Freitag , September 24 2021
Home / Golfreisen / England-Schottland / Golfreisen in Corona-Zeiten: Meldrum House setzt auf Dining Domes

Golfreisen in Corona-Zeiten: Meldrum House setzt auf Dining Domes

Einer der schönsten Parkland Courses Schottlands liegt rund 30 Kilometer vom Stadtzentrum Aberdeens entfernt: das Meldrum House Country Hotel & Golf Course. Auf 97 Hektar entstand Mitte der neunziger Jahre nahe des Dorfs Oldmeldrum ein großzügiges Refugium, ein Resort für Golfer, Naturliebhaber und Gourmets. Erst im Juni 2016 wurden 4,5 Millionen Pfund für neue Zimmer mit Blick auf den Golfplatz investiert! Auf dme Gelände kann man ganz exklusiv eine Lodge mieten. Golfreisen in Corona-Zeiten stellt uns alle vor neuen Herausforderunen!

Golfreisen in Corona-Zeiten
In Zeiten von ‚Social Distancing‘ werden wir die nächsten Jahre sicherlich unsere Golf-Reiseziele nach neuen Kriterien auswählen! Hier die Dining Domes von Meldrum House.

Viel Geschichte und viel investiert wurde in diese schottische Golfdestination! Im 1236 erbauten Herrenhaus mit Turm und Türmchen, einst der Sitz der Barone von Meldrum, schlägt noch immer das Herz des Anwesens. Das alte Gemäuer beherbergt zehn individuell eingerichtete Zimmer mit allem modernen Komfort und der Grandeur vergangener Zeiten. Gegenüber dem Hauptgebäude wurden die früheren Stallungen mit viel Aufwand zu 13 luxuriösen Zimmern mit großen modernen Bädern umgebaut.

Im Juni 2016 wurde dann für 4,5 Millionen Pfund der Anbau an das Herrenhaus mit 28 modern eingerichteten Zimmern sowie einem Ballsaal für bis zu 200 Personen eröffnet. Von zehn sogenannten „Club Rooms“ in diesem Flügel bietet sich durch die vom Boden bis zur Decke reichenden Fenster ein herrlicher Blick auf den Golfplatz – und der hält was er verspricht.

Nach 760 Jahren Meldrum House eröffnete der Golfplatz

Golfreisen in Corona-Zeiten
Meldrum House Country Hotel mit Parkland Golf Course. Hier Loch 17.

Im Jahre 1996 entstand nach den Plänen des schottischen Golfplatz-Architekten Graeme Webster der 18-Loch Platz von Meldrum. Der erste Abschlag liegt nur wenige Schritte vom Herrenhaus entfernt. Da der Platz mit den ondulierten und schnellen Grüns nur Clubmitgliedern und Hotelgästen offensteht, ist er nicht so stark frequentiert. Hier ist immer eine entspannte Runde möglich.

Aktuell wartet das Hotel mit einer weiteren Unterbringungsmöglichkeit auf, die gerade in Zeiten des „Social Distancing” sehr gefragt ist. Gleich am Anfang der von alten Bäumen umsäumten Auffahrt steht die  CHAIN LODGE, die man nur exklusiv mieten kann. Sie verfügt über fünf Schlafzimmer (maximal 10 Gäste), die alle nach berühmten schottischen Golfplätzen benannt sind.

Golfreisen in Corona-Zeiten: Selbst kochen oder unter Kuppeln dinieren

Wer selbst kochen möchte, kann sich alle Zutaten bei den Küchenchefs bestellen und anliefern lassen. Und das Hotel hatte noch eine brilliante Idee, um auch in Zeiten von Covid-19 Gäste bewirten zu können: durchsichtige Kuppeln. Die sogenannten „Dining Domes” stehen auf dem Rasen direkt vor dem historischen Hauptgebäude. Sie verfügen über einen massiven Holzboden und sind mit maßgefertigten Möbeln und Laternen ausgestattet. Ein Bluetooth-Musiksystem ermöglicht den Gästen, ihre Wunschmusik zu hören. Jede der Kuppeln verfügt über ein Temperaturkontrollsystem, sodass die Innentemperatur je nach Wetterlage angepasst werden kann. Im Dunkeln weisen beleuchtete Steinpfade den Gästen den Weg.

Das Meldrum House Country Hotel & Golf Course liegt perfekt, um schnell auch die Links Courses von Aberdeen und Aberdeenshire zu spielen. Das Hotel kann Startzeiten auf den berühmten Küstenplätzen an der Nordostküste, wie Trump (25 km), Royal Aberdeen (27 km), Cruden Bay (37 km), Murcar Links (24 km) oder Fraserburgh (47 km) reservieren. Auch Packages mit Runden auf diesen Linksplätzen werden angeboten.

LESETIPP

SCOTLAND WHERE GOLF BEGAN – Old Tom Morris Golf Trail

Die Kurzfilmserie von SCOTLAND WHERE GOLF BEGAN feiert das Leben von Old Tom, seine Plätze, seine Turniere, die er spielte, und alles dazwischen.