Samstag , September 18 2021
Home / News / Nach Tiger Woods Unfall hängt seine Golfkarriere am seidenen Faden

Nach Tiger Woods Unfall hängt seine Golfkarriere am seidenen Faden

Die erhoffte Rückkehr auf den Golfplatz liegt für Tiger Woods erst mal auf Eis. Für die Golflegende geht es nach einem schweren Autounfall darum, erstmal wieder laufen zu können.

Nach dem Überschlag mit einem Genesis SUV Genesis GV80 am Dienstag in der Nähe von Los Angeles erlitt Tiger Woods „offene Trümmerfrakturen im oberen und unteren Bereich seines rechten Beines, sowie ein erhebliches Trauma an seinem rechten Knöchel“, sagte Dr. Anish Mahajan, Chefarzt am Harbor-UCLA Medical Center, in einer Erklärung, welche am frühen Mittwochmorgen über Woods‘ Social-Media-Konten veröffentlicht wurde.

Tiger Woods Unfall
An der Unfallroute sieht man zusätzlich, dass er viel Glück hatte. Wenn Gegenverkehr gekommen wäre …

Tiger Woods soll ansprechbar sein und sich in seinem Krankenhauszimmer erholen, aber es wurde keine Genesungsprognose abgegeben.

Woods Körper hatte bereits eine Reihe von OPs

Woods hatte bereits 5 Rückenoperationen und mehrere  Knieoperationen, immer am linken Knie. Mit dem Unfall ist nun das bislang unversehrte rechte Bein ebenfalls ein medizinischer Flickenteppich.

Im Rahmen der Notoperation wurde im rechten Schienbein ein Stab (eine Art gr0ßer Nagel), Schrauben und Stifte eingesetzt, um sein Bein und seinen Knöchel zu stabilisieren.

Der leitende Arzt Dr. Mahajan sagte außerdem: „Das Trauma des Muskels und der Weichteile des Beins erforderte eine chirurgische Entfernung der Muskelabdeckung, um den Druck aufgrund der Schwellung zu verringern.“

Dr. John Torres, der medizinische Korrespondent von NBC News, nahm am Mittwoch an „Golf Today Sendung“ teil, um einen Einblick in die Art der Operation zu geben, die Woods hatte und was die Zukunft bringen könnte.

Nach Tiger Woods Unfall mehrstündige Not-OP

„Es gibt einen Haufen verschiedener Verletzungen bei Tiger und diese Verletzungen sind alle für sich genommen schon schwerwiegend, aber kombiniert noch viel mehr“, sagte Torres, der nicht Teil von Woods‘ medizinischem Team ist.

„Wenn man sich die Erklärung anschaut, die wir hier haben, die Trümmerbrüche des Schienbeins und des Wadenbeins, das sind die Knochen im unteren Teil des Beins … Trümmer bedeutet, dass es statt eines sauberen Bruchs mehrere Brüche gibt, so dass sie, wenn sie chirurgisch reingehen, herausfinden müssen, wie sie all diese Brüche wieder zusammen bekommen. ‚Außerdem erwähnten die Ärzte, dass es ein offener Bruch ist, das bedeutet, dass der Knochen tatsächlich durch die Haut gebrochen ist und das bedeutet, dass eine Infektion in den Knochen kommen könnte.‘

Ein relevanter Faktor wird dabei sein,  wie viel Muskulatur und Gefäße beschädigt worden sind. Denn dann kann es zu langwierigen Problemen kommen. Außerdem könnte es dazu führen, dass bestimmte Funktionen nicht mehr zurückkommen.

Wir drücken die Daumen, dass Tiger Woods bald wieder auf die Beine kommt. Unvergesslich bleiben die Erinnerungen als er nach seinem Comeback im Jahr 2019 das Masters in Augusta gewinnen konnte. 

Einen Tag zuvor spielte er noch Golf mit einem Freund:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von dwyanewade (@dwyanewade)

LESETIPP

Dustin Johnson gewinnt beim Masters das Green Jacket

Dustin Johnson aktuell die Nummer 1 der Weltrangliste gewinnt in Augusta - und das trotz seiner erst kürzlich überstandenen Corona-Infektion konkurrenzlos. Bernhard Langer geht in die Masters-Geschichte als ältester Spieler ein. Ein beachtliches Ergebnis hat er aber auch geschafft!