Montag , September 23 2019
Home / Health&Wellness / Sensitens® Golf: Golfschwung-Check up mit Taping

Sensitens® Golf: Golfschwung-Check up mit Taping

Oft sind es die einfachsten Dinge, welche das persönliche Golfspiel beeinflussen. Um gutes Golf  zu spielen fehlt uns oft nur ein kleiner Impuls von außen. Wellness-Manager Henrique Dias aus dem Ritzenhof Hotel und Spa am See sagt sogar, daß Golfer vom kopfgesteuerten Leistungsdruck sich verabschieden und mehr auf körper- und sinnorientierte Bewegung konzentrieren müssten. Dabei hilft ihm das Taping, welches bei Profisportlern längst zum Einsatz kommt, um mehr Bewegungsfreiheit zu ermöglichen! Bewegungsfreiheit, welche auch beim Golfschwung so wichtig ist. Gemeinsam mit den beiden Teaching Pros Jacques Groen und Kurt Wucherer von der Golfakademie Urslautal hat er ein Programm entwickelt, um den Golfschwung zu optimieren. Geeignet ist es für Golfanfänger genauso wie für mittlere Handicaps oder Singlehandicapper. Um es kennen zu lernen und etwas nachaltiges mit zu nehmen, braucht man ein verlängertes Wochenende!

Ritzenhof-Spa-Manager Henrique Dias kann mit einem gezieltem Taping beispielsweise an Nacken, Schulter, Wirbelsäule, Becken, Knie oder Fuß mehr Bewegungsfreiheit geben! Fotocopyright: Pino

Freuen Sie sich nicht zu früh, denn der Beweis, daß das Handicap nur im Kopf ist, wird hier wieder ganz und gar Rechnung getragen. Aber ohne Fitness und gezieltes Training trotz Taping geht es nicht. Warum liegt auf der Hand: Je älter wir werden, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, daß wir verkürzte Muskeln haben oder andere Alterswehwehchen wie Fehlstellungen, Verspannungen oder sogar Schmerzen. Die Golfprofis trainieren nicht nur täglich ihre Muskulatur, auch Massagen und Check ups helfen ihnen, sich voll und ganz auf das Golf spielen zu konzentrieren.

‚Golfamateure kümmern sich in diesem Ausmaß gar nicht um ihren Körper und wollen trotzdem ständig eine perfekte Leistung von ihm abrufen‘, erzählt Wellness-Manager Henrique Dias. Erst seit einem Jahr ist er im Ritzenhof, davor hat er die Profisportler eines bekannten deutschen Fußballclubs betreut und Physiotaping angewendet: ‚Vielen sind die bunten Tapes bestimmt schon bei Profisportlern aufgefallen, mit welchen man Muskelverspannungen lösen und schlecht arbeitende Muskeln aktivieren kann. Die Klebestreifen dienen aber auch dazu, Muskeln und Gewebe bei der Abheilung von Beschwerden und Verletzungen zu unterstützen.‘

Zum Glück für die Ritzenhof-Gäste, denn ob Wanderer, Nordic Walker, Skifahrer oder Jogger – mit dem Taping erreicht der erfahrene Physiotaping-Instructor schnell Regeneration und Heilung für die alltäglichen Sport-Wehwechen. Die Tapes werden am Muskelübergang geklebt, da dort der Reflex bzw. der Mechanismus vom Körper gefunden werden kann.

Sieben Übungen für ein besseres Schwingen im Golf

Nur sechs Kilometer vom Hotel entfernt liegt der 18-Loch-Golfplatz Urslautal. Dias lernte die beiden dort ansässigen Golflehrer Jacques Groen und Kurt Wucherer beim Schnuppergolfen kennen und während einer Trainingsstunde erzählte er von seiner Arbeit mit Kinesio-Tapes. Ein Fachgebiet traf auf das andere und irgendwann merkten beide Seiten, daß sie gemeinsam ein Programm entwickeln sollten, um Golfern mehr Bewegungsfreiheit zu ermöglichen, was wiederum wichtig für den Golfschwung ist.

Zu dritt entwickelten sie ein Programm, welches Taping und individuelle Übungen beinhaltet, um besser auf sein Herz statt auf seinen Kopf zu hören, wo wir wieder beim Handicap wären. ‚Mit sieben einfachen Übungen kann man sein Golfspiel verbessern, allerdings hat jeder Golfer einen anderen Schwerpunkt bzw. Schwachstelle und wir geben ca. drei Übungen an die Hand, welche man auch nach unseren vier Tagen wunderbar in den Alltag integrieren kann‘, erzählt Dias.

Die Übungen sind kinderleicht. Hier sehen Sie ÜBUNG NR. 3: ‚den Flügelstab‘, mit welchen man die Balance in den Griff bekommt.

Bei der ersten Trainingseinheit geht es für die Teilnehmer auf den 18-Loch-Golfplatz Urslautal und beide Golflehrer lassen ihre Schützlinge Bälle auf der Driving-Range schlagen und nehmen alles auf Video auf. Nach der Analyse des Bewegungsablaufes weiß Physiotaping-Instructor Dias, wo getaped werden muss, um das Körpergefühl zu verbessern. ‚An Tag zwei und Tag drei golft man mit Tape und wird bereits merken, daß der Schwung kraftvoller ist oder man die Armbewegung nach innen nicht mehr macht‘, erzählen die beiden Teaching-Pros. Es werden noch einmal Videos von jedem einzelnen Golfer gemacht. Nach der Videobesprechung am dritten Tag lernt man seine zwei/drei Übungen kennen, mit welchen man seine Bewegungsabläufe und damit den Golfschwung verbessern kann.

Übung Nr. 4 aus dem SENSITENS-Programm: ‚Woomerang‘. Spa-Manager Henrique Dias (rechts im Bild) überwacht die Übungen der Golfer, hat er sie gemeinsam mit den Teaching Pros entwickelt.


Jede der sieben Übungen kann auch nach dem Hotelprogramm ohne viel Schnickschnack durchgeführt werden. Zum Beispiel bei Übung Nr. 1: Muskelsessel setzt man sich auf einen schlichten Gymnastikball, eine Übung, welche auch von Personal Coach David Kirsch stammen könnte. Bei Übung Nr. 7: Trinkröhrchenblick braucht man nur ein Trinkröhrchen, welches man in den Mund nimmt und einfach nur beobachtet, ob das Trinkröhrchen auch beim Golfschwung dort bleibt, wo der Kopf beim Golfen hingehört. Durch das Röhrchen kann nämlich die Optikachse unterstützt und somit Hilfestellung für die Einhaltung der richtigen Kopfhaltung geleistet werden. Klingt alles einleuchtend und Teilnehmer bekommen ein kleines Faltblatt mit allen Übungen sowie alle Schwungvideos vor und nach dem SENSITENS®Golf mit, wenn das Kurzzeitgedächtnis mal streiken sollte :-)

SENSITENS®Golf ist über das Ritzenhof Hotel und Spa am See, Ritzenseestraße 33, A-5760 Saalfelden, Tel. +43 6582 73806 von Mai bis Oktober buchbar. Doch man arbeitet an einer Winterlösung mit Golf Indoor. Unverbindliche Anfrage direkt an das Hotel Ritzenhof!

Mehr über das Hotel und die anderen SENSITENS®-Bereiche finden Sie unter exklusiv-muenchen.de

Advertisement