Mittwoch , Juni 20 2018
Home / Golf exklusiv / Golf App zum Verabreden: 10 Fakten, die man vor dem Download wissen sollte!

Golf App zum Verabreden: 10 Fakten, die man vor dem Download wissen sollte!

Um in der Region oder auf Reisen neue ‚Spiel-Partner kennenzulernen, gibt es jetzt eine neue Golf-App, welche für Golfer gratis ist. Wer kennt das nicht: Man ist unterwegs auf Reisen, kennt kaum Land und Leute und will Golf nicht alleine spielen? Während eines Geschäftsessens kam Simone Klettke vom Schweizer Reiseveranstalter Golfmotion auf die pfiffige Golf-App-Idee. Gestartet wurde diese Golfsaison mit der iOS-Version für die drei Länder Deutschland, Schweiz und Österreich. Etwas später wird es die App auch für Android-Geräte geben und für mehr Länder, in welchen auch der Reiseprofi Golfmotion aktiv ist, wie zum Beispiel Türkei, Italien, Portugal oder Thailand. ‚Man plant einen Urlaub in Thailand und kann sich im Vorfeld mit Locals verabreden, welche auch den ein oder anderen Tipp haben, welcher in keinen Reiseführer steht‘, erklärt Simone Klettke die Golf-App-Vision. Coole Idee finden wir und haben die 10 wichtigsten Fakten zur Golf App zum Verabreden für Euch zusammen getragen!  

golfmotion
Derzeit könnt Ihr Euch mit Golfern in Deutschland, Schweiz und Österreich zum Golf verabreden!

Was genau wird in der App angezeigt? 

‚Golfer in der direkten Umgebung (per Umkreis-Suche) und auf der ganzen Welt sowie Golfplätze mit Kurzbeschreibung, Bild, Adress- und Kontaktdaten und Link zur Homepage. Eine Auswahl der Spieler, die zu einem gewissen Zeitpunkt und in einem bestimmten Ort eine Anfrage gestartet haben, werden angezeigt und können kontaktiert werden.‘

Kann ich Spielanfragen versenden? 

‚Ja. Für das jeweilige Gebiet/Golfplatz / Reiseziel.‘

Kann ich Spielanfragen bekommen? 

‚Ja. Von anderen Nutzern, in deren Umkreis ich mich befinde.‘

Warum gibt es die Option zur Anlage des Nutzerprofils über Facebook? 

‚Um die Anmeldung zu erleichtern: Bild, Name und die bei Facebook hinterlegte E-Mail Adresse werden übernommen. Selbstverständlich funktioniert das aber auch ohne ein Facebook-Konto.‘

Nach welchen Kriterien kann ich mich zum Spiel verabreden? 

‚Wie sonst auch in Verabredungsbörsen: Nach Aussehen und Sympathie, aber vor allem auf Golfer abgestimmt, nach dem jeweiligen Handicap, also der Spielstärke. Deshalb sind auch keine besonderen Angaben zur Person erforderlich. Nur Name, Golfclub und Handicap. Man muss nicht (wie bei vielen anderen Tools) alle möglichen Informationen preisgeben.‘ 

Kann ich Anfragen jederzeit abweisen? 
Ja!
Was geschieht mit meiner e-Mail Adresse? 

‚Die E- Mail Adresse wird nur bei Anlage des Nutzerprofils in der App und eventuell zur Übermittlung von Informationen zwecks Neuerungen der  App genutzt. Auf diese e-Mail-Adresse kann und darf niemand zugreifen. 

Muss ich nach Anmeldung mit einer Schwemme von irgendwelchen Angeboten rechnen? 

‚Nein, die Adresse wird nicht für andere Werbemaßnahmen genutzt und selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben.‘

Bekomme ich auch Newsletter und Reiseangebote (die ich evtl. nicht will)? 

‚Es wird keine klassische Werbung in der App geben. Es sind Aktionen geplant, die sich aber nur auf Golfmotion-Angebote beziehen, z.B. – Gewinnaktionen.‘

Was macht man, wenn etwas nicht funktioniert oder man Verbesserungsvorschläge hat? 

‚Einfach eine E-Mail an golfmotion-app@golfmotion.com schicken. Es werden alle hilfreichen Tipps bei künftigen Softwareaktualisierungen berücksichtigt.‘ Die App gibt es gratis im Apple-Store

LESETIPP

Weltreise mit Golf: 5 Kontinente, 15 Länder in 30 Tagen

Innerhalb von 30 Tagen werden 20 internationale Golf-, Natur- und Kultur-Highlights in 15 verschiedenen Ländern ...

Advertisement