Sonntag , September 15 2019
Home / Health&Wellness / Bode Miller: Tragischer Unfall auf dem Golfplatz

Bode Miller: Tragischer Unfall auf dem Golfplatz

Am magischen Datum 12. Dezember 2012 ist es dem Singlehandicapper Bode Miller passiert, daß seine Ehefrau einen misslungen Drive ins Auge bekommen hat. Man glaubt immer nicht von den schlimmen Unfällen, was Golfbälle alles anrichten können. Zum Glück ging für den Skistar und seine Ehefrau Morgan das Ganze noch glimpflich aus. Mit 50 Stichen wurde die Golfball-Wunde am Auge genäht. Die Sonnenbrille bewahrte sie vor Schlimmen. Bode Miller twittert selbst: ‚First major golfing catastrophy by Bode Miller‘! Diese Geschichte lehrt uns wieder, die Gefahren von fliegenden Golfbällen nicht zu unterschätzen!

Bode Miller als Bode Twitter: Jede Einzelheit des tragischen Golfunfalls hat er am Unfalltag 12.12.2012 und seine Frau gleich über Twitter der ganzen Welt mitgeteilt. Fotocredit: Bode Miller, Twitter

Der 12.12.2012 war allein durch sein Datum ein außergewöhnlicher Tag, welchen wir nur einmal pro Jahrtausend erleben. Bode Miller dachte sich, daß es ein guter Tag für eine gemeinsame Golfrunde wäre, welche leider für den Golfstar in einem Disaster endete.

Einen 160-mph-Drive landete direkt im Gesicht seiner wunderschönen Frau. Und sie hatte noch Glück, denn sie hätte auch das Auge verlieren können. Noch aus dem Krankenhaus herus twitterte sie: ‚Dank euch habe ich einen 250 km/h schnellen Golfschlag absorbiert!‘ und meinte damit den Sonnebrillenhersteller. Mit 50 Stichen wurde das Auge genäht, doch ihren Job als Model kann sie erste einmal an den Nagel hängen! Bode Miller liebt die Extreme, doch solch einen Unfall auf dem Golfplatz wünscht sich keiner. Als der Golfunfall public wurde hat dann auch gleich Frau Morgan Miller getwittert: ‚Ich liebe ihn trotzdem noch!‘ Sie nimmt es mit Humor und wäre alles noch schlimmer gewesen, hätten die Beiden bestimmt auch ihr Privatleben nicht so auf Twitter zur Schau gestellt.

LESETIPP

Frys.com Open: McIlroy knapp bösen Golf-Unfall entgangen

Während US-Golfprofi Andrew Loupe nach zehn Birdies mit einer 63 den Platzrekord einstellte, ist Rory McIlroy nur knapp einen Golf-Unfall entgangen. Dies tröstete ihn über seine schlechten Puttleistungen.

Advertisement