Freitag , März 5 2021
Home / Golfreisen / Terror-Angst beeinflusst Golfurlaub

Terror-Angst beeinflusst Golfurlaub

 Golfreise Mallorca

Immer eine Reise wert, derzeit aber überlaufen. Geheimtipp: Der Januar auf Mallorca. Pfichtplätze sind: Alcanada, Son Gual, Son Vida und wenn noch Zeit bleibt der wiederbelebte Golf Antratx. Die Balearen Insel bricht derzeit alle Touristenrekorde. Unser Tip daher abseits der Ferien. Perfekt im Januar.

weiter .. zurück
Die direkt am Meer gelegene 18-Loch-Anlage des Club de Golf Alcanada bietet ein nahezu ideales mit Oliven, Pinien und Eichen bewachsenes Gelände. Dazu der Blick auf die wunderschöne Insel Alcanada mit ihrem Leuchtturm und den dahinter liegenden Bergen. Für die Erstellung des Platzes zeichnen die Golfarchitekten Robert Trent Jones Jr. verantwortlich. Ein Platz, den man gespielt haben sollte.
Die direkt am Meer gelegene 18-Loch-Anlage des Club de Golf Alcanada bietet ein nahezu ideales mit Oliven, Pinien und Eichen bewachsenes Gelände. Dazu der Blick auf die wunderschöne Insel Alcanada mit ihrem Leuchtturm und den dahinter liegenden Bergen. Für die Erstellung des Platzes zeichnen die Golfarchitekten Robert Trent Jones Jr. verantwortlich. Ein Platz, den man gespielt haben sollte.

Golfplatz Alcanada - man nennt ihn auch den Porsche Platz. 16 Bahnen mit Blick aufs Meer.
Golfplatz Alcanada – man nennt ihn auch den Porsche Platz. 16 Bahnen mit Blick aufs Meer. Foto Aufnahme 4. Jan. 2016
Alcanada Mallorca: Die direkt am Meer gelegene 18-Loch-Anlage des Club de Golf Alcanada bietet ein nahezu ideales mit Oliven, Pinien und Eichen bewachsenes Gelände. Dazu der Blick auf die wunderschöne Insel Alcanada mit ihrem Leuchtturm und den dahinter liegenden Bergen. Für die Erstellung des Platzes zeichnen die Golfarchitekten Robert Trent Jones Jr. verantwortlich. Ein Platz, den man auf der Insel unbedingt gespielt haben sollte.
Alcanada Mallorca: Die direkt am Meer gelegene 18-Loch-Anlage des Club de Golf Alcanada bietet ein nahezu ideales mit Oliven, Pinien und Eichen bewachsenes Gelände. Dazu der Blick auf die wunderschöne Insel Alcanada mit ihrem Leuchtturm und den dahinter liegenden Bergen. Für die Erstellung des Platzes zeichnen die Golfarchitekten Robert Trent Jones Jr. verantwortlich. Ein Platz, den man auf der Insel unbedingt gespielt haben sollte.
Golf-Son-Gual-Clubhaus

Auf der Verbindungsstrasse Ma 15 von Palma nach Manacor beginnt bei Kilometer 11,5 die kurze Anfahrt zum Son Gual Golf. Vorbei an einem Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert, erreicht man das auf einem Hügel liegende, moderne Clubhaus.In Son Gual gehen pro Stunde bloss vier Flights an den Start. Die niedrige Frequenz schont neben der Anlage auch die Nerven der Spieler. Die Anlage hat aber das höchste Greenfee auf der Insel.

Adam Pamer, der Handicap-Elf-Spieler und Fensterbauer aus Franken hat diesen Golfplatz von der Pike auf gebaut - seine Tochter Sabine ist Präsidentin des Golfclubs SonGual hat HCP 3 und der Sohn managed das Tagesgeschäft. Mehr über Adam Pamer hier:
Adam Pamer, der Handicap-Elf-Spieler und Fensterbauer aus Franken hat diesen Golfplatz von der Pike auf gebaut – seine Tochter Sabine ist Präsidentin des Golfclubs SonGual hat HCP 3 und der Sohn managed das Tagesgeschäft. Mehr über Adam Pamer hier:
Alles auf dem Course Son Gual strahlt Großzügigkeit, aber auch Ruhe aus. Die Grüns sind groß, spieltechnisch herausfordernd angelegt, mit Vorgrüns die kurzen Spiel alles abverlangen. Die 66 Bunker auf dem Platz sind beeindruckend in die Spielbahnen eingebaut. Es ist die außergewöhnliche Größe der Abschlagsflächen, die jeden Spieler bereits an der ersten Bahn beeindruckt. Im Durchschnitt 900 qm groß - mit den höchsten Ansprüchen gepflegt - und sie sind größer als so manche Putting-Greens vergleichbarer Anlagen.
Alles auf dem Course Son Gual strahlt Großzügigkeit, aber auch Ruhe aus. Die Grüns sind groß, spieltechnisch herausfordernd angelegt, mit Vorgrüns die kurzen Spiel alles abverlangen. Die 66 Bunker auf dem Platz sind beeindruckend in die Spielbahnen eingebaut. Es ist die außergewöhnliche Größe der Abschlagsflächen, die jeden Spieler bereits an der ersten Bahn beeindruckt. Im Durchschnitt 900 qm groß – mit den höchsten Ansprüchen gepflegt – und sie sind größer als so manche Putting-Greens vergleichbarer Anlagen.
weiter .. zurück

LESETIPP

Im Land der Pharaonen Golfen: Digitales Visum und aktuelle Corona-Regeln

Wenn man an Golfreiseziele denkt, wird einem Ägypten nicht als erstes Land in den Sinn kommen. Länder wie Spanien, Portugal, die Türkei oder die Vereinigten Arabischen Emirate stehen wohl eher auf der Bucket List. In direkter Nachbarschaft der Gizeh Pyramiden wird bereits seit 1889 Golf gespielt!