Dienstag , Oktober 15 2019
Home / Lifestyle / Golf auf Bora Bora: Immobilien-Projekt für Millionäre

Golf auf Bora Bora: Immobilien-Projekt für Millionäre

Französisch-Polynesien besteht aus einer Ansammlung kleinerer Inseln, Atolle und Archipele im südlichen Pazifik. ‚Bora Bora‘ ist sicherlich das bekannteste Atoll, auf welchem erst 2008 das luxuriöse ‚Four Season‘ ein Hotel eröffnete. Doch wer hier Golfen will, muss ins Flugzeug steigen. Eine Flugstunde ist hier der älteste Golfplatz entfernt: Olivier Breaud Int. Golf Course auf Tahiti. Doch das ‚Four Season‘ hat auf Bora Bora Golfplatzpläne und ein Londoner Immobilienbüro will sogar ein eigenes Golfresort mit Privat-Villen und Golfplatz bauen.

2007 entstand auf Moorea, welche auch ca. 1 Flugstunde von Bora Bora entfernt liegt der 18-Loch-Jack Nicklaus-Golfplatz ‚Moorea Green Pearl Golf Course‘. Wer kein Flugzeug mag, kann auch ein Taxi-Boat nehmen.

Zugegebenermaßen liegt ‚French Polynesien‘ nicht gerade um die Ecke, um hier eine Runde Golf oder sogar ein Ferienhäuschen zu planen. Zwei Tage Reisezeit muss man von Europa einkalkulieren, gibt es keine Direktflüge. Trotzdem planen die beiden Londoner Immobilien-Unternehmer  Michael Marquette und Simon Turner ein Immobilienprojekt mit Golfplatz und Private Residenzen. Seit 2007 gehören Penthouse-Wohnungen, Schlösser, Inseln und auch Resorts zu ihrem Portfolio und für ein Investment muss man auch tiefer in die Tasche greifen. Für ihr Projekt auf ‚Bora Bora‘ fangen die Beteiligungen ab 9,5 Millionen US-Dollar an.

Golfen auf Bora Bora kann man bis dato nicht. Obwohl die Amerikaner während des 2. Weltkrieges hier einen Stützpunkt hatten, welchen man heute noch den Flugplatz verdankt, bauten sie hier keinen Golfplatz wie auf so vielen anderen Stützpunkten. Der nächstgelegene Golfplatz liegt auf Tahiti und wurde 1999 eröffnet.

Der Olivier Breaud Course (Par 72, 5.950m Länge) befindet sich in Atimaono auf einem Gelände einer ehemaligen Zuckerrohr-Plantage und Rumbrennerei. Jedes Jahr werden die International Tahiti Open im Monat Juli ausgetragen.

Seit April 2007 spielt man aber auch auf der Nachbarinsel Moorea auf dem Moorea Green Pearl Golfplatz (Par 70, 6.115m Länge) Golf. Von Nicklaus Design gebaut, hat man von jedem der 18 Löcher einen direkten Blick auf Tahiti. Auch hier hat man den ständigen 180-Grad-Blick auf den Pazifik. Mit dem Boot braucht man für die 81 km von Bora Bora nach Moorea gut 40 bis 50 Minuten. Hier hat man die Möglichkeit Golf-Equipment auszuleihen!

Über das Immobilien-Projekt gibt es ein erstes Video auf YOUTUBE

Advertisement