Montag , Dezember 6 2021
Home / News / Saudi Arabien spielt Golf Monopoly – die größte Einzelinvestition in den Golfsport

Saudi Arabien spielt Golf Monopoly – die größte Einzelinvestition in den Golfsport

Greg Norman war in den 1980er und 1990er Jahren 331 Wochen lang die Golfweltrangliste Nummer 1.  Aufgrund seiner weißblonden Haarpracht wurde  er The Great White Shark,  genannt. Lange ist´s her, das war noch vor der Ära von Tiger Woods und nun ist the Shark zurück. Mit 66 Jahren wurde Greg Norman zum CEO von LIV Golf Investments ernannt.  Der ehemalige Weltranglistenerste und Mitglied der World Golf Hall of Fame, Greg Norman, kann nun als CEO des neu gegründeten Unternehmens, LIV Golf Investments, mit dem vielen Saudi Geld,  eine Reihe bedeutender Entwicklungen für den professionellen Golfsport weltweit in Gang setzen.

Saudi Arabien
Greg Norman baute nach seiner aktiven Golfkarriere ein erfolgreiches Franchise Business mit Restaurants, Sonnenbrillen, Mode, Golf Platz Design, Wasserparks, Immobilien und ein Wein-Business auf 

Die erste Ankündigung des neu ernannten CEO ist eine  Serie von 10 neuen Großveranstaltungen, welche in den nächsten 10 Jahren auf der Asian Tour stattfinden sollen. In Fachkreisen spricht man von einer Gesamtsumme von über 200 Millionen Dollar Etat.  Das Invest stellt eine der größten Einzelinvestitionen in der Geschichte des professionellen Golfsports dar.  Die Asian Tour befindet sich im Wettbewerb mit der PGA Tour. Diese hat sich jüngst bereits mit der kleineren European Tour zusammen getan.

Saudi Arabien glaubt an das Golf-Business

Die Frage ob Liv Invest sich nur auf den asiatischen Markt fokussiert folgte prompt. Greg Norman kommentierte, „Das ist erst der Anfang“ „LIV Golf Investments hat sich eine große Kapitalzusage gesichert, die dazu verwendet wird, neue Möglichkeiten im weltweiten Profigolf zu schaffen. Wir werden den Sport auf allen Ebenen kooperativ und respektvoll unterstützen. Die Ankündigung an der Seite der Asian Tour ist das erste Beispiel dafür.“

„Ich bin seit mehr als vier Jahrzehnten ein überzeugter Befürworter und Anhänger des Golfsports und seiner Entwicklung in Asien. Die Asian Tour ist ein schlafender Riese. Wir haben den Ehrgeiz, die Serie auszubauen und das unserer Meinung nach große ungenutzte Potenzial zu erschließen. Wir sehen unsere Förderung dieser neuen Veranstaltungen als einen wichtigen ersten Schritt zur Unterstützung der aufstrebenden Märkte.“

LIV Golf Investments wurde in den USA und Großbritannien gegründet, asiatische Büros werden folgen. Mehrere hochkarätige Führungskräfte wurden bereits ernannt. PIF, einer der größten Staatsfonds der Welt ist Mehrheitsaktionär des neuen Unternehmens. Bereits Anfang des Jahres kaufte LIV den britischen Fußballklub Newcastle United der Premiere League.

Wer genau ist PIF – Public Investment Fund ?

Saudi-Arabiens mächtiger Kronprinz Mohammed bin Salman baut inmitten der Coronakrise den Staatsfonds seines Landes PIF aus. Der Thronfolger ließ außerdem erstmals Einblicke in den verschlossenen Public Investment Funds (PIF) zu. Der PIF habe im abgelaufenen Jahr 2020 erstmals 400 Milliarden Dollar Vermögen verwaltet, sagte Kronprinz Mohammed, der auch PIF-Chairman ist. Das sei eine Verdoppelung binnen weniger Jahre. Bis 2025 solle das verwaltete Vermögen auf 1,1 Billionen Dollar steigen, kündigte der nur MbS genannte Kronprinz im staatlichen Fernsehen an. Saudi Arabien hat erkannt, dass Katar und die VAE nicht unerfolgreich waren mit Ihren Aktivitäten (Fussball WM Katar, World Expo VAE in Dubai) und will nun mit der Invest-Offensive nachziehen. Sichtbarste Zeichen der neuen Rivalität am Golf, wo Saudi-Arabien bis 2025 der größte Markt für die Unterhaltungsindustrie werden will, sind der Bau des höchsten Hauses der Welt in Jeddah mit einem Kilometer Höhe gegenüber den 829 Metern des bisherigen Rekordhalters „Burj Khalifa“ in Dubai.

Chinesen geben Gas, nicht nur in der Elektronik, der Autoindustrie – auch im Golf

„Dies ist die größte Entwicklung in der Geschichte der Asian Tour und ein wichtiges Ziel für den professionellen Golfsport“, sagte Cho Minn Thant, Beauftragter und CEO der Asian Tour. „Diese Gelegenheit wird uns beispiellose neue Spielmöglichkeiten sichern, neue Spielerwege eröffnen, uns erlauben, mit anderen Sportarten kommerziell zu konkurrieren, und unsere soziale Agenda verbessern.“

Die neue Serie von 10 Veranstaltungen soll bereits im Laufe des Jahres 2022 beginnen. Die Verantwortlichen der PGA Tour reagierten prompt.  Als erstes erhöhen sie das Preisgeld ihrer eigenen Turniere, wo sie nur können – so wird die Players Championship 2022 mit 20 Millionen Dollar Preisgeld ausgestattet. Sie gründeten zudem das »Player Impact Program«, um die zehn einflussreichsten Spieler mit zusätzlichen Millionen zu verwöhnen.

LESETIPP

Phil Mickelson Majorsieg mit 50: Mit Fasten und Meditation zurück aufs Golf-Erfolgs-Parkett

Mit 50 Jahren ist Phil Mickelson gleich mit einem neuen Rekord wieder zurück auf dem Golf-Sieger-Parkett! Meditation und wöchentliches Fasten brachten ihn wieder in die Golf-Pool-Position bei einem Major Turnier. Wie sein wöchentlicher Fastenplan aussieht? Er verrät sein Konzept, welches mit intermittierendem Fasten nichts zu tun hat!