Mittwoch , Oktober 28 2020
Home / Golf exklusiv / Golf Sonderzug nach Halle: Udo Lindenberg rockte zum ‚Good Hope Golf Cup‘

Golf Sonderzug nach Halle: Udo Lindenberg rockte zum ‚Good Hope Golf Cup‘

Normalerweise spielt man zuerst ein Turnier und danach gibt es eine Golf-Gala. Beim 3. ‚Good Hope Cup‘ war es genau umgedreht. Hier war die Charity-Party vor dem Turnier, Werner Schulze-Erdel moderierte für den guten Zweck und zahlreiche Promis waren in Spenderlaune bevor es am Sonntag auf den Golfplatz am Egeberg ging. Udo Lindenberg zeigte das größte Charity-Herz mit einer Mega-Spende über 40.000 € und Snow-Golf-Doppelweltmeister Adi Hengstberger war der Heroe des Golfturniers.

Snow-Golf-Doppel-Weltmeister Adi Hengstberger konnte Udo Lindenberg zum Golfen nicht überreden! Dafür gewann er den ‚Good Hope Cup‘ genau 24 Stunden nach der Big Party im Sportparkhotel in Halle (Westfalen)!

Sportler wie Olympiasieger Lars Riedel, Schauspieler wie Hollywoodstar Elke Sommer oder Gedeon Burkhard und Politiker wie Laurenz Meyer reisten für den außergewöhnlichen Charity-Event des Fördervereins ‚Good Hope Center‘ nach Halle/Westfalen an, um dieses Mal für ein Dorf in Tansania Schützenhilfe zu leisten. Moderator des Abends: Werner Schulze-Erdel war Mitorganisator des exklusiven Golf-Cups und als Vorstandmitglied vom ‚Good Hope Center‘ war es für ihn Ehrensache, sein Honorar zu spenden.

Udo Lindenberg mit Panikorchester im Schlepptau will mit 64 Jahren nicht mehr mit dem Golfen beginnen, dafür spendete er generous und legte ein Live-Mini-Konzert mit Hits wie ‚Sonderzug nach Pankow‘ auf. Privat hat er wie Schauspielerin Elke Sommer das Malen für sich entdeckt und so spendete er für die Versteigerung einen echten Lindeberg. Selbst spendete er 40.000 € und der Förderverein ‚Good Hope Center‘ bedankt sich bei ihm, indem demnächst ein afrikanisches Waisenhaus nach seinem Namen benannt wird.

Bis in die frühen Morgenstunden wurde gefeiert und dann entschied das Los, mit welchem Prominenten man im Flight beim ‚Good Hope‘-Cup Golf spielt. Adi Hengstberger vom Golfclub Valley hatte sich gerade beim Beuerberger Singlecup Mitte August ein neues Handicap von 4,3 erspielt. Damit trat er beim Charity-Turnier in Halle an und gewann glatt das Turnier!