Dienstag , Mai 18 2021
Home / Golf Gossip / Marihuana-Rückfall: US-Golfer Garrigus von PGA Tour gesperrt

Marihuana-Rückfall: US-Golfer Garrigus von PGA Tour gesperrt

Berlin (dpa) – US-Golfer Robert Garrigus ist als erster Profi der PGA Tour wegen eines Dopingdeliktes gesperrt worden. Wie die Organisation am Freitag mitteilte, wurde der 41 Jahre Garrigus mit einer dreimonatigen Sperre belegt, weil er gegen die Anti-Doping-Auflagen der US-Tour verstoßen haben soll. Doping im Golfsport ist eigentlich sehr selten!

Gab erneuten Marihuana-Konsum zu: US-Golfer Robert Garrigus. Foto: Chris O'meara/AP
Gab erneuten Marihuana-Konsum zu: US-Golfer Robert Garrigus. Foto: Chris O’meara/AP

Auf einer Stellungnahme auf Twitter gab Garrigus zu, Marihuana konsumiert und deswegen einen Dopingtest verweigert zu haben. «Nach einer langen Zeit der Abstinenz, hatte ich einen Rückfall und verweigerte danach einen Dopingtest auf Marihuana», schrieb Garrigus. Der 450. der Weltrangliste hatte 2010 in Lake Buena Vista/Florida seinen bislang einzigen Titel auf der US-Tour geholt. Im Jahr 2003 begab sich Garrigus wegen Marihuana-Konsums bereits in ein Entzugsprogramm.

LESETIPP

Golfsport mit Charity-Background: Invitational Turnier von Martin Kaymer steht fest

Profisportler setzen ihre Popularität gerne für wohltätige Zwecke ein. Martin Kaymer gründete bereits vor vielen Jahren seine Stiftung, welche 2021 wieder in die Verlängerung gehen soll.