Dienstag , August 30 2016
Home / Golf exklusiv / Exklusive Golfturniere / 2. Sankt Leonhards Cup mit Franz Beckenbauer: Golfende Unternehmer braucht das Land

2. Sankt Leonhards Cup mit Franz Beckenbauer: Golfende Unternehmer braucht das Land

Der Golf-September fing gleich am ersten Tag mit einem der exklusivsten Turniere an: 82 Teilnehmer teeten auf dem anspruchsvollen Par 72, 18-Loch-Golfplatz Berchtesgadener Land zum 2. St. Leonhards Cup auf. Organisiert von der österreichischen Eventspezialistin Fini Schmid gab es vom Kanonenstart bis zur exklusiven Tombola viele Überraschungen, welche ein Golfturnier so besonders machen! Prominenter Mitspieler: Franz Beckenbauer, welcher einen Scheck über 50.000 € zugunsten seiner Stiftung entgegen nahm. Highlight des Nachmittags: Joachim Skambraks (der Golfflüsterer) interviewte Franz Beckenbauer und bezeichnete Unternehmer Johann Abfalter als Wasserflüsterer. Highlights des Abends: Moderatorin Jessie Ann de Angelo, Star-Kabarettist Bernhard Ludwig und Franz Beckenbauer, welcher sogar auf der Bühne sang!

Einer gehört hier nicht in den Flight: Franz Roth (links) startete im zweiten Flight nach Franz Beckenbauer, Karl Reyer (2.v.r.), Timm Ackermann (rechts) mit Martin Abfalter (noch auf der Driving Range), Bild: Manfred Siebinger

Seit 16 Jahren dreht sich bei der Unternehmerfamilie Abfalter alles um  ‚lebendiges‘ Wasser und deshalb durften alle Golfer nach dem Kanonenstart pünktlich um 11 Uhr gleich an den überschnittlich vielen Verpflegungsstationen die gesamte Produktpalette aus dem Hause St. Leonhards verkosten.

Seit Anfang der Golfsaison unterrichtet die Golfschule Salzburg in Weng, was die Vielzahl der österreichischen Golfer erklärte. Beim Wasserturnier – im wahrsten Sinne des Wortes – denn es gab nicht nur viel gesundes Wasser auf der Runde, auch von oben regnete es wie aus Gießkannen, lernte man Wasser von einer ganz anderen Seite kennen. Als Gesundheits-Pionier aber nicht als Apostel ist Johann Abfalter unterwegs, um die erstaunliche Wirkung von lebendigem Wasser zu erzählen. Und bei seiner zweiten Leidenschaft, dem Golfspiel, kann er Beides bestens verbinden. Die messbaren Eigenschaften des Wassers haben positive Auswirkungen auf verschiedene Krankheiten und Beschwerden. Und damit lebendiges Wasser helfen kann, muß jeder Mensch sein zu ihm passendes Wasser finden. Während es Golfturniers gab es einen Sensoriktest, eine Art Wasserverkostung, wo jeder sein Wasser aus acht St. Leonhards-Wässern finden konnte. Während der Pressekonferenz brachte es Joachim Skambraks – bekannt als der Golfflüsterer – auf den Punkt: ‚Bewusstsein für innere und intuitive Prozesse, welche uns helfen, bessere Ergebnisse zu erreichen.‘

Auch Franz Beckenbauer hat die St. Leonhardsquelle für sich entdeckt und freute sich bereits das zweite Jahr über die Einladung und die Spende für seine Stiftung in Höhe von 50.000 € (Mehr über die Franz Beckenbauer-Stiftung und des Kaisers St. Leonhards-Lieblingswasser!) Da es mit dem Putten nicht so klappen wollte, verordnete Johann Abfalter sen. als lebendiges Wasser die Mondquelle, welche das limbische System beeinflusst und somit beruhigend sich auch auf das Putten auswirken kann. Mit 35 Nettopkt. und HCP von 12,4 werden wir nächstes Jahr Franz Beckenbauer fragen, ob es geholfen hat!

Ab 19 Uhr begann der Gala-Abend in der Tenne vom Wengerhof, welche direkt am Golfclub-Restaurant angrenzt! Zwischen bayerischen Schmankerln konnte man den Klängen der Live-Band Prof. Buchberger und seine ‚bookmountain boys‘ frönen, welche perfekt die Stimmung eines Wiesn-Zeltes simulieren! Doch Golfer interessiert natürlich auch die Ergebnisliste:

A Netto HCP Pro bis 15,4
Hans Stöllinger GC Gut Altentann mit 39 Nettopkt.
Hans Lindner Becrhtesgadener Land mit 37 Nettopkt.

Jörn Andersen GOFUS mit 37 Nettopkt.

B Netto HCP 15,5 bis 21,4
Fritz Binder Berchtesgadener Land mit 39 Nettopkt.
Joachim Skambraks Laineck-Bayereuth mit 38 Nettopkt.
Josef Neuberger GC Pleiskirchen mit 38 Nettopkt.

C Netto HCP 21,4 bis 54
Johann Abfalter jun. GC Berchtesgadener Land mit 59 Nettopkt.
Undine Beckenbauer GC Bad Griesbach mit 39 Nettopkt.
Walter Beckenbauer GC Bad Griesbach mit 38 Nettopkt.

Wer keinen der 30 Preise aus der Tombola abräumte, träumte die Nacht sicherlich noch vom spektakulären Inselgrün von Loch 11 des Meisterschaftsplatzes, den schneeweißen Bunkern oder den trickreichen Grüns, was Preis genug war! Ab heute gibt es jedenfalls bei uns in der Redaktion nur noch St. Leonhards Wasser!