Dienstag , Oktober 15 2019
Home / Equipment / Honma gewinnt den Golf Europe Award in der Kategorie Golfschläger

Honma gewinnt den Golf Europe Award in der Kategorie Golfschläger

Während der Golf Europe werden immer Golf-Produkte in den verschiedensten Kategorien prämiert. Sieger in der Kategorie Schläger wurde HONMA BERES von Classic Club Repair. Der Schlägerkopf kann besonders leicht und stufenlos um insgesamt zwei Grad in verschiedene Winkel verstellt werden, ohne dass der Schaft dabei seine Position ändert. Das gewohnte Schlaggefühl bleibt dadurch erhalten und trotzdem kann der Golfer Einfluss auf die Flugbahn nehmen. Ab Oktober  2010 gibt es in limitierter Auflage den Honma Beres Amazing Spec Perfect Switch Driver!

Wer lange Drives schlägt und Einfluss auf die Flugkurve nehmen will, wird mit dem neuen AMAZING SPEC Perfect Switch happy sein. In regelmäßigen Abständen stellt HONMA neben seinen normalen Driver-Linien auch einen AMAZING SPEC vor. Diese Driver zeichnen sich immer durch ein Höchstmaß an Komfort und Fehlerverzeihung aus – und es gibt sie auch immer nur in einer limitierten Auflage.

Der neueste AMAZING SPEC Perfect Switch verfügt nicht nur über einen modernen Titanschlägerkopf in den Größen 440 ccm und 460 ccm, er lässt sich darüber hinaus auf ausgeklügelte Weise in Loft, Lie und Schlagflächenwinkel verstellen. Bei einfacher und sicherer Handhabung erlaubt der AMAZING SPEC Perfect Switch als erster Driver im Markt eine individuelle Adaptierung des Schlägerkopfs, ohne eine Änderung der Schaftposition. Dabei kommt ein System zum Einsatz, das weltweit neuartig ist: Egal in welche Position der Schlägerkopf gedreht wird, der Schaft verändert seine Position nicht.

Dass Schlagflächenstellung, Loft und Liewinkel ohne ein Drehen des Schafts verstellt werden können ist neu und ganz entscheidend für das Schlaggefühl, während bisherige Systeme eine Positionsänderung des Schafts verlangten, was immer eine Schwachstelle darstellte.

Zwar ist ein Schaft rund, dennoch aber sind seine Eigenschaften nicht an jeder Stelle des Schafts identisch. Biegepunkt, Flexibilität und Verwindungssteifigkeit sind im Allgemeinen nur an einer Position perfekt für den Schläger abgestimmt. Die ideale Positionierung des Schaftes wird vor dem beim Einbau ermittelt und sollte daher auch beibehalten werden. Genau das ist beim Honma Beres AMAZING SPEC Perfect Switch nun erstmals der Fall. Resultat im Spiel: Für den Golfspieler fühlt sich der Schläger im Schwung immer gleich und vertraut, während er gleichzeitig eine stufenlose Anpassung des Schlägerkopfes an seine Präferenzen vornehmen und die Ballflugbahn gezielt beeinflussen kann.

Handhabung: Über einen Spezialschlüssel wird zunächst der Schlägerkopf gelockert, anschließend wird mit dem zweiten Schlüssel, dem sogenannten ‚Positioning Guide‘ die Justierung vorgenommen. Ist die gewünschte Stellung erreicht, fixiert man sie. Auf diese Weise können gleichzeitig Loft, Lie und Schlagflächenstellung des Schlägerkopfs geändert werden. Dreh- und Angelpunkt im wörtlichen Sinn ist hierbei der ‚Positioning Guide‘ als Verbindungsstück zwischen Schaft und Schlägerkopf. Er bestimmt letztlich eine von vier möglichen Positionen im Schlägerkopf.

Der AMAZING SPEC Perfect Switch wird in 10° und 9° angeboten und erlaubt nachfolgende Einstellungen:

Die vier Justiermöglichkeiten für 460 ccm 10°:

Aufrechter Lie = UP: Lie: 60°, Loft 10°, Schlagflächenstellung 0 (neutral)

Flacher Lie = FL: Lie: 58°, Loft 10°, Schlagflächenstellung 0 (neutral)

Draw Zone = CL: Lie: 59°, Loft 11°, Schlagflächenstellung –1,5° (geschlossen)

Fade Zone = OP: Lie: 59°, Loft 9°, Schlagflächenstellung +1,5° (offen)

Die vier Justiermöglichkeiten für 440 ccm 9°:

Aufrechter Lie = UP: Lie: 60°, Loft 9°, Schlagflächenstellung 0 (neutral)

Flacher Lie = FL: Lie: 58°, Loft 9°, Schlagflächenstellung 0 (neutral)

Draw Zone = CL: Lie: 59°, Loft 10°, Schlagflächenstellung –1,5° (geschlossen)

Fade Zone = OP: Lie: 59°, Loft 8°, Schlagflächenstellung +1,5° (offen)

Schaft: Ausgerüstet mit dem neuen ARMRQ 6 in R und S. Die Zahl 6 steht dabei für ein 6-Achsen-Geflecht von speziellen SOF-Polymer-Fasern. Wer den neuen Honma-Driver haben will, muß sich schnell entscheiden, denn die Auflage ist limitiert. Preis ca. 1500 €

LESETIPP

Honma: Acht neue Putter von der Japanischen Schlägermanufaktur

Die Japanische Schlägermanufaktur HONMA hat ihr Putter-Portfolio erweitert. Gleich acht neue Putter kamen gerade auf den europäischen Markt, dass man sich ein Putter-Fitting überlegen sollte!

Advertisement