Sonntag , August 18 2019
Home / PRO-NEWS / The Open Championship: Favoriten und Startzeiten

The Open Championship: Favoriten und Startzeiten

Diese Woche wird das dritte Major des Jahres auf dem Royal Lytham & St Annes Golf Club vier Autostunden von London ausgespielt. 157 internationale Golf-Profis gehen am kommenden Donnerstag (19.7. 2012) ab 6.19 bis 16.11 Uhr an den Start. Unsere Favoriten mit Flightpartnern und Startzeiten!

Zahlt es sich bei den British Open nun aus, daß er seinen Schwung verändert hat?

British Open 2012-Favorit Justin Rose:

Der 32-jährige Südafrikaner hat dieses Jahr bereits 8-Top Ten-Platzierungen vorzuweisen und gewann bei WGC-Cadillac Championship. Außerdem ist er auf der PGA-Tour-Liste in Sachen ‚Green in Regulation‘ ganz weit vorn, d.h. daß er ein Grün in der für diese Golfbahn vorgesehenen Schlagzahl erreicht hat. Bei einem Par 5 wäre dies mit dem dritten Schlag.

Flight 9.42 Uhr (nach engl. Zeit) Justin Rose – Tiger Woods – Sergio Garcia

British Open 2012-Favorit Tiger Woods

2012 sieht für den einstigen Golf-Heroe wieder rosiger aus. Langsam zahlt es sich aus, daß er seinen Schwung verändert hat. Bereits drei Siege und sieben Top 25-Platzierungen haben ihm dieses Jahr bereits ein Einkommen von über 4 Mio. Dollar beschert. Dies kommt natürlich nicht annähernd an seine Winning-Laufbahn vor dem Eheskandal ran, aber es zeigt, daß er ernst zu nehmen ist.

Cooler Flight mit Rose und Garcia!

British Open 2012-Favorit Lee Westwood

Der 39-jährige Engländer schaffte in den letzten 11 Major-Turnieren insgesamt sechs Top 3- und zwei Top 10-Platzierungen. Sollte man ernst nehmen!

Flight 9.20 Uhr (engl. Zeit) Yoshinori Fujimoto – Bubba Watson – Lee Westwood

Flight 9.53 Uhr (engl. Zeit) Martin Kaymer – Ryo Ishikawa – Tom Watson

Flight 12.15 Uhr (engl. Zeit) Marcel Siem – George Coetzee – Chez Reavie

LESETIPP

Tiger Woods im British Open Interview: Er will nichts von Rente wissen

Der langjährige Weltranglistenerste Tiger Woods denkt noch lange nicht ans golferische Rentenalter. Viele hatten im Vorfeld der British Open spekuliert, wann er seine sportliche Karriere an den Nagel hängt.

Advertisement