Samstag , Oktober 24 2020
Home / Golf exklusiv / Golf on Snow in Schneeberg: Snowgolf-Tunier auf Pop up-Golfplatz

Golf on Snow in Schneeberg: Snowgolf-Tunier auf Pop up-Golfplatz

Dort, wo normalerweise internationale Biathleten für Meisterschaften antreten, entstand für ein Wochende im März 2012 ein Pop-up-Snowgolfplatz. Layout stammte von Snowgolf-Doppelweltmeister Adi Hengstberger und  2013 geht der Golfevent in die zweite Runde: 22. bis 24. Februar 2013.

Der Eröffnungs-Flight des ‚Golf on Snow‘-Turniers 2012: Marianne und Michael mit Adi und Daniela Hengstberger gingen 8.50 auf die Piste. Foto: Wolfgang Breiteneicher, SchneiderPress

Das 4-Sterne-Resort Schneeberg mit 20 exklusiven Suiten und einen 6.000 qm-Spa wird gemeinsam mit dem zweifachen Snow-Golf-Weltmeister Adi Hengstberger das Tunier ausrichten. Krönung wird wieder ein Signature Hole mit einer Höhendifferenz von 75 Metern sein.

56 Golfer aus vier Nationen trafen sich Mitte März zum Snowgolfen in Südtirol, ein paar Kilometer hinterm Brenner, wo Sportarten wie Nordic Walking, Ski alpin, Langlauf oder Biathlon zur Tagesordnung gehören. ‚Golf on Snow hatte hier noch keiner gehört, aber ich konnte Hotelier Andreas Kruselburger sofort von der Turnieridee auf Schnee begeistern‘, erzählt Adi Hengstberger. Für ihn das perfekte Fleckchen Erde für sein Projekt, denn für diverse Wintersportarten waren die richtigen Maschinen zum Präparieren von Snowgolf-Fairways und Grüns vor Ort, das Hotel liegt in unmittelbarer Nähe zum Pop-up-Golfplatz.

Fünf Fragen zum 1. Snowgolf-Pop-up-Golfplatz in Schneeberg an den Course-Architekten Adi Hengstberger

1. Wie lange braucht man zum Präparieren für neun Schneelöcher?

Bereits im November reiste ich nach Südtirol, um mir die natürlichen Begebenheiten anzuschauen und ein erstes Löcher-Konzept zu entwickeln. Insgesamt für Planung, Vorbereitung bis zum finalen Löcher prepaieren dauerte es 90 Stunden.

2. Auf was mußtet Ihr besonders achten?

Die Golflöcher sind beim Schneegolfen kürzer und somit kann man nur Par-4 und Par-3-Löcher planen. Hier kommt es auf die richtige Mischung, besonders wichtig sind aber die Abschlagsflächen und die Whites. Diese müssen besonders präpariert werden, sonst haben Golfer, die später starten schlechtere Bedingungen, da der Schnee immer mehr schmilzt und die Golfbälle schlechter ins Eis-Loch geputtet werden können. Das Hotel Schneeberg hat vom Haus-Schreiner eine Art Holz-Schieber extra machen lassen, damit jeder Spieler seine Putt-Linie selbst präparieren kann. Jeder Flight, welcher das White nach dem Putten verlassen hat, musste diesen Schieber benutzen, um ihre Fußspuren zu beseitigen.

3. Wie seid Ihr ausgerechnet auf Schneeberg gekommen? Letztes Jahr habt Ihr doch die ‚Golf on Snow‘-Europameisterschaft in der Schweiz ausgespielt.

Snowgolf ist in erster Linie eine Wintersportart und durch die Biathlon-Meisterschaft und die langjährige Kooperation mit dem Schneeberg Resort, welches direkt an der Schnee-Piste liegt, fand ich hier 1A-Hotel- und sportliche Voraussetzungen. 2013 geht das Tunier in die zweite Runde und Südtirol ist für Münchner sowieso ein Katzensprung und durch die Anbindung an die Brenner-Autobahn schnell zu erreichen. Vielleicht kann ich auch meinen Traum von einem ‚White‘ direkt auf dem zugefrorenen Hotel-See realisieren, daß hat 2012 leider nicht geklappt.

4.  Welches Loch war am Schneeberg Dein persönliches Signature Hole?

Eigentlich wollte ich ein ‚White‘ auf dem zugefrorenen See platzieren, worauf jeder hätte chippen müssen. Aber es war das Wochenende, wo es in Deutschland auf einmal 20 Grad hatte. Wir haben uns dann kurzerhand für ein Berg-Loch entschieden. Alle Golfer mussten ca. 75 Höhenmeter zurück legen, um zum nächsten Abschlag ‚Loch Nr. 5‘ zu gelangen. Dafür ging es dann spektakulär hinunter und man hatte eine fantastischen Blick in das Ridnauntal.

5. Verrätst Du uns Dein nächstes Turnier-Event?

Am 17. – 20. Januar 2013 findet unser erster ‚Golf on Snow‘-Event im Robinson Club Schweizerhof statt. Seit Jahren baut dort Hotelier Erich Jäger einen 9-Loch-Schneegolfplatz, auf welchen wir wieder ein Tunier austragen werden.

Am 22. bis 24. Februar geht es nach Schneeberg bevor wir erstmalig vom 1. – 3. März in Kitzbühel im Grand Tirolia auf dem verschneiten Golfclub Eichenheim Snowgolf spielen. Mehr Infos ab Dezember unter www.golf-on-snow.com oder www.adihengstberger.com

Prominente, welche beim Snowgolfen Adi Hengstberger seit Jahren die Stange halten, waren 2012 in Südtirol natürlich mit dabei: Ski-Sprung-Legende Diether Thoma über Diskus-Ambassador Lars Riedel bis zu den Volksmusik-Stars Marianne und Michael. Auch deutsche Golfjournalisten spielten beim Snowgolf mit: Achim Matschiner vom GolfJournal, Hubertus tho Rhade von der GolfWeek, Gerald Kleffmann von der SZ-Sportredaktion und Yvonne Wirsing von exklusiv-golfen.de.

Im Winter finden in Schneeberg jede Menge Sportevents statt wie z.B. die italienischen Nationalmeisterschaften in Biathlon! Wer also kein Golf spielt, hat hier genug andere Wintersportarten!

LESETIPP

Die Snowgolf Society beendete die Golf-Saison in Südtirol

Wenn Amateurgolfer in der Regel ihr Golf-Equipment aus dem Schrank wieder holen, beenden die Snowgolfer ihre etwas andere Golfsaison. März 2016 traf sich die Snowgolf Society in Südtirol!

Advertisement