Montag , November 20 2017
Home / BMW International Open / BMW International Open Leaderboard: Martin Kaymer enttäuscht Golf-Fans

BMW International Open Leaderboard: Martin Kaymer enttäuscht Golf-Fans

Moosinning nach Turniertag 2 (dpa) – Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer ist beim Münchner Turnier völlig überraschend schon vor den entscheidenden beiden Runden ausgeschieden. Der zweimalige Majorsieger aus Mettmann schaffte am Freitag wie tags zuvor nur den Platzstandard von 72 Schlägen. Das war auf dem von Experten als relativ leicht eingestuften 18-Loch-Kurs in Moosinning-Eichenried zu wenig, um den Cut der besten Spieler zu überstehen.

Martin Kaymer hat den Cut nicht geschafft! Foto: dpa
Martin Kaymer hat den Cut nicht geschafft! Foto: dpa

Kaymer rangierte letztlich nur auf dem geteilten 86. Platz, die leisen Hoffnungen auf seinen zweiten Sieg beim Münchner Turnier nach 2008 sind dahin. Die Finaltage des mit zwei Millionen Euro dotierten Europa-Tour-Events finden somit ohne den Publikumsliebling statt.

BMW International Open Leaderboard nach Turniertag 2

Insgesamt schafften sechs von 14 deutschen Athleten die Qualifikation fürs Wochenende. Die beste Ausgangsposition hat Max Kramer. Der Fuldaer liegt mit einer Gesamtbilanz von vier Schlägen unter Par auf dem geteilten 23. Platz. Die Führung teilen sich der Schwede Joakim Lagergren und der Franzose Joel Stalter mit je neun Schlägen unter dem Platzstandard. Diesjähriger Masters-Champion Sergio Garcia und Titelverteidiger Henrik Stenson teilen sich Platz 3 mit drei weiteren Spielern mit je acht Schlägen unter Platzstandard. Damit dürfte es am Turnier-Samstag wieder spannend werden.

Turniertag Donnerstag

Moosinning (dpa) – Der aufmunternde Zuschauer-Applaus konnte Martin Kaymer nach der Auftaktrunde beim Münchner Golfturnier kaum trösten. Der zweifache Majorsieger legte am Donnerstag einen mehr als mäßigen Start bei Deutschlands prestigeträchtigstem Europa-Tour-Event hin. Und seine Chancen, den Titel von 2008 zu wiederholen, sind schon nach dem ersten von insgesamt vier Turniertagen stark gesunken.

Für Martin Kaymer vielen die Putts nicht. Foto: Sven Hoppe, dpa

Kaymer schaffte auf dem von Experten als eher leicht eingestuften 18-Loch-Kurs in Moosinning-Eichenried gerade mal den Platzstandard von 72 Schlägen – damit rangierte er nur auf dem geteilten 82. Platz. Der 32-Jährige haderte vor allem mit vielen vergebenen Putts, den kurzen Schlägen aus wenigen Metern Entfernung zum Loch. «Ich habe viele Chancen liegen lassen», befand Kaymer nachdenklich. «Ich hatte neun machbare Chancen aus sechs, sieben Metern – wenn du davon nur eine nutzt, bleibt einiges auf der Strecke», monierte er.

BMW International Open Leaderboard: Beste Deutsche

Beste Deutsche waren Alexander Knappe, Nicolai von Dellingshausen und Florian Fritsch, die allesamt 69 Schläge benötigten und den geteilten 27. Platz belegten. Einen sehr schlechten Auftakt erwischte Marcel Siem, der sogar 76 Versuche für die 18 Löcher brauchte und nur geteilter 147. war. Der Ratinger muss nun am Freitag (Rundenstart um 7.30 Uhr) eine deutliche Leistungssteigerung hinlegen, um den Cut zu überstehen und die Qualifikation fürs Wochenende zu schaffen. In Führung bei dem mit zwei Millionen Euro dotierten Event in der Nähe des Münchner Flughafens lag der Australier Wade Ormsby (64 Schläge).

Martin Kaymer im Formtief?

Kaymer zeigte sich selbst überrascht von seinem Ergebnis. «Wenn du normal puttest, spielst du vier, fünf unter Par. Es ist sehr merkwürdig, dass ich von meinen Chancen so wenig reingemacht habe», klagte er. Letztlich war die Auftaktrunde vor den Toren von Bayerns Landeshauptstadt ein weiterer Ausdruck von seiner fehlenden Konstanz. Denn die Leistungen des Top-Golfers sind in diesem Jahr alles andere als stabil. Je einen vierten Platz auf der Europa- sowie der amerikanischen PGA-Tour hat er eingefahren, ansonsten leistete er auch diverse Ausrutscher. Die US Open, das zweite Major des Jahres, beendete der Rheinländer am vergangenen Wochenende im US-Bundesstaat Wisconsin nur auf dem 35. Platz. Ende Mai verpasste er beim hoch dotierten PGA-Championship-Turnier im englischen Surrey sogar den Cut.

Martin Kaymer Interview Anfang der BMW International Open Woche!

So weit soll es beim Münchner Turnier nicht kommen. Martin Kaymer kommentierte verhalten. ‚Für mich war es wichtig, dass ich mich heute bis zum Ende durchkämpfe, damit ich mir morgen noch eine gute Chance gebe und vielleicht das Momentum ein bisschen ändern kann!

Autor: Michael Brehme, dpa 

Sergio Garcia
Sergio Garcia auf Grün 18. Fotocredit: BMW Golfsport

BMW Open Favoriten

Sergio García will nach seinem guten Start nicht allzu weit nach vorne blicken. ‚Ich bin wirklich sehr, sehr zufrieden mit meiner Runde, aber es gibt noch drei weitere. Deshalb werde ich weiter mein Bestes geben, hoffentlich noch mehr solche Ergebnisse haben und dann am Sonntag vorne dabei sein‘, sagte der Spanier, der als geteilter Dritter ohne ein einziges Bogey ins Clubhaus kam, dafür mit sechs Birdies und zwölf Pars.

Vorjahressieger und Open-Champion Henrik Stenson erwischte ebenfalls einen guten Auftakt und liegt mit nur einem Schlag mehr (-5) als García als geteilter Sechster in Lauerstellung. „Ich bin mit meiner heutigen Leistung zufrieden. Ich hatte viele gute Schläge, habe die meisten Fairways und Grüns getroffen. Wenn ich an den nächsten drei Tagen so spielen kann wie heute, dann werde ich vorne dabei sein“, sagte der Olympia-Zweite von 2016.

LESETIPP

US-Golfstar Spieth nach zehntem PGA-Turniersieg auf Woods‘ Spuren

Beim Hype um die BMW International Open geriet die US-Tour letztes Wochenende ins Hintertreffen! Dabei kratzt Jordan Spieth ein wenig an die Woods-Erfolgs-Tür!

Advertisement