Dienstag , Mai 21 2019
Home / News / Players Championship im TPC Sawgrass: McIlroy gewinnt

Players Championship im TPC Sawgrass: McIlroy gewinnt

Ponte Vedra Beach (dpa) – Golfstar Rory McIlroy aus Nordirland hat die hochkarätig besetzte Players Championship gewonnen. Der 29-Jährige entschied das Turnier in Ponte Vedra Beach dank seiner Nervenstärke auf den letzten Löchern für sich.

Sieger
Der Nordire Rory McIlroy posiert nach seinem Sieg mit Trophäe. Foto: Gerald Herbert/AP

Die Players Championship ist nach den vier Majors der wichtigste Einzel-Wettbewerb im Golfsport. McIlroy lag nach einer 70er-Runde in der Gesamtwertung insgesamt 16 unter Par und hatte damit einen Schlag Vorsprung auf den Zweiten Jim Furyk aus den USA. Der Spanier Jon Rahm, der vor der Schlussrunde geführt hatte, fiel noch auf den geteilten zwölften Platz zurück.

Martin Kaymer beendete das Turnier in Florida auf dem geteilten 71. Rang. Der 34-Jährige aus Mettmann spielte zum Abschluss eine schwache 78er-Runde und lag in der Gesamtwertung damit 19 Schläge hinter McIlroy. 2014 hatte Kaymer das Turnier in Florida gewonnen. Superstar Tiger Woods belegte den geteilten 30. Rang.

Bereits nach dem zweiten Turniertag ausgeschieden war der Deutsche Alex Cejka. Der 48-Jährige hatte mit zwei 73er-Runden den Cut verpasst.

Players Championship vor Finaltag

Ponte Vedra Beach (dpa) – Golfstar Martin Kaymer hat vor der Schlussrunde bei der hochkarätig besetzten Players Championship einen kleinen Rückschlag hinnehmen müssen.

Martin Kaymer
Martin Kaymer hat vor dem Finaltag der Players Championship zwölf Schläge Rückstand auf den Spitzenreiter. Foto: Phelan M. Ebenhack/AP

Der 34-Jährige aus Mettmann spielte am dritten Turniertag in Ponte Vedra Beach eine 73er-Runde und rutschte auf den geteilten 43. Rang ab. 2014 hatte Kaymer das Turnier in Florida gewonnen. Die Players Championship ist nach den vier Majors der wichtigste Einzel-Wettbewerb im Golfsport.

Neuer Spitzenreiter bei dem mit 12,5 Millionen Dollar dotierten Event im TPC Sawgrass ist Jon Rahm. Der Spanier machte mit einer überragenden 64er-Runde den Rückstand auf die zuvor führenden Engländer Tommy Fleetwood und Rory McIlroy aus Nordirland wett und liegt nun einen Schlag vor dem Duo. Rahm steht vor dem letzten Tag des Turniers bei 15 Schlägen unter Par. Kaymer liegt zwölf Schläge zurück und ist damit gleichauf mit US-Superstar Tiger Woods.

Die ersten Turniertage

Die Führung im TPC Sawgrass teilen sich nach Freitag (Ortszeit) der Engländer Tommy Fleetwood und der Nordire Rory McIlroy mit jeweils zwölf Schlägen unter Par. Kaymer liegt acht Schläge dahinter. US-Superstar Tiger Woods erlebte indes am 17. Loch ein Desaster, schlug zwei Bälle ins Wasser und schaffte gerade so den Cut.

Martin Kaymer ärgert sich nach einem schwachen Putt am fünften Loch. Foto: Gerald Herbert/AP
Martin Kaymer ärgert sich nach einem schwachen Putt am fünften Loch. Foto: Gerald Herbert/AP

Martin Kaymer hat sich bei der hochkarätig besetzten Players Championship deutlich verbessert. Der 34-Jährige aus Mettmann spielte am zweiten Turniertag in Ponte Vedra Beach eine 69er-Runde und sprang damit um 24 Plätze auf den geteilten 29. Rang nach vorn. 2014 konnte Kaymer das Turnier in Florida gewinnen. Ausgeschieden ist dagegen der deutsche Alex Cejka. Der 48-Jährige konnte sich mit zwei 73er-Runden nicht für die Schlusstage der Veranstaltung qualifizieren.

Players Championship vor Cut

Deutschlands Golfstar Martin Kaymer ist solide bei der hochkarätig besetzten Players Championship gestartet. Der 34-Jährige aus Mettmann spielte am Donnerstag (Ortszeit) zum Auftakt in Ponte Vedra Beach eine 71er-Runde und lag damit auf dem geteilten 53. Rang. 2014 konnte Kaymer das Turnier in Florida gewinnen. 

Fiel in Orlando noch weit zurück: Martin Kaymer. Foto: Phelan M. Ebenhack/AP
Fiel in Orlando noch weit zurück: Martin Kaymer. Foto: Phelan M. Ebenhack/AP

Die Führung im TPC Sawgrass teilen sich nach dem ersten Tag der Engländer Tommy Fleetwood und Keegan Bradley aus den USA. Beide spielten auf dem Par-72-Kurs eine 65er-Runde. US-Superstar Tiger Woods kehrte nach einer 70er-Runde als 35. ins Clubhaus zurück. Für den Schlag des Tages sorgte Ryan Moore an Loch 17: Der 36-jährige Amerikaner spielte das insgesamt erst neunte Hole-in-one auf dem legendären Inselgrün.

Kurios: Die erste Runde des mit 12,5 Millionen US-Dollar dotierten Events wurde wegen Dunkelheit vorzeitig abgebrochen. Allerdings war nur noch der Inder Anirban Lahiri auf dem Platz. Der 31-Jährige musste am 18. Loch eigentlich nur noch putten. TPC Sawgrass](110 Championship Way, Ponte Vedra Beach, FL 32082, USA

Quelle: dpa

2018 kam es beim Turnier zu einem Eklat bzw. danach: Eine Ehefrau verprügelte ihren Mann, Golfprofi Glover. Der bizarre Grund: Er spielte wohl zu schlecht!

LESETIPP

Krise von Golf-Star Kaymer hält auch vor dem Masters an

Am Finaltag der Players Championship ging bei Martin Kaymer nichts. Die Krise bei Deutschlands Top-Golfer geht weiter - ausgerechnet vor dem Masters. Den Triumph in Florida genießt ein Nordire. Sein Erfolgsrezept könnte vielleicht auch für Kaymer taugen.

Advertisement