Sonntag , April 22 2018
Home / Equipment / Erstes e-bike für Golfer

Erstes e-bike für Golfer

Dieses e-bike für Golfer dürfte mal wieder neuen Wind auf deutschen Fairways bedeuten, stammt es aus dem Designstudio Pininfarina. Aus der italienischen Designschmiede stammen die schönsten Ferrari-Modelle. Über einen Zeitraum von 85 Jahren entstanden viele bedeutende Designs aus den Bereichen Automobile, Architektur und Luxusobjekte aus dem Piemont. Jetzt kommen die E-VOLUZIONE E-Bikes hinzu – mit extra Adapter fürs Golfbag. Ob man allerdings Spaß auf den deutschen Golfplätzen damit haben wird? 60 Prozent der Golfer schieben oder ziehen ja gern ihr Golfbag! Aber für den Weg zum Golfplatz wäre es sicherlich die coolste Variante!

17,5 kg wiegt dieses e-bike für Golfer
17,5 kg wiegt dieses e-bike für Golfer

 

Das erste E-Bike von Pininfarina entstand in Kooperation mit Diavelo. Die Marke der Accell Group, Europas führendem Premium-Fahrradanbieter, schloss das Geschäftsjahr 2016 mit einem Gesamtumsatz von 1,05 Milliarden Euro ab. Alle wichtigen Teile des ‚E-VOLUZIONE‘ sind in das Rad integriert: Der Akku mit patentierter Technologie, der Mittelmotor, Lenker und Vorbau, das Display sowie alle Kabel.

Dieses e-bike wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Zum Beispiel mit dem iF Design Award 2017 oder dem German Design Award 2017 und 2018. Aufgrund der weltweit hohen Nachfrage und der noch begrenzten Produktionskapazitäten ist die Stückzahl an verfügbaren Pininfarina ‚E-VOLUZIONE‘ für 2018 limitiert.

Die Schweizer Firma EMOTION OF BRANDS ist exklusiver Vertriebspartner in Deutschland. Wenn die Golfsaison beginnt, werden wir wahrscheinlich mehr von den Rädern sehen. Der Grund: die deutschen Leading Golf Clubs haben mit dem Schweizer Unternehmen eine Kooperation. Übrigens: Ab Januar 2018 firmiert der Leading Courses of Germany Verein unter Leading Golf Clubs of Germany.