Dienstag , November 20 2018
Home / Golf exklusiv / Golf in Austria: Golfsymposium mit Jubiläumsturnier am Achensee

Golf in Austria: Golfsymposium mit Jubiläumsturnier am Achensee

Wer kennt die österreichische Vereinigung ‚Golf in Austria‘ nicht! Wer in Österreich einen Golfurlaub plant, kommt an den GiA-Gastgebern nicht vorbei. Was viele unterschätzen: Der Verein der Spezialisten für Golfurlaub in Österreich hat mittlerweile 30 Jahre Erfahrung mit golfenden Gästen. Anlässlich des runden Jubiläums traf man sich drei Tage lang am Achensee, um die Besten der Branche mit Golf-Know-How auszuzeichnen und über die Zukunft des Golfsports zu ‚brainstormen‘! 

Wenn man das Kuhgatter zum Golfplatz-Loch Nr. 2 passiert, kommt man am historischen Clubhaus vorbei.
Wenn man das Kuhgatter zum Golfplatz-Loch Nr. 2 passiert, kommt man am historischen Clubhaus vorbei. Fotocredit: Yvonne Wirsing

Zum Jubiläumsgolfturnier (10. Oktober 2018!) schlugen jede Menge österreichische Hoteliers auf dem Leading Golfcourse Achensee mit ab. ‚Golf in Austria‘-Präsident Manfred Furtner, welcher als Hotel-Chef vom Romantik Hotel Wiesenhof gemeinsam mit der Familie Entner die perfekte Symposium-Location stellte, teete beim Jubiläumsturnier nicht mit auf, weil er sich persönlich um die Halfway kümmerte.

Das neue Badehaus des Romantik Hotels Der Wiesenhof am Achensee.
Das neue Badehaus des Romantik Hotels Der Wiesenhof am Achensee.

2016 weihte das Romantik Hotel ein hochmodernes Badehaus mit 25 Meter Sportbecken ein, welches sich für mehr Eventfläche sogar absenken lässt. Eigentlich war es der Traum von Nicole Ruisz von der Hotelnetzwerk GmbH auch hier zu feiern. Das machen die Hoteliers aber nur, wenn andere Hotelgäste nicht gestört werden. GiA hatte das Hotel nicht exklusiv! Aber vielleicht klappt es ja beim nächsten Jubiläumsevent von ‚Golf in Austria‘.

2016 weihte das Romantik Hotel Wiesenhof das neue Badehaus ein. Fotocredit: Yvonne Wirsing
Das Wasserbecken verschwindet in ein paar Sekunden unter einer Bodenplatte und ist die perfekte Event-Location. Fotocredit: Yvonne Wirsing

Die Idee zu der Marketingkooperation lieferte einst Dr. Karl-Heinz Müller von der Österreich Werbung. ‚Traveller können nach ihren Interessen wirkungsvoller angesprochen werden als mit allgemeinen Botschaften über die Schönheit des Urlaubslandes Österreich‘, ist praktisch die Arbeitsgrundlage für Nicole Ruisz von der Hotelnetzwerk GmbH, welche das ‚Golf in Austria‘-Symposium mit Turnier organisierte.

Österreichische Golf-Pioniere wie den Hoteliersfamilien Holleis (Der Salzburgerhof, Zell am See), Schellhorn (Der Seehof, Goldegg) und Schwaninger (Sporthotel Alpin, Zell am See), welche auch wesentlich zur Entstehung der regionalen Golfanlagen beitrugen, sind seit 30 Jahren Mitglied des Marketingvereins. Da überraschte es auch nicht, dass beim Award österreichische Golf-Pioniere einen Preis bekamen.

Golf in Austria mit 138 Mitgliedshotels und Clubs

Auch wenn sich die eingesetzten Mittel über die Jahre stark verändert haben, das Ziel des Vereins der Spezialisten für Golfurlaub in Österreich ist gleich geblieben: gemeinsam stärker als ein einzelnes Unternehmen. Heute ist Golf in Austria mit 138 Mitgliedshotels und Clubs und 20 Partnerregionen die einzige Organisation, die das Golfurlaubsland Österreich umfangreich repräsentiert. Auf allen relevanten Golfmessen sind sie immer zu treffen. Auf dem Golf-Symposium wurde aber auch klar, dass es den Anlagen im österreichischen Osten nicht so gut geht.

Loch 3 (Par3) vom Golfclub Achensee, welcher auch Mitglied bei 'Golf in Austria' ist. Fotocredit: Yvonne Wirsing
Loch 3 (Par3) vom Golf- und Landclub Achensee, welcher auch Mitglied bei ‚Golf in Austria‘ ist. Fotocredit: Yvonne Wirsing

Aber wie schaut die Golf-Zukunft aus! Der österreichische Diplom-Informatiker Christoph Holz zeigte seinen implantierten Chip im Handrücken, mit welchen man in der Zukunft vielleicht seinen Golfcart starten kann? Oder sein TeeTime-Badge am Automaten ausdruckt? Er versicherte aber auch, dass Golfbälle aus dem 3D-Drucker nicht wirklich fliegen können!

Weitere Referenten wie der Wiener Wirtschaftspsychologe Dr. Othmar Hill (‚Personalpolitik als ewige Schicksalsfrage) die digitale Vermarktungsexpertin Kristin Reinbach und Stephan Waltl als Generation Y- Experte blieben zum Get-togheter, teeten aber am Turniertag nicht mit auf.

