Donnerstag , Juni 21 2018
Home / app-1-Slider / Olympia Golf Proetten: Wer holt bei den Damen Gold?

Olympia Golf Proetten: Wer holt bei den Damen Gold?

Olympia Golf Proetten, Rio de Janeiro, Brasilien: Ein goldener Glanz legte sich über den Golfsport als am Sonntag sich der Engländer Justin Rose Olympisches Gold sicherte. 60 Spielerinnen, darunter neun aus den Top 10, drei Major-Champions aus 2016, und eine Deutsche, die für Brasilien startete und deshalb 7.30 Uhr das Turnier begann! Miriam Nagl im Porträt! 

Miriam-Nagl
Die Berlinerin Miriam Nagl teete als Erste für Brasilien auf. Fotocredit: IGF/Tristan Jones

Miriam Nagl über ihren Eröffnungsschlag: ‚Ich fühle mich sehr geehrt und bin überglücklich über diese Aufgabe. Ich fühlte mich nervös, stolz und sehr geehrt. Das ist schon was ganz besonderes!‘

Samsonite

Lydia Ko, die weltweite Nummer 1 aus Neuseeland, war bereits in Griffweite der Gold Medaille, da sie mit Rose nach dessen Finale am Sontag fotografiert wurde. Ko, Gewinnerin des ersten Major des Jahres sagte dazu nur: ‚Ich konnte das Ende nicht sehen, da ich auf den Cours ging. Doch ich konnte hören, wie sich die Fans gefreut haben und dann sah ich sie mit ihren Medaillen: Rose. Stenson und Kuchar. Die Möglichkeit mit Justin Rose ein Foto zu machen war etwas sehr besonderes. Ich hoffe, dass seine positiven Vibes auf mich abgefärbt haben. Die 19-jährige aus Auckland sagt dass sie den Haupt Peis bereits die ganze Saison im Auge hat:„Die Olympischen spiele waren dieses Jahr wahrscheinlich mein größtes Ziel. Um erstens Neuseeland zu repräsentieren und überhaupt daran teil zu nehmen. Wenn ich Samstag Abend eine Gold Medaille in den Händen Halte und auf dem Podium stehe währe es sehr besonders.

Lydia-Ko-Fotocredit-IGF
Wird Lydia Ko Gold holen? Fotocredit: IGF

Weltweite Nummer 2 Ariya Jutanagarn aus Thailand und Nummer 3 Brooke Henderson aus Kanada, welche jeweils die Woman’s British Open und die Woman’s PGA Championship gewonnen haben, spielen derzeit die beste Saison ihrer Profikarriere. Ariya Jutanugarn, Gewinnerin von 4 Titeln innerhalb diesen Jahres ist glücklich, bei den Olympischen Spielen mitspielen zu dürfen. ‚Es ist echt cool‘, beschrieb sie es kurzum.

Älteste Olympia Golf Teilnehmerin: Engländerin Catriona Mathew mit 46 Jahren bereits Senior: ‚Ich habe von Justin Rose letzter Runde gesehen und es war großartig. Hoffentlich können wir es genau so machen. Es ist fantastisch was er erreicht hat und so ein knappes Ende mit Henrik zeigte gutes Golf.‘

Olympia Golf Proetten

Caroline Masson startet mit einer 69er Runde in ihre 1. Runde bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro und liegt auf Position 11. Sandra Gal liegt nach den ersten 18 Löchern Even Par.  Mit ihrer 71 belegt Gal Platz 26.

Caroline Masson: ‚Ich bin ganz zufrieden. Ich habe solide gespielt. Auf diesem Platz nur ein Bogey zu spielen ist schon ganz in Ordnung, denn mit schlechten Schlägen kommt man wirklich in Bedrängnis. Ich habe mir viele Birdiechancen erarbeitet, wovon sicher auch noch die ein oder andere hätte fallen können. Es waren ein paar Putts dabei, bei denen dachte ich, dass sie fallen, aber dann sind sie doch ausgelippt. Aber es ist ein guter Start, auf den man aufbauen kann.‘

Sandra Gal: ‚Ich hatte auf dem Platz das Gefühl, dass ich locker fünf oder sechs unter liegen könnte, weil ich wirklich gut gespielt habe und ganz viele Putts einfach nicht fielen. Ich glaube es war das schlechteste Ergebnis was ich hätte spielen können. Am Ende habe ich vielleicht ein bisschen die Konzentration verloren. Wir mussten an der Bahn 16 sehr lange warten und da habe ich etwas den Rhythmus verloren. Wir waren heute insgesamt 5:45 Stunden unterwegs, das ist schon sehr lange.‘

Startzeiten, Olympische Spiele, Damen:

2. Runde:

08:41 Uhr (13:41 deutscher Zeit): Sandra Gal (GER), Ami Yang (KOR), Minjee Lee (AUS)
10:03 Uhr (15:03 deutscher Zeit): Caroline Masson (GER), Pornanong Phatlum (THA), Guilia Molinari (ITA)

LESETIPP

Augusta National Golf Club bald mit Damengolf-Turnier!

Nach den weiblichen Golfclub-Mitgliedern folgt jetzt ein Damengolfturnier, welches der Traditionsclub 'Augusta National Golf Club' selbst ausrichtet. Eine Einschränkung gibt es allerdings: Nur die 30 besten Golferinnen spielen ihre Finalrunde auf dem Course!

Advertisement