Dienstag , September 29 2020
Home / Lifestyle / Eine Frage der Golf Etikette: Whisky immer dabei!

Eine Frage der Golf Etikette: Whisky immer dabei!

Schottland gilt nicht nur als Heimat des Golfsports, hier liegt auch die Wiege der Golf-Etikette und ist gleichzeitig die Heimat des Whiskys. Seit dem 5. Jahrhundert gibt es das Edelgetränk auf der Insel. Wenn ein Schotte einen Flachmann aus dem Golfbag zaubert, gehört es natürlich zur Golf-Etikette, daß nur die edelsten Tropfen der 91 schottischen Brennereien sich im Fläschchen befinden. Ein 50 Jahre alter Single Malt Whisky gehört zum guten Ton!

Zum Thema Whisky gibt es fast so viele Weisheiten wie zum Thema Golf. Sehr gern wird der amerikanische Schauspieler W.C.Fields zitiert: ‚Man sollte immer eine kleine Flasche Whisky dabei haben, für den Fall eines Schlangenbisses – und außerdem sollte man auch immer eine Schlange dabei haben.‘ :-)

Eine der ältesten und exklusivsten Whisky Destillerien in Schottland ist Higland Park, welche seit 1798 Whisky herstellen und unter schottischen Golfern die meisten Anhänger haben! Ein 50 Jahre alter Single Malt aus der Destillerie findet man sogar im Londoner Luxus-Kaufhaus Harrods.

Der Clou: Die Flasche ist mit Silber verziert und bringt stattliche 5 Kilo auf die Waage. Ausgedacht hat sich das atemberaubende Design die Engländerin Maeve Gillies, welche als Juwelier ständig Schmuckstücke verschönert und mit ihrer Kreation an das rauhe Wetter auf den schottischen Inseln erinnern will. Als Limited Edition wurden 275 Flaschen (0,75 Ltr.) aus fünf Fässern abgefüllt. Pro Flasche: ca. 9.800 €. Das muss man sich leisten wollen!

Wer so eine Flasche im Bag dabei hat, sollte sich einen Elektrocaddy leisten!

LESETIPP

Schreihälse fliegen raus: So funktioniert die Golf-Etikette

'Golfetikette kompakt - Alles Wissenswerte rund um das richtige Verhalten auf und neben dem Platz' ist jahrelanger Bestseller! Sieben Fragen an den Erfolgsautoren Yves C. Ton-That.

Advertisement