Montag , September 16 2019
Home / Equipment / Golfmode / Doping beim Golf? Die neuen und legalen Schwungverbesserer

Doping beim Golf? Die neuen und legalen Schwungverbesserer

Bei funktionaler Golfmode haben sich in den letzten Jahren die Hersteller mit Innovationen selbst übertroffen. Dieses Jahr geht man wieder einen Schritt weiter und so hat sich mancher Hersteller auf die Leistungssteigerung konzentriert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Chervo hat im Gürtel der Männerhose ein mit Kupfer behandeltes Band eingearbeitet, welches Schmerzen lindern soll.

Chervo entdeckt Kupfer für die Hose

Seit mehr als 20 Jahren arbeitet Chervo kontinuierlich an der Funktionalität der eingesetzten Materialien und mit der Technologie der Chervo-Patente kann man sich modisch kleiden mit Wind,- Sonnen- und Feuchtigkeitsschutz. Mit der neuen Herren-Hose ‚Shot‘ (179 €) betritt Chervo ein neues Feld in der Gesundheitsvorsorge. Im Gürtel befindet sich nämlich ein mit Kupfer behandeltes Band, welches gegen die typischen Kreuzschmerzen beim Schwung wirken soll. Durch die positiven, therapeutischen Eigenschaften von Kupfer soll dem Golfer so potentiell ein schmerzfreier Schwung gewährleistet werden. Für ein perfektes Tragegefühl sorgt das bewährte Bestseller-Material Dry-Matic mit 2-Wege-Stretch und weil das untere Ende mit der revolutionären Nano-Safe-Technologie gefinisht ist, gehören Gras- und Erdflecken der Vergangenheit an. Noch nach 50 Waschgängen behält die Faser ihre Funktion.

Der Ionetics-Gurt im neuen Geo-Bag von IZZO soll die Ausdauer erhöhen.

Golfbag-Hersteller IZZO verarbeitet Ausdauer steigernde Ionen

Für Golfer, welche ihr Bag gerne tragen, hat IZZO für die anhaltende Ausdauer Minus-Ionen mittels eines Strap integriert. Die positive Wirkung der Minus Ionen auf Leistungsfähigkeit und Ausdauer ist nachgewiesen und könnte 2010 zu den legalen Leistungsverbesseren im Golf gehören. Da es sich beim Golfbag Geo von IZZO um ein Unisex-Standbag gehört, profitieren hier Männer und Golf spielende Damen vom neuen Bag. In vier trendigen Farben ‚Gun Metal‘, ‚Lime‘, ‚Royal‘ und ‚Rot‘, ca. 139,90 €.

Gerade fand man heraus, dass Standard-Brillen das Golfspiel einschränken. In München setzt man auf gefittete Golfbrillen.

Eine gefittete Golfbrille verbessert den Score

Entfernungen besser einschätzen, die Ondulierung des Grüns dreidimensional sehen und Puttlinien besser lesen zu können – davon träumt jeder Golfer. Und weil normale Sonnenbrillen auf ständig wechselnde Lichtverhältnisse, unnatürliche Körperhaltungen beim Putten oder optimale Krümmungen der Gläser gar nicht ausgerichtet sind, könnte eine Golfbrille nach Maß das Golfspiel verbessern. Bei Farbstudien an der Universität von British Columbia in Vancouver stellte man verschiedene Gehirnleistungen je nach Farbe fest und so kann sich ein falscher Farbfilter auch auf die mentale Stärke negativ auswirken. Der Aufwand für eine ‚gefittete‘ Golfbrille: Zirka 30 Minuten dauert die Brillenanpassung in der Sportabteilung von Söhnges Optik in der Briennerstrasse 7 in München.  Man nimmt drei seiner eigenen Schläger wie Driver, 7er Eisen und Putter mit, um Länge, Blickwinkel und die einzelnen Haltungen mittels eines speziellen Spiegels festzustellen. Nach diesem Ergebnis wird die Form und Kurve des Brillenglases festlegt.
Je nach Bedarf und Wunsch werden die Brillenfilter gemeinsam mit der Golfbrillenspezialistin auf dem Golfplatz ausgesucht, denn hier kann man noch besser die Hüftdrehungen, Kniestellungen und Schwungbewegungen für die Brille berücksichtigen. Stehen die einzelnen Parameter fest, kann man bereits nach zwei Wochen mit seiner ‚gefitteten‘ Brille spielen.

Advertisement