Montag , September 23 2019
Home / Golf exklusiv / Profigolf-Feeling als Golf Volunteer: Eintrittskarte für Major in England

Profigolf-Feeling als Golf Volunteer: Eintrittskarte für Major in England

Vor der SMBC Singapore Open 2018, welches vom 18. bis 21. Januar auf dem Serapong-Kurs stattfindet, startet der Sentosa Golf Club bei der Singapore Open ein Golf Volunteer Programm für Greenkeeping. Dies ist eine gemeinsame Initiative von R&A und der GEO Foundation (Umweltorganisation).

Golf Volunteer Programm
Greenkeeper bei einem Major zu werden, ist jetzt durch ein Golf Volunteer-Programm möglich. Foto: Sensota Golf Club

Das Programm, das in Sentosa einzigartig ist, bietet die Möglichkeit, hinter die Kulissen einer der besten Golfclubs der Welt zu schauen. Inklusive Greenkeeping bei einem Profigolfevent. Das Turnier, die SMBC Singapore Open 2018 wird gemeinsam von der Asian Tour und der Japan Tour ausgerichtet. Man unterstützt Head-Greenkeeper Andy Johnston, wenn Kurs-Manager Rodney Mckeown dafür sorgt, dass die Spieler die besten Bedingungen vorfinden.

Golf Volunteer mit Workshops

Außerhalb der täglichen Greenkeeperarbeiten auf dem Kurs umfasst das Programm Vorträge und Seminare. Darunter ist auch einer der bekanntesten Vordenker des Spiels, Steve Isaac, Direktor für Nachhaltigkeit bei der R&A. Auch Jonathan Smith, Manager der GEO Foundation wird einer der Speaker sein.

Für einen Freiwilligen wird die Reise jedoch nicht in Singapur enden. Der Gewinner wird in die Fußstapfen von Khun Minachi treten, der 2017 als ‚Freiwilliger des Jahres‘ bei der Open Championship, in Royal Birkdale, in die Greenkeeper-Mannschaft aufgenommen wurde. Nach dem Finalaktivitäten der gesamten Woche werden die Teilnehmer aufgefordert, für ihren Kollegen ‚Volunteer of the Week‘ zu stimmen, der in diesem Jahr als Teil des Teams bei den ‚Ricoh Women’s British Open‚, die im August bei Royal Lytham & St. Anne’s stattfinden, eingesetzt wird.

LESETIPP

Gaga-Golfregel im Profigolf: Golfer Cejka wegen zu großen Handbuch disqualifiziert

Alex Cejka benutzte ein zu großes Handbuch über die Grüns. Erst zur diesjährigen Austragung der Honda Classic waren alle 18 Grüns überarbeitet worden. Insofern ist fraglich, wie aktuell Cejkas Hilfen waren?!?

Advertisement