Freitag , August 7 2020
Home / Golfreisen / Golf Spielen in der Toskana – Kleiner Reise-Guide für Genuss-Golfer

Golf Spielen in der Toskana – Kleiner Reise-Guide für Genuss-Golfer

Die Toskana – weltweit einzigartige historische Schätze, malerische kleine Dörfer, idyllische Landschaften und wilde Hügel. Der Blick über die Städte der Toskana bietet wirklich ein spektakuläres Panorama. Kein Wunder, dass es etliche Menschen jedes Jahr hierher zieht. Auch unter Golfern scheint die Toskana eine Sehnsuchtsland zu sein, denn bei Google wird gern nach “Golf Toskana” gesucht mit über 1,4 Millionen Ergebnissen!

Golf Italien
Golf spielen in Italien ist für viele ein Traum in der Toskana. Fotocredit: Frank Eiffert by unsplash

Golf ist ein sehr leidenschaftlicher Sport. Da liegt es nah, den Urlaub gleich mit dem Sport zu verbinden. Eine gute Planung ist deshalb für Amateurgolfer mehr als wichtig. Richtig geplant, kann der Golfurlaub im Ferienhaus in der Toskana eine echte Erholung sein und sein eigenes Spiel auf ein neues Level bringen.

Golfurlaub Toskana, warum genau hier?

Am Anfang ist es natürlich wichtig zu wissen, wo der Schwerpunkt bei der Reise liegt. Will man einen klassischen Urlaub verbringen? Oder soll der Fokus der Reise wirklich rein auf Golfspielen liegen?

Je nachdem ist die Lage der Unterkunft entscheidend. Die Toskana punktet in jedem Fall mit ihrer Schönheit und dem Klima. Die Küstenregion der Toskana hat ein sehr mediterranes Klima mit heißen Sommern und vergleichsweise milden Wintern. In den Sommermonaten können die Temperaturen gerne mal über 40 Grad ansteigen. In dieser Hitze will man nicht unbedingt Golfen.

Wer hitzeempfindlich ist, sollte also für ein ungestörtes Golfspiel die Sommermonate unbedingt meiden. Im späten Frühjahr oder frühen Herbst hat man angenehm warme Temperaturen und vergleichsweise wenig Niederschläge. Perfekt für den Golfurlaub in der Toskana!

Der Sport steht natürlich immer im Vordergrund. Trotzdem ist das leibliche Wohl ein wichtiger Faktor im Urlaub. Die gute Nachricht ist, kulinarisch wird man in Italien mehr als verwöhnt. Die traditionelle Küche der Toskana ist sehr einfach und bodenständig. Gerichte bestehen hier aus vielen regionalen und frischen Zutaten und die umliegenden Bauernhöfe liefern leckeres Gemüse und frische Kräuter. Fisch und Fleisch sind in der regionalen Küche auch stark vertreten. Die mediterrane Küche ist sowieso sehr gesund.

Was Sie bei der Planung beachten müssen

Wichtig vor der Reise ist die Recherche und Planung. Daher immer in der Umgebung alle interessanten Golfplätze raussuchen und vergleichen. Wenn man eine Handvoll Favoriten ausgesucht hat, empfiehlt es sich, genauere Informationen einzuholen.

Ob und wann man Startzeiten reservieren muss? Wie hoch die Greenfees sind? Braucht man eine reguläre Golfmitgliedschaft im Heimatland? Oft findet man ja auf der Homepage der jeweiligen Clubs auch Informationen, ob und wann größeres Verschönerungsmaßnahmen bzw. umfangreiche Bauarbeiten geplant sind. Das eigene Handicap spielt natürlich auch eine wichtige Rolle, deshalb sollte man sich den Schwierigkeitsgrad des Platzes vorher checken, denn eine Handicapbeschränkung kann Golfer ungewollt ausbremsen.

Golf Toskana – Muss das Golfgepäck  wirklich mit?

Mittlerweile leihen immer mehr Golfer ihr Equipment vor Ort. Bei Flugreisen macht dies durchaus Sinn, sind die Gebühren für Sperrgepäck einfach zu teuer geworden. Die Preise variieren je nach Airline sehr stark und es empfiehlt sich davor einfach anzufragen, was zu welchen Konditionen machbar ist für den Golfurlaub Toskana.

Aber für die meisten Golfer ist dies keine Frage des Budgets, sondern eher der Einstellung. Viele wollen mit ihrer eigenen Ausrüstung spielen und wenn man mit dem eigenen Auto verreist, muss man ausreichend Platz im Auto einrechnen.

Wenn man sein Golfbag nicht selber mitnehmen will, kann man beim Golfclub nachfragen. Mittlerweile gibt es allerdings viele Anbieter, welche komplette Golf-Sets verleihen.

Wichtig ist, dass man genug atmungsaktive Kleidung und bequeme Golfschuhe einpackt, damit man uneingeschränkt spielen kann. Klassiker wie Sonnencreme, Mückenspray und je nach Reisezeit ein Golfregenschirm, sollten nicht fehlen. Eine Packliste ist besonders für vergessliche Reisende eine gute Empfehlung. Vor Reiseantritt auch aktuelle Informationen für Reise- und Sicherheitshinweise prüfen!

Was gibt es außerhalb vom Golfen in der Toskana?

So sehr man das Golfspiel liebt, ein paar Tage für Kunst, Kultur und Sightseeing sind immer gut einzuplanen. Diese kann man wunderbar nutzen, um Bella Italia ein wenig zu erleben. Weinliebhaber sollten auf jeden Fall eine Weintour mit einplanen. Das Chianti Gebiet ist bekannt für seine endlosen Weinreben, den von Zypressen gesäumten Landstraßen und malerischen Örtchen. Der Anblick des Panoramas erinnert an die schönsten Postkarten. Perfekt, um mit dem Auto gemütlich durch die atemberaubende Landschaft zu fahren und Dolce Vita live zu erleben.

Italien ist als hervorragendes Weinanbaugebiet bekannt. Fotocredit: Photo by Rowan Heuvel on Unsplash
Italien ist als hervorragendes Weinanbaugebiet bekannt. Fotocredit: Photo by Rowan Heuvel on Unsplash

Traditionelle Weinfeste werden das ganze Jahr hier gefeiert. Wer die Zeit hat, sollte sich eine traditionell italienische Verkostung auf einem Weingut nicht entgehen lassen. Montepulciano und Montalcino südlich von Siena bieten die höchste Dichte an Weingütern und die Social Media-Kanäle sind voll von den schönsten Momenten, welche Besucher erlebt haben.

Golf Toskana – Ein Besuch wert?

Es ist nicht verwunderlich, dass die Toskana eines der beliebtesten Ziele für Golfurlauber ist. Neben einem angenehmen Klima, einer wunderschönen Landschaft, köstlichen Delikatessen und den besten Golfplätzen Italiens hat man die besten Voraussetzungen für einen unvergesslichen Aufenthalt. Der Golfurlaub Toskana kann richtig geplant ein sensationeller Trip werden und hoffen, dass Euch unser kleine Reise-Guide gefallen hat!

LESETIPP

Golfurlaub: Warum es immer mehr Schweizer nach Bayern zieht

Ca. 100.000 Schweizer spielen Golf und verbinden ihren Urlaub mittlerweile sehr gern mit dem Golfspiel. Warum es viele nach Deutschland zieht liegt nicht nur am guten Wechselkurs!

Advertisement