Dienstag , April 24 2018
Home / Golf exklusiv / Der teuerste Golf Car der Welt

Der teuerste Golf Car der Welt

Auf dem Genfer Autosalon Nr. 88 gab es mal wieder eine Golf Car Premiere: Garia inspired by Mercedes-Benz Style! Seit Jahren kann man den Garia Golf Cart zu den exklusivsten Elektroautos für Golfer zählen. Oft sieht man ihn allerdings noch nicht auf den nationalen und internationalen Fairways, obwohl manche Modelle mit 40 km/h durchaus auch interessant für die Straße sind. Von der Garage direkt auf den Golfplatz und umgedreht! In limitierter Auflage ist dieser Wagen verfügbar. Er schafft 70 km/h, aber der Preis liegt eindeutig höher als bei so manchen Mitteklasseauto!

Garia Golf Car inspired by Mercedes-Benz Style
Garia Golf Car inspired by Mercedes-Benz Style

2013 stellte Mercedes bereits während der Open Championship in Muirfield seinen ersten Concept-Golf-Car vor. Mit einen Kaufpreis von ca. 30.000 € (spekulierte damals Motor Talk) liegt das heutige Model eindeutig drüber. Die Weiterentwicklung des Garia Golf Car inspired by Mercedes-Benz Style wird derzeit in Genf vorgestellt und kann vorbestellt werden. Ca. 73.000 US-Dollar soll das neue Gefährt kosten.

Natürlich bekommt man dafür eine Designikone. Aber reicht da nicht auch schon ein Elektrocart von JuCad? Das Garia Golf Car inspired by Mercedes-Benz Style ist wie alle Garias straßenzugelassen. Doch dieses Model kann bis auf knapp 70 km/h beschleunigen, wird aber in den USA auf etwa 43 km/h gedrosselt. Scheibenbremsen vorne, Doppelquerlenker sowie 14 Zoll-Felgen hat mancher Benziner nicht.

Enorme Reichweite und vollständig digital

Dieses Elektrofahrzeug enthält das größte Lithium-Batteriepack, das jemals in einem serienreifen Golf Cart verbaut wurde: Die Batterie hat eine Leistung von 10,24 kWh und eine Reichweite von bis zu 80 km. Das Fahrzeug ist Bluetooth®-fähig und verfügt über integrierte HiFi-Lautsprecher. Das digitale Herzstück ist ein Onboard-Touchpad. Funktionen wie Fahrmodusauswahl, Kühlschrank- oder Scheibenwischertätigkeit werden mittels Touch-Control vom Fahrer gesteuert. Man kann eine elektronische Score Card zeitnah ausfüllen, anschauen und abspeichern oder via Smartphone-Connection im Internet surfen. Wir sind schon auf den nächsten Genfer Automobilsalon 2019 gespannt, was Garia dann im Gepäck hat!

Verrückte Elektrocarts, welche nicht in Serie gingen: Hoover von Bubba Watson

LESETIPP

Wer will sich diesen Golfcart für 30.000 € leisten?

Ein Golfcart von Mercedes Benz? Der Autohersteller geht von der Straße aufs Fairway. Ein wenig erinnert uns der neue Golfcart an einen Smart! Aber welcher Golfclub kann sich so ein Geschoß denn überhaupt leisten ?