Freitag , November 22 2019
Home / Equipment / Der erste vegane Golfschuh vom Münchner Label henry & magda

Der erste vegane Golfschuh vom Münchner Label henry & magda

Der Verzicht auf tierische Produkte und Nachhaltigkeit sind in der Mode-Industrie voll im Trend! Die Münchner Unternehmerin Daniela Brunner beweist mit ihren ersten veganen Golfschuh, dass der Verzicht auf Leder keinen Abstrich bei der Optik oder dem Tragekomfort bedeuten!  Die überzeugte Veganerin im Interview!

Unternehmerin Daniela Brunner schenkt uns den ersten veganen Golfschuh!
Unternehmerin Daniela Brunner schenkt uns den ersten veganen Golfschuh!

Ihr Golf Schuh-Label heißt henry &magda – Wie kommt es zu so einem Namen aus zwei Vornamen?

Daniela Brunner: ‚Zwei Namen weil Damen- und Herrenschuhe. Henry und Magda hätten die Namen für meine Kinder sein sollen, die ich damals noch nicht hatte;-)‘

Das Label gibt es seit 10 Jahren! Was war der Impuls als Unternehmerin für die Gründung und warum haben Sie mit Golfschuhen angefangen?

Daniela Brunner: ‚Nachdem ich Jahre lang den Vertrieb für andere Schuhmarken gemacht habe und diese aufgebaut hatte, wollte ich nun endlich mein eigenes Label haben und frei und unabhängig sein. Ich wollte einen coolen Sneaker kreieren. Habe dann aber sehr schnell gemerkt wie schwierig es ist mit einer absolut unbekannten Schuhmarke den Markt zu erobern. Da die Schuhe von henry & magda eine Noppensohle hatten, ist der Golfmarkt auf uns aufmerksam geworden. In dieser Nische konnte sich henry & magda sehr schnell etablieren, da die Schuhe von Anfang an „anders“ waren und sich abgehoben haben.‘

Neben einer umweltfreundlichen Mikrofaser bieten Sie auch mehrere Sohlen an. Was sind die Unterschiede und für welchen Golfer sind diese geeignet?

Daniela Brunner: ‚Alle Schuhe sind für alle Golfer geeignet. Die unterschiedlichen Sohlen bieten wir aus rein modischem Aspekt an.‘

Wie viele Kollektionen gibt es mittlerweile von henry & magda?

Daniela Brunner: ‚Nur eine im Jahr, aber wenn ich interessante neue Formen entdecke oder eine neue Idee habe, dann wird das umgesetzt und eingebaut. Ich habe festgestellt, dass es etwas Zeit braucht, bis sich ein neuer Schuh etabliert. Deshalb ist eine Kontinuität hier wichtiger als ständig neue Modelle zu zaubern.‘

Was hat sie auf die Idee gebracht, den ersten veganen Golfschuh überhaupt zu verkaufen?

Daniela Brunner: ‚Da ich selber streng vegan lebe und mir schon lange keine Produkte mehr aus Leder kaufe, da es gegen meine Ethik verstößt, war für mich ganz klar, dass ich keine Schuhe aus Leder produzieren und verkaufen kann.‘

erste vegane golfschuh
Absolutes Highlight der Kollektion 2019 ist das Modell Greta in Snake-Optik. Fotocredit: Magdalena Löscher Lichtwinkel Fotodesign

Wissen Sie denn wie viele Golfer wir haben, die vegan leben?

Daniela Brunner: ‚Nein das weiß ich nicht… Auch nicht vegan lebende Menschen können und sollten unsere Schuhe tragen. Es hat nur Vorteile auf allen Ebenen, sich endgültig von Leder zu verabschieden.‘

2 Euro pro veganen Schuh gehen an die Tierschutzorganisation ‚Animal Equality‘ – warum haben Sie sich diese herausgesucht?

Daniela Brunner: ‚Animal Equality arbeitet sehr effizient und ist vor allem äußerst seriös und gut aufgestellt. AE kämpft sehr für die Abschaffung der Massentierhaltung. Hinzu kommt, dass der Kontakt zu AE sehr innig bzw. persönlich ist.‘

Ihre Golfschuhe können auf Grund der Nähte nicht wasserdicht produziert werden – wie lange sind sie denn dann wasserabweisend? Mittlerweile wird man ja von Regen regelrecht überrascht!

Daniela Brunner: ‚Wasserabweisend sind unsere Schuhe alle. Wir empfehlen auch diese immer vor dem ersten Tragen gut einzusprühen. Henry & Magda war von Anfang an eher als Schönwetterschuh bekannt. Wir haben es auch bei anderen Modellen mit Membranen versucht. Das macht den Schuh extrem hart und unbequem, wenn er wirklich komplett wasserdicht sein soll. Deshalb haben wir darauf verzichtet.‘

Als Münchner Marke verkaufen Sie traditionell auch im Pop-up-Store. Wann findet der nächste statt?

Daniela Brunner: ‚Ja wenn sich die Möglichkeit ergibt machen wir das. Hat immer sehr gut funktioniert. Der nächste Pop up Store wird am 12.9. in der Maximilianstr. 8 eröffnet und wird dort für 4 Monate sein. Allerdings nicht von henry & magda sondern von Giulia & Romeo. Dies ist meine vegane, sehr hochwertige Fashion Kollektion, die Textilien, Schuhe und Taschen beinhaltet. Der komplette Erlös aller Verkäufe wird an die Tiere gespendet.‘

Erste vegane Golfschuh: Das Obermaterial

Ein Jahr lang wurde das HighTec Microfaser Synthetikleder getestet, Sommer wie Winter, bei jeder Witterung und viele Stunden am Tag. Es ist anpassungsfähig wie Leder, sehr weich und angenehm zu tragen. Es zeichnet sich durch ein gutes Nässeverhältnis aus und überzeugt vor allem durch die Atmungsaktivität. Diese Eigenschaft besitzt sowohl das Außenmaterial als auch das Microfaser-Innenfutter. Das Innenfutter und die Einlegesohle Sani-Pur® by Sanitized® verfügt über eine enorm hohe Feuchtigkeitsaufnahme. Der Fuß bleibt trocken ohne zu schwitzen. Die Einlegesohle ist zusätzlich mit einem speziellen Zusatzstoff der Firma Sanitized® veredelt. Diese Veredelung macht das Fußbett antifungizid und antibakteriell und verhindert somit unangenehmen Schweißgeruch. Die Sanitized® Technologie ist sicher und dauerhaft, selbst bei intensivem Gebrauch.

Die henry & magda Kollektion ist online erhältlich!

 

LESETIPP

Golf Versteigerung: 25.300 Dollar für diese Golfschuhe

Cobra Puma Golf mit Golf Versteigerung für einen Golfschuh zu Gedenken an Arnold Palmer. Mit diesen Ergebnis hätte keiner gerechnet! Wieviel würdet Ihr für einen Golfschuh ausgeben?