Donnerstag , April 25 2019
Home / News / Hickory Golf: Profigolfer Sandy Lyle siegt mit uralten Golfschlägern

Hickory Golf: Profigolfer Sandy Lyle siegt mit uralten Golfschlägern

Der 56-Jährige Sandy Lyle zählt im Golf zu den ‚Big Five‘, einer Gruppe von Weltklasse-Golfern, die alle innerhalb von 12 Monaten geboren wurden, mindestens ein Major gewonnen und Europa im Ryder Cup konkurrenzfähig gemacht haben. Die anderen sind Seve Ballesteros, Nick Faldo, Bernhard Langer und Ian Woosnam. (Quelle: Wikipedia). Doch nur Sandy Lyle hat umgesattelt und spielt seit drei Jahren ‚Hickory Golf‘. Dass ihm Schäfte aus Hickoryholz liegen, zeigt sein aktueller Sieg bei der World Hickory Open.

Sandy-Lyle-World-Hickory-Open-2014-Lionel-D-Freedman-Chairman-World-Hickory-Open-Ltd-Siegerehrung-Panmure-Golfclub-Fotocredit-carnoustiecountry
Sandy Lyle, Gewinner der World Hickory Open 2014, zusammen mit Lionel D. Freedman, Chairman der World Hickory Open Ltd. sowie beim Abschlag und bei der Siegerehrung im Panmure Golfclub. Fotocredit: carnoustiecountry.com

Sandy Lyle hat auf dem Links Course des Panmure Golf Clubs nahe Carnoustie an der Ostküste von Schottland bewiesen, dass er nicht nur mit modernem Golf-Equipment vorzüglich umgehen kann. Der 56 Jahre alte Engländer, welcher für Schottland spielt, fing vor drei Jahren erst mit Hickory Golf an, also mit Schlägern, die vor 1935 gefertigt wurden – oder mit Replikaten solcher Schläger mit Schäften aus Hickoryholz. Dennoch gewann der Sieger der British Open (1985) und des Masters (1987) nach Runden von 74 und 69 und insgesamt 143 Schlägen die World Hickory Open, die inoffizielle WM der Freunde dieser traditionellen Spielart. Lyle setzte sich mit drei Schlägen Vorsprung vor dem Schweizer Titelverteidiger Paolo Quirici (146/72+74), einem ausgewiesenen Hickory-Spezialisten und dem englischen Golfprofi Andrew Marshall (146/76+70) durch.

‚Ich fühle mich sehr geehrt, dass ich die World Hickory Open gewonnen habe‘, sagte Lyle, ‚ich hatte erst spät für das Turnier gemeldet. Aber da ich sowieso wegen der Alfred Dunhill Links Championship in dieser Ecke von Schottland war, beschloss ich, für die World Hickory Open zu bleiben. Es war ein großartiger Test für meine Fähigkeit im Hickory-Golf und gleichzeitig die Gelegenheit, Hickory Golf in Schottland zu fördern. Ich mag Hickory Golf, besonders wenn es auf so traditionellen Links wie in Panmure gespielt wird.‘

Insgesamt nahmen rund hundert Freunde des Hickory-Golfs, Profis wie Amateure aus aller Welt, an dem zweitägigen Turnier teil – und alle freuen sich bereits auf die zehnte Auflage, die dann auf einem der berühmtesten Plätze der Welt stattfindet, den Championship Links von Carnoustie, ein Platz, der im Jahre 2017 Gastgeber für die British Open sein wird.

Nach dem Einzelwettbewerb blieben vielen Hickory-Golfer noch zum International Hickory Cup, einem Teamwettbewerb nach dem Vorbild des Ryder Cups zwischen dem ‚Rest der Welt‘ und den USA auf den Monifieth Links. Während das Team USA in Gleneagles abermals den ‚Euros‘ unterlag, setzten sich die Gäste aus Übersee mit Hickory-Schlägern knapp mit 22 ½ : 21 ½ durch.

Carnoustie Country ist eine Region, die zur East of Scotland Golf Alliance gehört. Sie verfügt über 34 Golfplätze im Umkreis von 40 Autominuten rund um die Carnoustie Championship Links. Die World Hickory Open ist ein großartiges Event, um Freunde des traditionellen Golfspiels in diesen Teil Schottlands zu locken und zu zeigen, wie gut die Golfplätze und Hotels der Regionen sind, die sich unter dem Dach der East of Scotland Golf Alliance zusammengeschlossen haben.

LESETIPP

Schottland: Warum man den Panmure Golf Club gespielt haben soll!

Golf Schottland hat viele herausragende Golfplätze. Im Carnoustie Country, einem mit 34 Golfplätzen gesegneten Küstenstreifen liegt Panmure an der Ostküste

Advertisement