Sonntag , September 23 2018
Home / Golf exklusiv / Golf Ernährung: 5 neue ‚goldene‘ Regeln für Golfer

Golf Ernährung: 5 neue ‚goldene‘ Regeln für Golfer

Gerade für sporlich aktive Menschen wie wir Golfer es sind braucht es eine Küche, welchen einem gute Energie für die Runde gibt. ‚I’m still confused, but on a higher level!‘, so benennt es Nils Behrens vom Lanserhof.  Doch was vor 30 Jahren in Sachen Gesundheit ‚in‘ war, ist heute durch wissenschaftliche Studien längst widerlegt worden. Nahrung und Lebensmittel stehen heute permanent auf dem Prüfstand und werden ‚heiß‘ diskutiert. Ein Kochbuch über gesunde Ernährung ist nichts Neues, aber ein Kochbuch über Nahrung, welche uns leistungsfähiger macht und gesund hält ist ein Meilenstein in unseren schnelllebigen Alltag! Karsten Wolff (Küchenchef Lanserhof Tegernsee) arbeitet vis-a-vis vom Golfclub Margarethenhof und hat uns ein paar Essens-News zum Pressetermin in München kredenzt!

Kochbuch-Lanserhof
‚Die Gesundküche: neuester Stand‘, 192 Seiten, 34 €, Becker Joest Volk Verlag

Die gute Nachricht: ‚Man muss keine Diät machen, um sein Wohlfühlgewicht zu erreichen! Man muss nur richtig essen, dann kann man auch schlemmen‘, weiß Karsten Wolff. Seit Ende 2014 ist er Küchenchef vom Lanserhof am Tegernsee und sein bester Proband, denn in einem Jahr verlor er selbst nur durch die gesunde Ernährung gute zehn Kilo. Den Festtagsbraten verbietet er uns nicht, deshalb findet man auch ein Rezept für einen Hirschkalbsrücken oder ein Steak vom Bergrind mit Nusspolenta im Buch. Von der Gans rät er ab, braucht der Darm über fünf Stunden, um diese zu verdauen. Da kann auch der Verdauungsschnaps nicht nachhelfen, belegt neuerdings die Wissenschaft. Dr. Anne Fleck – Chefärztin im LANS Medicum – hatte diesbezüglich die besten Argumente, denn in allen 88 Original Energy-Cuisine-Rezepten steht die echte Gesundküche im Fokus, welche den aktuellen Stand der Ernährungsforschung in allen Facetten widerspiegelt.

Golf Ernährung: Fünf ‚goldene‘ Regeln für Golfer

1. Wasser statt Säfte auf der Runde trinken! Trinkt man zum Beispiel zum Lunch eine Apfelschorle, hat man jährlich 30.000 kcal (etwa 4 Kg) mehr Gewicht durch Schorlen.

2. Kaffee ohne Zucker: Auf Zucker verzichten, wo es nur geht! Wer täglich drei ‚Latte Macchiato‘ mit Zucker trinkt, nimmt ca. 525 kcal zu sich, was einer Hauptmahlzeit entspricht! Schock!

3. Obst nur tagsüber: An apple a day keeps the doctor away‚ –  wer kennt dieses Sprichwort aus dem Jahre 1866 nicht, aber Vorsicht: Wer abends regelmäßig einen Apfel zu sich nimmt riskiert eine Fettleber. Auch Orangen oder Mandarinen verursachen abends Verdauungsprobleme durch Fruchtzucker. Dies könnte unter Umständen zu Schlafproblemen führen und deshalb sollte man ab 17 Uhr kein Obst mehr essen! Die Engländer liegen mit ihrer Teatime goldrichtig, denn eine Tasse Tee unterstützt die Ausscheidungsarbeit von Stoffwechselprodukten und Schadstoffen, welche sich im Laufe des Tages angesammelt haben! 

4. Nicht zu spät essen! Es empfiehlt sich eine 12 Stunden Essen-Pause zwischen letzter Mahlzeit und Frühstück einzulegen. Erst dann aktiviert sich nämlich das Hormon ‚Somatotropin‘, welches den Fettabbau fördert und die Lebenszeit der Zellen verlängert.

5. Nichts Süßes während der Golf-Löcher: Italiener machen es bereits vor: ‚Süßes‘ direkt nach der Hauptmahlzeit und Zwischendurch vermeiden! So gelangt weniger Insulin in den Blutkreislauf!

Wer die Lanserhof-Küche hautnah erleben will, checkt am besten mal in Europas exklusivsten Gesundheitsresort ein!

LESETIPP

golfgeschenke

Titleist Golfbälle: Individuelle gratis Personalisierung

Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder einfach so. Personalisierte Golfbälle sind immer etwas besonderes. Je nach Golfball-Modell liegt der Preis pro Ball zwischen 2,29 € und 4,49 €.

Advertisement