bei Gelenkbeschwerden.

Zum Baustil gehört dunkles Holz, waren früher die Bauernhöfe auch so dunkel gehalten.
Zum Baustil gehört dunkles Holz, waren früher die Bauernhöfe auch so dunkel gehalten. Der neue Panorama-Infinity Outdoor-Solepool ist mit 25 Metern Länge ein toller Schwimm-Pool.

Die Liebe zur Bergnatur als wertvolle Ressource zwischen alpiner und mediterraner Landschaft spürt man im Hotel einfach an jeder Ecke. Dies zu erhalten war keine leichte Aufgabe für die Architekten, welche drei Jahre den Umbau mit der Gastgeber-Familie Zelger-Mahlknecht planten, bevor man in 88 Tagen das Hotel für unendlich schöne Urlaubstage umbaute.

Die beiden Schwestern Eva und Brigitte Zelger führen das Hotel gemeinsam und sind Wanderführer aus Leidenschaft. Dabei kann man mit Brigitte Zelger zum Beispiel den Sonnenaufgang gegen 4 Uhr morgens entgegen wandern. Eva Zelger hingegen bringt Hotelgästen das Waldbaden als japanische Tradition näher. Viele sind überrascht, was ein einfacher Spaziergang im Wald für das eigene Wohlbefinden bewirken kann.

Panorama-Sauna mit Ausblick: Insgesamt gibt es acht verschiedene Saunen im Innen- und Außenbereich und speziell in dieser Sauna gibt es tolle Aufgüsse
Panorama-Sauna mit Ausblick: Insgesamt gibt es acht verschiedene Saunen im Innen- und Außenbereich und speziell in dieser Sauna gibt es tolle Aufgüsse.

Ob Wanderung oder Golfrunde danach geht es am besten in den 2.000 qm großen naturaspa. Obwohl es viel mehr auf dem Pfösl-Gelände zu entdecken gibt. Zum Beispiel ist der Innenhof ein toller Rückzugsort mit Blick auf die alte Scheune. Es ist sicherlich kein Zufall, dass das Hotel direkt in der Mitte auf der geomantischen Linie vom Wallfahrtsort Maria Weissenstein und der Kirche St. Helena (erbaut auf einer vorgeschichtlichen Kultstätte) liegt. Wenn es ein Hotel gibt, welches sich als Kraftort beschreibt, dann trifft es auf das Hotel Pfösl mehr als zu.

Die unverwechselbare Natur-Genießerküche von Markus Thurner, welcher seit 2010 im Hotel Pfösl aufkocht, hat Best-Bewertungen bei Tripadvisor & Co.
Die unverwechselbare Natur-Genießerküche von Markus Thurner, welcher seit 2010 im Hotel Pfösl aufkocht, hat Best-Bewertungen bei Tripadvisor & Co.

Ein markanter Zeitzeuge ist der 300 Jahre alte Steinofen, in welchem Hotel Pfösl-Chefkoch Markus Thurner jeden Donnerstag noch alte Brotsorten aufbäckt. Urig und nachhaltig zugleich.

Seit 2010 ist Thurner für die Kulinarik im Hotel zuständig und vom selbst kreierten Vital-Omelett über selbst hergestellte Salatdressings bis zum leicht-vitalen-regionaltypischen Menü ist die Hotel-Küche mehr als einzigartig. Das beweisen die unzähligen sehr guten Bewertungen auf diversen Portalen, welche oft eins vergessen: Nur mit qualitativ hochwertigen, sorgsam ausgewählten regionalen Produkten und selbst angebauten Kräutern aus dem Pfösl-Kräutergarten kann die Qualität der täglich wechselnden Menüs gehalten werden. Was auffällt: Viele Gerichte sind auf Ernährungsunverträglichkeiten, vor allem Laktose- und Glutenunverträglichkeiten spezialisiert. Wer basisch bevorzugt: Die Menü-Karte ist mit Vitalalpina-Gerichten durchzogen.

Den Aperitif oder Gute-Nacht-Tee trinkt man an der Hotelbar, wo man vom Spirituosen-Historiker Alexander Morgenstern sogar einen Original Cosmopolitan bekommt, wie er 1934 zubereitet wurde. Ob Negroni, Rouge Gourmet Spritz oder Digestif – Mixgetränke werden im Pfösl nach historisch überlieferten Rezepten serviert. Nicht Hotel-Gäste sind zum Dinner willkommen!

Abgeschiedenheit auf 1.375 Metern

Noch mehr Rückzugsort in den drei neuen Wald-Chalets vom Hotel Pfösl
Noch mehr Rückzugsort in den drei neuen Wald-Chalets vom Hotel Pfösl!

Direkt am Waldrand auf dem 35 ha großen Hotel-Grundstück wurden drei exklusive Chalets gebaut. Was man auf dem Bild nicht sieht: Alle drei Chalets blicken auf einen Südtiroler Hausberg. Schauen Sie gern auf Schlern, Rosengarten oder Latemar? Mit viel Licht, in heimischen Hölzern erbaut und mit natürlichen Stoffen eingerichtet kann man hier ein privates Wohnerlebnis inmitten der Natur genießen.

Blick auf die 18 Natursuiten Alpina mit eigenem Gartenbereich. Über einen Gang kommt man direkt ins Pfösl Hotel Haupthaus
Blick auf die 18 Natursuiten Alpina mit eigenem Gartenbereich. Über einen fast unterirdischen Gang kommt man direkt ins Pfösl Hotel Haupthaus

Natursuiten Alpina

Beton, Holz und viel Glas wurden in den 18 Suiten kombiniert, welche sich in die Landschaft einfügen. Die insgesamt 62 Zimmer und Suiten sind mit Böden und Möbeln aus heimischen Hölzern ausgestattet. Die weiten Blicke auf die umgebenen Wiesen und Wälder liebt jeder. Die ökologische Bauweise und die naturbelassenen Materialien passen perfekt zum ganzheitlichen Konzept des Hotels und dem respektvollen Umgang mit der Natur. Dafür sorgt dieses Jahr auch Daniel Mahlknecht, Mann von Eva Zelger, welcher ab der neuen Saison für Verwaltung und Controlling im Hotel zuständig ist.

Außerdem hat er ein Herz für Golfer und die ersten Übungsstunden auf der Driving-Range vom Golfclub Petersberg längst hinter sich. Das Hotel Pfösl ist Gründungsmitglied der Hotelkooperation GOLF in SUEDTIROL. Mit der Golf in Südtirol Card kann man vier Greenfees zum Vorteilspreis erwerben, was sich allemal lohnt!

Hotel Pfösl, Schwarzenbach 2, I-39050 Deutschnofen/Dolomiten, Tel. +39 0471 61 65 37, www.pfoesl.it

LESETIPP

Golfen in Südtirol: Golf Club Petersberg sollte man gespielt haben

Der 18-Loch-Golfplatz Petersberg war der erste Golfplatz in Südtirol, welchen man von den insgesamt neun Südtiroler Golfplätzen unbedingt spielen muss! Aus 1.250 Metern hat man herrliche Ausblicke auf die Brenta Gruppe sowie ins Eschtal.

Advertisement