Dienstag , November 20 2018
Home / Major-Turniere / Golf Major am Genfer See: Aus Evian Masters wurde Evian Championship

Golf Major am Genfer See: Aus Evian Masters wurde Evian Championship

Das neue Turnierlogo der Evian ChampionshipVom 12. bis 15. September 2013 treffen die weltbesten Spielerinnen der LPGA-Tour sowie der Ladies European Tour (LET) im Evian Resort Golf Club in Frankreich aufeinander. Der angesehene Kurort Évian-les-Bains am zu Frankreich gehörigen Südufer des Genfer Sees, wohl auch bekannt durch das gleichnamige Mineralwasser, war schon seit 1994 durchgehend Austragungsort des bis 2012 so genannten ‚Evian Masters‚. Nun jedoch erhielt dieses hochklassige Damenevent einen aufgewerteten Status auf den Touren als auch einen neuen Namen: ‚The Evian Championship‚. Zusammen mit der US Women’s Open wird hier mit 3.250.000 US Dollar das höchste Preisgeld der Saison ausgeschüttet.

Show and Shine beim Damen Major No. 5

Das schon 1994 erstmalig ausgetragene Turnier der Profi-Golferinnen, der ‚Evian Masters‘, wurde bis zum Jahr 1999 als ein Event der europäischen LET veranstaltet. Im Jahre 2000, auch bedingt durch wachsendes Sponsorenengagement und das zunehmend hochklassigere Feld der Teilnehmerinnen, stieg die Ladies Professional Golf Association (LPGA) mit Sitz in den USA mit ein. Diese Form eines co-sanktionierten Turnieres beider Touren, das bis dahin Ende Juli eines jeden Jahres stattfand, wurde so bis 2012 fortgeführt. Schon im Juli 2011 stand jedoch fest, dass dieses beliebte Turnier ab 2013 das fünfte Damen-Major im Tourkalender werden sollte. Gleichzeitig verschob sich das Turnier nun auf die zweite Woche im September.

Schon immer hatte dieses Turnier die etwas besondere und anziehende Wirkung auf die Welt der Profi-Damen. Es ist die schöne und naturnahe Location mit Aussicht über den See zum Schweizer Lausanne im Norden und das bergige Panorama der französischen Hochsavoyen im Hinterland. Auch die Sponsoren und Veranstalter geben sich stets Mühe mit dem Drumherum, denn ein großes Turnier lebt auch ein wenig von guter Unterhaltung und perfekter Betreuung. Gerade bei Turnieren der Damentouren ist das Medien- wie Publikumsinteresse nicht immer sehr ausgeprägt – genau das jedoch war und ist in Évian immer vorhanden.

Das neu gestaltete Schlussloch bietet auch dem Publikum ein adäquates Finale
Das neu gestaltete Schlussloch bietet auch dem Publikum ein adäquates Finale

 

Neue Auswahlkriterien für die weltbesten Damen

Im Zuge des Upgrades zu einem Majorturnier wurden auch die Zugangsvoraussetzungen für die Spielerinnen angepasst – und natürlich etwas verschärft. Das Feld umfasst nun 120 Spielerinnen, die einige Kriterien erfüllen müssen, um überhaupt teilnehmen zu dürfen:

  • Top 40 Platzierung im Rolex Ranking am 3. September 2013
  • Top 5 Platzierung der 2013 LET Order of Merit am 3. September 2013
  • Gewinnerinnen eines vorherigen Evian Masters, die noch aktiv sind
  • Siegerinnen eines US LPGA Turnieres 2013
  • Siegerinnen eines europäischen LET Turnieres 2013
  • Siegerin des 2013 US Women’s Amateur (mit noch aktivem Amateurstatus)
  • Siegerin des 2013 British Ladies Amateur (mit noch aktivem Amateurstatus)
  • Siegerinnen der vorangegangenen vier Majors des Jahres 2013: Kraft Nabisco Championship, Wegmans LPGA Championship, US Women’s Open, Ricoh Women’s British Open
  • sechs Wildcards (Einladungen), wobei vier schon vergeben wurden
  • Komplettierung des Feldes durch die besten Spielerinnen der 2013 LPGA Order of Merit am 3. September 2013, soweit noch nicht durch eine andere Kategorie qualifiziert

Das gesamte Teilnehmerfeld wird am 8. September 2013 offiziell bestätigt und veröffentlicht.

Der Golfplatz ist der Star

Beim überhaupt ersten und einzigen Major auf dem europäischen Festland glänzt der Evian Resort Golf Club mit einem üppig und aufwendig überarbeiteten Platzlayout, was nach neun Monaten Umbauzeit nun noch prägnanter wurde als es schon war. Am 1. Juli 2013 eröffnete die finale Version des Par 71-Platzes mit 6.428 Yards Länge seine Pforten. Mehr zum Evian Resort Golf Club.

Fakten zum Event

Die ‚The Evian Championship 2013‘ liegt für die US-Damen der LPGA Tour quasi auf dem Wege, denn die folgenden Turniere finden im asiatischen Raum statt. Wer das letzte noch in Europa ausgetragene Turnier am Genfer See besuchen kann und möchte, hat auch die Möglichkeit, Tickets für mehrere Tage zu erwerben. Ein Wochenendticket (Freitag bis Sonntag) kostet pro Person 35 Euro, ein Ticket für alle vier Turniertage (Donnerstag bis Sonntag) 50 Euro. Die Entfernung vom Flughafen Genf zum Turnierort Évian-les-Bains am Südufer des Sees beträgt rund 50 Kilometer. Vom dortigen Stadtzentrum aus steht ein kostenloser Shuttleservice zur Verfügung.

Weitere Infos zum Turnier, dem Feld der Spielerinnen oder auch einer Liste der möglichen Unterkünfte sind auf der Website zu finden unter: www.evianchampionship.com/en/

Alle Abbildungen und Fotos – Photocredits: F. Froger/D4, The Evian Championship

LESETIPP

Lydia Ko hat jetzt evian im Sponsoren-Boot

Lydia Ko ist die beste Golferin der Welt und gewann als jüngste Teilnehmerin überhaupt das Golfturnier 'evian Championship'. 2016 teet sie nicht nur als Titelverteidigerin auf sondern auch als Markenbotschafterin der Marke.