Montag , Dezember 9 2019
Home / Golfreisen / England-Schottland / Donald Trump´s Golf-Dauerstress in Aberdeen, Schottland

Donald Trump´s Golf-Dauerstress in Aberdeen, Schottland

Foto Credits: Donald Trump International Sottland – die Luxus Anlage des Donald Trump in Schottland

Wer kennt nicht Donald Trump?  Hat er in New York die schönsten und höchsten Häuser gebaut (u.a. Trump WorldTower, Trump Building , Trump Tower). Golfer kennen den Namen Trump spätestens seit er für über 100 Mio USD Doral in Florida | WGC Cadillac Championship aufgekauft und nun nochmals über 100 Mio investiert hat. Amerikaweit hat er 14 Golfanlagen,  welche zu den exklusivsten und besten des Landes zählen. Unsere 16 CEO-Golfer waren 2011 mit exklusiv-golfen.de zu Besuch,  beim Trump International in West Palm Beach und wohnten im Private Member Club Mar a Lago von Donald Trump.

Der Immobilien Tycon Trump selbst spielt mindestens dreimal die Woche Golf und pflegt heute noch ein sportliches Handicap von unter 5.

Aber auch in Europa hat Donald Trump mittlerweile seinen ersten Kurs. An der Golfküste Schottlands in Aberdeen  hat im Juli 2012 seine High End Golfanlage eröffnet. Der  Trump International Golf Links Course. Trump hat 800 Hektar Land hierfür in bester Küstenlage zusammen gekauft, weil ihn mit diesem Land viel verbindet, ist hier seine Mutter aufgewachsen. Dem Bau in Schottland vorausgegangen waren lange Diskussionen und Auseinandersetzungen mit Anliegern und Gemeinden. Die Anlage ist gerade dabei sich bei den Golfer Herzen weltweit zu etablieren, droht Trump schon wieder eine neue Herausforderung mit den Behörden. Die schottische Regierung will jetzt Windturbinen direkt an der Küste und in Nachbarschaft zu den Linkscourse-Fairways erlauben. Im wahrsten Sinne des Wortes kämpft Donald Trump nun gehen die Windmühlen auf hoher See, welche den Blick von der Anlage trüben, soll doch in Kürze noch ein 5 Sterne Hotelkomplex errichtet werden.

Weil die schottische Regierung diese für ihn einmalige Landschaft verschandeln will, ging er, wie schon bei den Genehmigungen für den Bau des Golfcourses vor Gericht. Und genau da,  hat er nun eine Niederlage erlitten. Die Regierung hat beschlossen, dass ihm der Energiekonzern Vattenfall eine Windkraftanlage vor die Nase setzen darf. Trump schäumt und droht, nicht nur den Ausbau seiner Anlage zu stoppen. Er will ‚alle rechtlichen Mittel‘ ausschöpfen, um das Energieprojekt zu stoppen. Insgesamt elf Turbinen sollen errichtet werden. Der Bau ist mit  270 Millionen Euro veranschlagt. Man sagt der US Unternehmer habe mehr als das Dreifache in sein Golfprojekt ‚Trump International – Scotland‘ investiert.  Die Greenfee ist nicht günstig, Für ein Greenfee am Werktag bezahlt ein Gast 230 Euro und am Wochenende 255€. Kein Wunder dass er daher alles unternehmen will, um grösstmögliche Exklusivität für sein Resort zu wahren. Auch träumt Trump davon, in den kommenden Jahren auf dem Trump International in Aberdeen ein großes internationales Profi-Golf-Turnier durchzuführen. Donald Trump möchte sich die British Open oder den Ryder Cup nach Aberdeen holen.

LESETIPP

Donald Trump spielt Golf mit Jack Nicklaus und Tiger Woods

Hat US-Präsident Trump wirklich während seiner zweijährigen Amtszeit bereits 155 mal Golf gespielt? Jetzt gönnte er sich eine Runde mit zwei Golfstars!