Montag , Dezember 10 2018
Home / Golfreisen / Kjus sucht Golf Abenteurer

Kjus sucht Golf Abenteurer

KJUS lässt Abenteuer wahr werden. Die Schweizer Sportmode-Marke sucht mit Realize Your Adventure wahre Golf-Abenteurer via Wettbewerb. Man muss nur seinen Lieblingsort auf einer interaktiven Karte markieren und mit einem kurzen Text von maximal 250 Zeichen erzählen, von welchem Golfabenteuer man träumt. Dann teilt man den Beitrag über verschiedene Social Media-Kanäle mit Freunden und ist dabei! Aus den zehn beliebtesten Bewerbungen werden zwei auf ihren Golf-Wunsch-Trip geschickt! Bis 15. Mai 2016 kann man unter kjus.com mitmachen!

Bernd-Ritthammer-KJUS-by-Mike-Meyer
In sechs Jahren bereiste Golfprofi Bernd Ritthammer über 40 Länder. Trotzdem hat er noch Golf-Abenteuer im Kopf! Fotocredit: Mike Meyer

Zum Start von Realize Your Adventure und um eine kleine Idee davon zu vermitteln, was die Teilnehmer erwarten könnte, hat KJUS Golfer Bernd Ritthammer sein ganz persönliches Golf-Abenteuer wahr werden lassen: eine Tour zu den Wurzeln des Golfsports nach Schottland.
‚Natürlich habe ich schon in Schottland gespielt, aber jedesmal in der Hektik eines Turniers‘, erklärt der European Tour-Golfer. Der Trip führte ihn von Royal Dornoch nach Cruden Bay und von dort weiter nach St. Andrews. ‚Wenn du mit dem Golfsport aufwächst, weißt du, dass alles in Schottland begann‘, sagt er. ‚Deswegen willst du natürlich dorthin und auf diesen berühmten Plätzen spielen. Jedes Loch hat eine lange Geschichte und in einigen Clubhäusern sieht man, dass die Ehrenmitglieder ausschließlich Herzöge und Prinzen sind. Das Schöne an Schottland ist jedoch, dass hier wirklich jeder spielt. In Schottland hast du das Gefühl, dass Golf einfach ein Teil deines Lebens ist.‘ Golf hat Bernd rund um den Erdball geführt – er bereiste in den vergangenen sechs Jahren über 40 Länder – von Mauritius über China bis in den Oman und nach Schweden und jeden außergewöhnlichen Linksland dazwischen. Fragt man Bernd jedoch nach der Nr. 1 auf seiner Wunschliste, muss er nicht lange überlegen. 

Schottland bietet mit seiner Naturlandschaft, den komplexen und anspruchsvollen Golfplätzen und dem dramatischen Wetter – das in Minutenschnelle von purpurroten Sturmwolken zu Sonne und blauem Himmel wechseln kann – ein überwältigendes Erlebnis. Für Bernd ist das Sport in seiner schönsten Form. ‚Natürlich haben wir den Old Couse und Royal Dornoch (einer der ältesten Golfplätze der Welt aus dem Jahr 1616, welcher in diesem Jahr seinen 400sten Geburtstag feiert) besucht, doch wenn ich ehrlich bin, war Cruden Bay für mich das eindrucksvollste Erlebnis», kommentiert Bernd die raue Landschaft. ‚Mich hat dieser Links Course direkt gegenüber vom mystischen Slains Castle sehr beeindruckt. Ich möchte unbedingt dorthin zurückkehren und spielen. Das ist wahrscheinlich einer meiner liebsten Plätze weltweit.‘ 

Slains-Castle-KJUS-by-Mike-Meyer
Turnier-freie-Tage: Bernd Ritthammer geniesst es! Fotocredit: Mike Meyer

Der Legende soll Slains Castle nach als Inspiration für Bram Stokers Dracula gedient haben. Die gotischen Ruinen, die sich in den purpurroten Himmel erheben, erinnern in der Tat an die eine oder andere Gruselgeschichte, die wir vielleicht gelesen oder gehört haben. Gleichzeitig hat die schaurige Gänsehaut-Atmosphäre etwas ziemlich Romantisches.
Vögel umkreisen den Turm, als wir das Schloss erklimmen und einige weitere Fotos schießen, während die Brandung gegen die Felsen schlägt und uns die Gischt bis ans Bein spritzt. ‚Diese Augenblicke erlebst du nur selten, wenn du auf der Tour an einigen der schönsten Orte spielst‘, erklärt Bernd. ‚Es ist einfach beeindruckend und inspirierend, das werde ich nicht vergessen.‘ St. Andrews, die Heimat und Wiege des Golfsports, ist die letzte Etappe auf unserer Reise. Natürlich darf der berühmteste und meistfotografierte Ort auf dem Old Course nicht fehlen: die Swilcan Bridge am Loch 18. Jeder Flight hält hier inne und schießt ein Foto. Bernd wählt eine etwas andere Perspektive, springt unerschrocken in das eiskalte, geweihte Wasser des Golfsports und läuft – getreu dem Hit ‚Under the Bridge‘ der Red Hot Chili Peppers – unter der Brücke hindurch. Nachdem wir durch die Galerie der Golf-Geschichte im ehrwürdigen Old Course Hotel geschlendert sind und in Form eines lebensgrossen Fotos Old Tom Morris persönlich gegenüber gestanden haben,
genießen wir unser Mittagessen inmitten einer ansehnlichen Kollektion von GolfMemorabilia im ‚The Jigger Inn‘, dem ‚Loch 19‘. Anschließend wird es Zeit für den Heimflug. Abenteuer verwirklicht. Ein Abenteuer, welches keiner vergessen werden.

Welches Golf-Abenteuer schwebt jetzt Dir vor? Bis 15. Mai 2016 kann man unter kjus.com mitmachen! Eine Jury aus KJUS-CEO Didi Serena, Mitgründer und Skilegende Lasse Kjus sowie Caroline Martens wählen dann die Gewinner aus. Die Siegerin oder der Sieger wird an den jeweiligen Wunschort gebracht, wo der ultimative Golf-Trip Wirklichkeit wird. Der Preis für den zweiten Platz ist eine Runde Golf mit der Profigolferin Caroline Martens in Norwegen. 

LESETIPP

Trefft Bernd Ritthammer auf den Golftagen!

Bei den Münchner Golftagen sorgt der Playing Pro für ein Fan-Highlight: Am Freitag, 23. Februar (14 bis 15 Uhr) kann man am JuCad-Messestand (Standnummer: C03) den sympathischen Golf-Profi live erleben, Tipps einholen und sich ein Autogramm oder Selfie sichern!