Sonntag , Juni 16 2019
Home / News / Evolve Pro Tour 2013: Proetten gesucht!

Evolve Pro Tour 2013: Proetten gesucht!

Im November 2012 startete die neue Evolve Pro Tour im spanischen El Valle Golf Resort bei Murcia mit Golf-Jung-Profis aus zehn Nationen. Die beiden Tour-Initatioren Wayne Hachey (Mit-Begründer der deutschen EPD-Tour) und der Neuseeländische Cricket-Ex-Profi Ron Hart wollen keine Konkurrenz zur EPD-Tour, ist die Tunierserie für Golfprofis und Nachwuchs erst einmal nur zur Trainings-Überbrückung der Wintermonate geplant. Doch ihre Ideen sind bahnbrechend, wollen sie das Tunier mit Proetten und Golf-Senioren-Profis mixen. Gespielt wird auf fünf der exklusivsten spanischen Golfplätze, welche zum Nicklaus Golftrail gehören!

Größte Golf-Projekt Europas ca. 50 km von La Manga entfernt: Nicklaus Golf-Trail. 6 Golfplätze sind bereits fertig, zwei werden von Nicklauf Golf Design noch gebaut und bei der Evolve Pro Tour spielen die Profis auf fünf der sechs Golfplätzen.

Theoretisch ist es die erste Profi-Tour-Serie, bei welcher Proetten mit männlichen Playing-Pros auch aus dem Senior-Segment gemixt werden. Praktisch haben beim Opening der neuen Turnierserie doch nur männliche Profis und ambitionierte Nachwuchsgolfer aufgeteet! Deshalb rufen Wayne Hachey und Ron Hart jetzt auch Proetten und Golf-Seniors auf, sich doch für 2013 anzumelden.

Mit 20.000 Euro dotiert schlugen über 60 Golfer bei den Evolve El Valle Open im gleichnamigen Golf Resort bei Murcia ab. Die Preisgelder sind noch nicht so utopisch wie bei den PGA-Tour-Events: zwischen 17.000 und 20.000 € werden auf ca. 96 Spieler verteilt. Den Siegerscheck in Höhe von 3.300 Euro, gesponsert von Thomas Sabo, sicherte sich beim ersten Auftakttunier auf dem Par 71-Kurs nach drei Turniertagen der Däne Lucas Bjerregaard (16 unter Par, 197 Schläge gesamt). Auch wenn mit Platz zwei (Jens Fahrbring, Schweden, 14 unter Par) und Platz drei (Jacob Glennemo, Schweden, und Janne Mommo, Finnland, beide 12 unter Par) die weiteren Podestplätze an skandinavische Starter ging, verkauften sich die deutschen Pros ganz hervorragend. Max Kramer spielt eine 63 am Schlusstag. Zusammen mit dem Niederländer Daan Huizing kam Florian Fritsch mit 11 unter Par ins Clubhaus. Für den Niederländer war es das erste Profi-Turnier, bei dem er gleich sein großes Potential zeigte. Am Schlusstag spielte Huizing eine 63. So waren die ersten drei der EPD Tour-Order of Merit 2012 nach Murcia ins El Valle Golf Resort gekommen: neben Max Kramer waren auch Marcel Haremza und Daniel Wünsche am Start. Zudem waren mit Alexander Knappe, Max Glauert, Phillip Mejow und Constantin Schwierz weitere namhafte deutsche Pros nach Spanien gekommen.

‚Genau solche Leistungen sind unser Tour-Ziel‘, zog der Tour-Gründer Wayne Haychey ein sehr erfreuliches erstes Fazit. ‚Wenn die Jungs auf der Tour ihr Potenzial erkennen und wie Daan auch noch ausschöpfen können, ist es einfach nur toll, so etwas zu sehen‘.

Alle Evolve Pro Tour- Turniere auf 5 Golfplätzen ‚Nicklaus Golftrail‘

Die komplette Serie, zwischen Januar und März 2013 stehen weitere zehn Events inklusive einer finalen Matchplay-Championship auf dem Turnierplan, wird in der wettersicheren südostspanischen Region um Murcia ausgespielt. Ausschließlich auf Top-Courses des bekannten Nicklaus Golftrail. Als Austragungsorte stehen foglende Golfplätze fest:

  • Hacienda Riquelme
  • El Valle – Tournament Course des Nicklaus Golftrails
  • Mar Menor – ‚Original Course des Nicklaus Golftrails
  • Condando Alhama – Signature Course des Nicklaus Golftrails
  • Saurines – Desert Course des Nicklaus Golftrails

Mehr Informationen zur Evolve Pro Tour unter: www.evolveprotour.com

LESETIPP

Warum wird die EPD Tour in Pro Golf Tour umbenannt?

Der Namenswechsel von EPD Tour zur Pro Golf Tour soll Nicht-Insidern der Golfsport-Szene bereits auf den ersten Blick klar machen, dass hier Golfprofessionals am Start sind. Wer Tourspieler werden will, startet ab sofort auf der Pro Golf Tour.

Advertisement