Samstag , November 25 2017
Home / Golfreisen / China

China

Fürs Auge: Ozaki Course Mission Hills

Der japanische Ausnahmegolfer Ozaki nutzt die Aha-Effekte der Natur für seinen Golfplatz, indem er Fairways in malerische Hügellandschaften integrierte und die Abschläge immer erhöht wie eine Art Aussichtsplattform designte. Die 18. Bahn endet nicht nur mit einem gigantischen Doppelgrün direkt hinter einem See, der Blick zum Shenzen Hotel und Clubhaus eingeschlossen von zwei Bergen ist so Bilderbuchlike, daß man ihn in seinem ganzen Leben nicht vergisst.

Mehr

Bunkertime: Mission Hills Olazabal

Der Olazabal Course Mission Hills ist nicht nur der Austragungsort des alljährlichen Omega Mission Hills World, er ist auch der längste Course auf dem Gelände. Golfpro Jose Maria Olazabal gilt als Meister der Sandwedge. Ganz klar, daß er 155 Bunker auf 18 Loch integrierte, 24 Bunker allein am auf dem Signature Hole, Loch 15 (Par 5).

Mehr
Advertisement