Donnerstag , Juni 24 2021
Home / Golfreisen / Ibiza Calling: Six Senses eröffnet nachhaltiges Luxusresort

Ibiza Calling: Six Senses eröffnet nachhaltiges Luxusresort

An der ruhigen Nordspitze der Xarraca-Bucht, nur 35 Minuten vom Flughafen entfernt, eröffnet im Juli 2021 das neue Six Senses Ibiza als erstes nachhaltiges BREEAM-zertifiziertes Resort auf den Balearen. BRREAM ist das älteste und am weitesten verbreitete Zertifizierungssystem für nachhaltiges Bauen. Vier Bio-Restaurants, ein nachhaltiges Resortleben und ein eigener Guest Experience Maker sorgen für neue Inselerfahrungen.

Das acht Hektar große Areal bietet Platz für 116 Suiten und (Strand)Villen, die sich perfekt an die Konturen der Bucht anschmiegen.
Das acht Hektar große Areal bietet Platz für 116 Suiten und (Strand)Villen, die sich perfekt an die Konturen der Bucht anschmiegen.

In der kleinen Bucht mit uneingeschränktem Blick auf den Sonnenuntergang und der ganz besonderen Energie dauert die goldene Stunde oft bis Mitternacht an. Umgeben von unberührten Buchten und wohlduftenden Wäldern. Six Senses Ibiza ist im Finca-Stil gebaut.

Im Landesinneren Ibizas versteckt sich The Farm. Das 400 Jahre alte landwirtschaftliche Anwesen und Olivenöl Presswerk des Resorts. Es beherbergt das Six Senses Ibiza Experience Center und die Bio-Kochschule. Gastköche kommen vorbei, um ihre kulinarischen Geheimnisse zu teilen und Pop-up-Events zu veranstalten. Die frischen Produkte werden selbst angebaut um die Restaurants, das Café und die Saftbar des Resorts zu beliefern.

„Nachhaltigkeit ist ein großer Teil unseres Unternehmensethos“, sagt Neil Jacobs, Chief Executive Officer von Six Senses. „Und wenn man einen magischen Ort wie die Cala Xarraca findet, arbeitet man wirklich hart daran diesen zu respektieren und entsprechend in Szene zu setzen.  Das ist was Six Senses Ibiza so besonders macht.“

Von den vier Bio-Restaurants des Resorts bis zum Tonstudio und dem Six Senses Spa können zahlreiche Annehmlichkeiten bequem über die Six Senses App gebucht werden. Alle Gäste und Bewohner genießen zudem individuellen Service durch ihren eigenen Guest Experience Maker.

Vier Bio-Restaurants, u.a. mit israelischer Küche

Six Senses Ibiza wird der erste europäische Außenposten für Starkoch Eyal Shani sein, Gründervater der neuen israelischen Küche. Seine großartigen Menüs folgen den Leitprinzipien von Eat With Six Senses: Bio, saisonal, nahrhaft und einfach köstlich. Während Gäste sich im Farmer’s Market an langen Tafeln versammeln, warten The Orchard, The Piazza, Farmacy Bar und Live Cave mit selbst angebautem Gemüse, dem berühmten Chef’s Table und außergewöhnlichen Kochkursen auf.

Biohacking im Spa

Im Six Senses Spa gibt es großzügige Einzel- und Paarbehandlungsräume, Dampfbäder, Hamam, ein Café und eine Saftbar sowie einen hochmodernen Fitnessbereich. Die Rose Bar bietet Nachtschwärmern durch eine Reihe von Heilungs- und Präventionsprogrammen die Möglichkeit die Jahre etwas zurückzudrehen. Draußen befindet sich ein beeindruckendes Yoga-Deck sowie ein Boxring auf dem Dach. Transformation geschieht dann, wenn viele Dinge in perfekter Harmonie zusammenkommen: Bewusstsein, Timing, die Menschen, der Ort und die Erfahrung selbst. Die umfassenden Retreats werden von Freunden der Six Senses Gruppe, Gastpraktikern und anderen Partnern geführt.

Nachhaltiges Resortleben: Magnum Gallery und Mode Recycling

Ein neuartiges Einzelhandelskonzept – teils Unterhaltung, teils Bildung und teils Einkaufserlebnis – will man ebenfalls im Resort platzieren. Es wurde von den renommierten Mode-Redakteurinnen Daniela Agnelli und Tiffanie Darke kuratiert und versucht eine Geschichte in verschiedenen Kapiteln zu erzählen: Reduzieren, Recyceln, Mieten und Wiederaufbereiten. Höhepunkte des Geschäfts sind das „Live-Magazin“ -Erlebnis, der „Cinderella-Raum“ um sich für besondere Abende schick zu machen sowie der Intention Tree, um Wünsche und Absichten zu manifestieren und sich so an die Veränderung zu erinnern.

Auch Kunst und Kultur spielen eine zentrale Rolle in jeder Six Senses Experience. Während Gäste durch die Galerien des Resorts schlendern, können sie Ausstellungen von Magnum-Fotografen bestaunen. Künstlerin Elaine Groenestein wählte die Bilder aus, um Ibizas Kernthemen widerzuspiegeln. Neben Fotoveranstaltungen und Workshops gibt es in der Magnum Gallery auch eine Auswahl an besonderen Drucken zu kaufen. Direkt angeschlossen befindet sich eine wunderschöne Bibliothek, in der man seinen Horizont erweitern kann. Oder man geht Golf spielen!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Golf Ibiza by azuLinehotels (@golfibiza)

1972 wurde auf der Insel der erste 9-Loch-Golfplatz gebaut. Auf dem Instagram-Bild sieht man ein Teil des neueren 18-Loch-Golfplatzes, welcher in den 80er Jahren gebaut wurde und welcher 1992 mit dem 9-Loch zusammengelegt wurde. Jetzt firmieren die 27-Loch unter ‚Golf de Ibiza‘.