Mittwoch , September 19 2018
Home / Golf exklusiv / Golf Messtechnik von Schweizer Luxusuhrenmarke

Golf Messtechnik von Schweizer Luxusuhrenmarke

Golf Messtechnik bald für Amateurgolfer? Könnte es sein, dass Omega bald eine Hightech-Uhr für Golfer herausbringt, welche mehr kann als Bushnell, Garmin oder TomTom? Denn auf dem olympischen Golfplatz wendet die Schweizer Luxusuhrenmarke bereits einige neue Technologien an, welche man doch schnell in ein Serienmodell für Amateurgolfer ummünzen könnte! Alles über die neue Golf Messtechnik!

Messtechnik-Golf-Laser
Geht nicht so ein Golflaser auch in klein?

Um den Punktestand im Auge zu behalten, zählt ein mobiles ‚Scoring-System‘ die Anzahl der Schläge jedes Spielers ganz präzise. 36 Lasergeräte wurden auf dem olympischen Golfplatz aufgebaut, mit deren Hilfe OMEGA die Lage der Golfbälle ermittelt und somit auch den Abstand des Balls zum Tee oder zum nächsten Loch. Diese Systeme wurden zwar bereits bei anderen Golfturnieren eingesetzt, OMEGA hat jedoch seine eigene Software entwickelt, um die Daten in Echtzeit zu bearbeiten und anzuzeigen. Zudem können mithilfe der Laser statistische Daten erfasst werden, z. B. die Anzahl von Putts, Fairway Shots oder wie viele Schläge in den Rough-Bereich gingen.

Mehr Fakten zu Golf Messtechnik

Um den Golfplatz herum wurden elf Anzeigetafeln aufgestellt, die bereits während des Männerturniers zeigten, wer vorne liegt sowie die Punktezahl und Namen der Spieler. Weitere vier Anzeigetafeln, die alle mit Radarsystemen ausgerüstet sind, werden an vier ausgewählten Abschlagsplätzen aufgestellt. Während der Spieler abschlägt werden damit Informationen erfasst und sind auf dem Scoreboard zu sehen, damit die Zuschauer direkt alle wichtigen Informationen erfassen kann. So werden nicht nur Name des Spielers, Land und aktueller Punktestand angezeigt, sondern auch die Geschwindigkeit des Schlags sowie seine geschätzte Höhe und Weite.

Lesen Sie auch: Ab Donnerstag (18. August 2016) wird es historisch für die Golf-Damen bei Olympia!

LESETIPP

Mission Hills: WM-Sieg für Italien, Team Deutschland mit Kaymer-Cejka Platz 7

Italien gewinnt erstmals Golf-WM Die Brüder Edoardo und Francesco Molinari fangen auf der Schlussrunde noch das Duo McIlroy und McDowell aus Irland ab und sichern Italien mit 29 unter Par erstmals den WM-Titel. Cejka und Kaymer auf geteiltem Platz 7.

Advertisement