Gewinner des Golfhotels und des Golfplatzes des Jahres

Seit 30 Jahren arbeiten die mittlerweile 135 Hotels und Golfanlagen an der Verbesserung ihrer Services für golfende Gäste. 33 Qualitätskriterien müssen die Golf-in-Austria-Partner erfüllen. Der Wettbewerb um die besten Golf-Services und die zufriedensten Gäste ist trotz der guten Kooperation untereinander groß. 17 Golfanlagen und 18 Hotels haben sich der Wahl gestellt. Entschieden haben die Golf in Austria-Stammkunden und Gäste der jeweiligen Hotels und Clubs. Innerhalb von zwei Wochen gaben ca. 5.000 Personen ihre Stimme ab und kürten damit die Gewinner der Golf in Austria-Awards 2018:

Hotel Gut Weissenhof

Bereits zum zweiten Mal Golf in Austria-Hotel des Jahres: Regina und Josef Habersatter, die Eigentümer des Hotels Gut Weissenhof in Radstadt. ‚Rein statistisch liefern die beiden Vollblut-Hoteliers das gesamte Greenfee-Aufkommen einer durchschnittlichen 18-Loch-Anlage‘, erwähnt Manfred Furtner. Das 4-Sterne-Superior-Golf-, Wellness- und Reit-Resort liegt direkt an der 27-Loch-Anlage des Golfclubs Radstadt. Wöchentlich veranstaltet der Chef selbst einen Golftag mit seinen Gästen und führt eine Wanderung auf die hauseigene Alm.

Golfclub Radstadt ist Golf in Austria-Club des Jahres 2018

Sofort bei der Gründung des Clubs 1991 wurde darauf Wert gelegt, der gastfreundlichste Golfclub der Region zu werden. Die 18-Loch-Championship- und die 9-Loch-Par-3-Anlage haben ein Highlight. Ein Birdie Jet zum Tee 12 auf 1.000 Metern Seehöhe. Der Abschlag danach verspricht „den längsten Drive des Lebens“ zurück ins Tal und bietet einen großartigen Ausblick auf die Bergwelt des SalzburgerLandes. Der Geschäftsführer der Anlage, Mag. Horst Watzlik, nahm die Auszeichnung zum Golfclub des Jahres 2018 stolz entgegen.

Golf in Austria Ehrenpreise

Das runde Jubiläum der Marketingkooperation von Golf in Austria war Anlass um Personen zu ehren, welche wesentlich Gestaltung des Produkts „Golfurlaub in Österreich“ beigetragen haben. Franz Schellhorn (Hotel der Seehof und Golfclub Goldegg) und Vroni Schwaniger (Sporthotel Alpin in Zell am See) bekamen den Ehrenpreis.

Franz Schellhorn gilt als einer der wahren Golfpioniere Österreichs. Er war seiner Zeit in vielen Fragen voraus. Trotz großer Widerstände setze er im romantischen Ort Goldegg im SalzburgerLand 1986 den 9-Loch-Platz durch, den er später auf 18-Loch ausbauen ließ. Mit dieser Infrastruktur-Entwicklung setzte er die Basis für eine positive Entwicklung der Region. Als Vizepräsident des Österreichischen Skiverbandes und als Präsident des Salzburger Golfverbandes war er perfekter Botschafter für Golfurlaub in Österreich!

Golf in Austria Präsident Manfred Furtner mit Vroni Schwaiger
Golf in Austria Präsident Manfred Furtner mit Vroni Schwaninger

Vroni Schwaninger wurde im zarten Alter von 20 Wirtin in Zell am See. Sie und ihr Mann eröffneten nach einer harten Zeit des Aufbaus 1978 das Sporthotel Alpin, das nun Schritt für Schritt an ihre Tochter, Elisabeth Schwaninger, übergeben wird. 1984 unterstützte die Familie als Golfgründerhotel die Eröffnung des Golfclubs Zell am See. Ein Jahr später fand die 1. Sporthotel Alpin Trophy statt und die Golfservices und die herzliche Gästebetreuung von Vroni Schwaninger wurden legendär. Beide waren maßgeblich an der Gründung von Golf in Austria beteiligt. Ihre gemeinsame Idee mit einer stärkeren Wirkung aufzutreten als alleine, ist heute noch genauso gültig wie vor 30 Jahren.

Und beide teeten beim Jubiläumsturnier nicht auf, warteten aber auf der Golfclub-Terrasse auf alle Golfamateure und die Sieger des Jubiläumsturniers! Bis zum Ende des Jubiläumsjahres wird es eine Tombola und spezielle Angebote geben. Wer sich für den Newsletter anmeldet kann sogar einen Golfurlaub gewinnen! Alle 14 Tage werden bis Jahresende die Gewinner veröffetnlicht!

LESETIPP

Golf vor atemberaubender Bergkulisse: 6. Golfturnier des Fürstenhaus Am Achensee

Am 18. Juni 2011 findet die 6. Golf-Trophy vom Hotel Travel Charme Fürstenhaus Am Achensee statt. Die atemberaubende Begrkulisse konkurriert mit der langen Tradition des Hotels und des Golfplatzes! Eine exklusive Golf-Mischung!