Alex Cejka wird heute 40.! Sein Résumée über Golf, das Alter und Tiger Woods

2. Dezember 2010 | Exklusiv Golfen | Kategorie: News

Alex Cejka hat sich in diesem Jahr die Tourkarten der US PGA Tour und der PGA European Tour erspielt und mit vier Top-10 Platzierungen – darunter der geteilte achte Rang bei den U.S. Open – hervorragendes Golf gezeigt. 2011 wird er auf der US PGA Tour und der PGA European Tour spielen. Heute, am 2. Dezember 2010 wird er 40 Jahre alt. Sein Résumée über Golf, das Alter und Tiger Woods.


Die Saison 2010 ist vorüber, wie sieht Ihr Fazit aus, was war positiv, was war negativ?
Alex Cejka:
Positiv war, dass ich einige gute Ergebnisse erspielen konnte und die Tourkarte für 2011 auf der US PGA Tour relativ früh in der Tasche hatte. Dazu habe ich mir auch die Spielberechtigung auf der PGA European Tour für 2011 gesichert. Ich habe eigentlich relativ gut gespielt dieses Jahr. Die negative Seite ist, dass mehr drin war in dieser Saison, ich wollte eigentlich mehr erreichen am Schluss, aber die letzten drei Monate waren ein bisschen unglücklich gelaufen. Ich hatte gesundheitliche Probleme, das war wirklich schade, denn mit einem guten Finish in der Fall Season wäre ich mit der Saison 2011 hoch zufrieden gewesen.

Würden Sie als Highlight der Saison Ihren Auftritt bei der U.S. Open sehen?
Alex Cejka:
Vielleicht ein kleines Highlight, weil ich ganz gut gespielt habe. Die Highlights waren für mich eher die Führung in Turning Stone oder als ich in Reno eine richtig gute Chance hatte auf der US PGA Tour zu gewinnen. Bei der BMW International Open in München, auf der European Tour, war ich richtig stolz auf meinen 3. Platz, obwohl ich in der ersten Runde noch einen Jetlag von der US Open hatte.

Ihr Auftritt bei den U.S. Open hat Ihnen immerhin einen Platz in Ihrem Lieblingsturnier, dem Masters 2011, und den U.S. Open 2011 gesichert.
Alex Cejka:
Ja, dies stimmt schon, jedoch bei den genannten Turnieren habe ich um den Sieg gespielt, bei der U.S. Open hatte ich diese Chance nicht.

In den letzten paar Wochen hatten Sie Probleme mit der linken Hand, die immer wieder anschwoll, was ist da los?
Alex Cejka:
Die Ärzte haben vor zwei Monaten festgestellt, dass ich eine Allergie gegen 19 von 20 Gräsern, die auf den Golfplätzen angepflanzt werden, habe. Dagegen kämpfe ich jetzt mit Medikamenten an.

Wie sieht jetzt Ihr Plan für die neue Saison aus? Es war zu hören, dass Sie bereits auf Hawaii starten wollen.
Alex Cejka:
Ich habe mir dieses Jahr auch die Tourkarte der European Tour erspielt und habe beschlossen
zusätzlich zu meiner US PGA Tour Karte auch meine Mitgliedschaft auf der European Tour anzunehmen.
Ich werde im Winter versuchen gut zu trainieren und mich auf die neue Saison vorbereiten. Die letzten Jahre war dies nicht so möglich, ich habe immer erst im Januar angefangen intensiv zu trainieren, das war meiner Meinung zu spät, um fit für die Turniere an der Westküste zu sein. Ich spiele gerne dort und möchte 2011 bei diesen Turnieren mehr als einen Cut schaffen. Ich möchte mich so gut vorbereiten, dass ich an der Westküste besser spiele und eventuell im März, wenn es dann nach Florida geht, schon ein paar Dollars für die Ranglisten eingespielt habe. Ich habe mich deshalb auch entschieden Im Dezember mit der Alfred Dunhill Championship und der South African Open Championship zwei Turniere der European Tour zu spielen. Ich finde dies eine gute Vorbereitung für die Turniere an der Westküste im Januar.

Am 2. Dezember beginnt für Sie in ein neuer Lebensabschnitt, Sie werden 40 Jahre alt. Wird da groß gefeiert oder wird es ein Geburtstag wie jeder andere sein?
Alex Cejka:
Ich werde wahrscheinlich gar nicht feiern. Ich weiß nicht, wie alt ich werde – mental bin ich immer noch  20 Jahre jünger (lacht). Nein groß feiern werde ich nicht, das war noch nie mein Ding. Vielleicht gehe ich gut essen?

Im Golfport hat sich viel getan. Tiger Woods wurde als Nr. 1 der Welt abgelöst. Bitte ein paar Gedanken dazu.
Alex Cejka:
Mit den ganzen Schwierigkeiten die Tiger in diesem Jahr hatte, dazu hat er kein Turnier gewonnen, war es abzusehen. Lee Westwood hat in diesem Jahr sehr gut gespielt, war bei allen Majorturnieren vorne mit dabei. Es wurde auch langsam einmal Zeit, dass Tiger abgelöst wird und jetzt sieht man, dass wieder Bewegung in die Weltrangliste kommt.

Die junge Garde mit Martin Kaymer und Rory McIlroy macht ja auch noch richtig Druck.
Alex Cejka:
Richtig, das sind super Jungs die hervorragendes Golf spielen, nicht nur in Europa sondern auch wenn sie nach Amerika Kommen. Beide haben in den USA schon gewonnen, Martin sogar schon einen Majortitel. Auch im Ryder Cup haben die jungen Spieler überzeugt, Europa hatte ein tolles Team zusammen. Es ist schön zu sehen, dass viele junge Spieler nachkommen und sich auch in der Weltrangliste ganz weit vorne platzieren.

Tags: ,

Diese Artikel sollten Sie lesen:

      None Found

Schreibe einen Kommentar