Freitag , September 30 2022
Home / Golf exklusiv / Porsche Golf Circle: Fahrtraining und Ice Golf spielen in Finnland

Porsche Golf Circle: Fahrtraining und Ice Golf spielen in Finnland

Das war definitiv kein normales Fahrtraining. Auch Golfturniere richtet Porsche eigentlich ganz anders aus :-) Inmitten der arktischen Weite Lapplands in Levi, Finnland, erlebter ein kleiner exklusiver Teilnehmerkreis ihre Lieblingsauto und ihren Lieblingssport Golf aus einer neuen Perspektive. Der Sportwagenhersteller aus Zuffenhausen lud standesgemäß zur Porsche Ice Experience. In Kombi vor atemberaubender Nachtkulisse sammelten Porsche Golf Circle Members einzigartige Golferfahrungen auf einem eigens inszenierten und beleuchteten Kurs bei der Arctic Golf Experience.

Fahrtraining und Teebox im Schnee. Fotocredit: Porsche
Teebox im Schnee. Fotocredit: Porsche AG

Die Reise zu arktischen Zeiten nach Levi war für den Porsche Golf Circle nicht nur das erste Event wieder nach der Pandemie. Zum ersten Mal ging es nach nach Zielen wie Singapur oder Teneriffa in den Norden.

Fahrtraining auf Schnee

Insgesamt 18 Teilnehmer ließen sich auf den Ice Arctic Golf-Course ein, welcher genau wie die Auto-Handling-Strecken auf Eis und Schnee extra präpariert wurde. Qualifizierte Instrukteure der Porsche Ice Experience unterrichteten in der Kunst des sportlichen Fahrens unter arktischen Bedingungen.

Am ersten Tag wurde der Fahrtraining Fokus auf das Handling der Heckantriebe gelegt. Am zweiten Tag lernten die Teilnehmer das Driften im Allrad. Die Porsche Ice Experience wird in den Wintermonaten von Januar bis März rund 1.000 Kilometer von Helsinki entfernt in aufeinander aufbauenden Trainingsleveln angeboten. Dabei können die Porsche-Anhänger auf das komplette Modellportfolio des Sportwagenherstellers zurückgreifen. Kostenpunkt für so einen Porsche Golf Circle Event: ca. 4.990 €. 

In Finnland ist man den Polarlichtern ein Stück näher. Die Chance, diese zu sehen, hat man von Ende September bis Ende März. Fotocredit: Porsche AG

Zu den Höhepunkten der Veranstaltung gehörte neben einer Schneemobiltour das Golf-Erlebnis bei Einbruch der lappischen Nacht bei minus 20 Grad Celsius. Auf einem extra angelegten 4-Loch-Kurs auf der Anlage des Levi Golf Club mit eindrucksvoll illuminierten Abschlägen und Zielen sowie farbig leuchtenden Bällen absolvierten die Porsche Golf Circle Mitglieder mit drei Schlägern (Eisen 7, Sandwedge und Putter) und guter Laune die ungewohnt weißen Spielbahnen.

Dabei sicherten vier starke Birdies auf der zweiten Runde Norman Alexander Heim den Brutto-Sieg mit einem Gesamtergebnis von drei unter Par. Der Hamburger mit Handicap 3 durfte sich über den Sonderpreis freuen. Einen Startplatz im ProAm-Turnier der Porsche European Open im kommenden Juni.

Porsche kann auch Snowgolf :-) Fotocredit: Porsche AG
Porsche kann auch Snowgolf :-) Fotocredit: Porsche AG

Porsche im Golfsport

Seit 2015 ist Porsche Titelsponsor der zur European Tour zählenden Porsche European Open. Zudem richtet der Sportwagenhersteller seit mehr als drei Jahrzehnten den Porsche Golf Cup aus. Die Turnierserie zählt zu den erfolgreichsten Kundenevents des Unternehmens. 1988 erstmals in Deutschland ausgetragen, hat sich der Porsche Golf Cup zu einer internationalen Veranstaltung entwickelt. Zuletzt mit mehr als 17.000 Porsche-Kunden, welche über 261 weltweit ausgespielte Qualifikationsturniere teilgenommen haben. Den Porsche Golf Circle gibt es seit 2017 mit ca. 4.000 Mitgliedern.

LESETIPP

Golf on Snow Society traf sich in Südtirol

Golf spielen auf Schnee: Auf Einladung vom bayerischen Snowgolf-Weltmeister Adi Hengstberger pilgerte die Prominenz aus Politik, Show und Wirtschaft ins beschauliche Südtiroler Ridnaun. Zum Snowgolf und für den guten Zweck!