Mittwoch , September 19 2018
Home / Menschen / Golf Business-Manager / Andreas Dorsch – GF GMVD & Leading Golf Courses of Germany

Andreas Dorsch – GF GMVD & Leading Golf Courses of Germany

Andreas Dorsch- Geschäftsführer GMVD (Handicp 12,8)

Andreas Dorsch ist seit dem 1. September 2006 der erste hauptamtliche Geschäftsführer des Golf Management Verband Deutschland (GMVD). Der Berufsverband  bündelt und vertritt die Interessen für die im Golfmanagement hauptamtlich tätigen Damen und Herren Geschäftsführer, Golf- und Clubmanager sowie Clubsekretäre. Circa 700 GMVD Mitglieder repräsentieren eine starke Interessens-Gemeinschaft und Vertretung im gesamten deutschsprachigen Golfbereich. Auch die sportlichen Veranstaltungen des Verbandes wie z.B. der GMVD Business Golf-Cup sind bekannt und beliebt, weil sie den Mitgliedern und deren Gästen hervorragende Networking- und Kommunikationsplattformen bieten. Das Hauptaugenmerk wird allerdings auf qualitativ hochwertige Aus- und Weiterbildungsangebote auf regionaler und überregionaler Ebene gelegt. Das besondere Highlight ist der Golfkongress, der von allen deutschen Golfverbänden ideell getragen wird und von Andreas Dorsch und seinem Team bereits vier Mal in Nürnberg organisiert wurde. (www.golfkongress.de).

Andreas Dorsch ist studierter Betriebswirt und staatlich geprüfter Tennislehrer.  Seine berufliche Laufbahn als Selbstständiger begann er mit seiner Agentur MatchpointPR Mitte der neunziger Jahre. Darüber hinaus war er auf den Golfanlagen „Münchner Golfzentrum Eschenried“ und der „Golfanlage Tutzing“ in verantwortlicher Position mehrere Jahre tätig.

Andreas Dorsch spielt seit über 20 Jahren Golf und hat derzeit ein Handicap von 12,8. Bis zu 25 Golf-Runden im Jahr beruflicher oder privater Natur sind die Regel, sagt er gegenüber exklusiv-golfen.de

Andreas Dorsch wird neuer CEO bei Leading Golf Courses of Germany (LGCG)

Seit Februar 2013 ist er auch neuer Geschäftsführer der Werte- und Qualitätsgemeinschaft ‚LGCG‘ mit Sitz in München. Andreas Dorsch organisiert seit 2008 im Zweijahres-Rhythmus den renommierten Golfkongress und ist im Zuge dessen aktiv im Bereich Aus- und Weiterbildung im Golfmanagement.

Über Leading Golf Courses of Germany e.V.

Seit zwölf Jahren zeichnet die Qualitäts- und Wertegemeinschaft herausragende Golfanlagen aus. 2015 setzt sich die Mitgliederzahl aus 33 renommierten Golfclubs zusammen. Zentrales Element ist die Qualitätskontrolle der Mitgliederclubs mittels des Mystery Testverfahrens. Das Testverfahren wurde von einem internationalen, absolut unabhängigen Marktforschungsinstitut entwickelt und Jahr für Jahr überarbeitet. Es ist das einzige bewährte Verfahren, das über die ganze Saison hinweg Vorzüge und temporäre Schwachstellen einer Golfanlage aufzeigt und damit einen elementaren Bestandteil des Qualitätsmanagements darstellt.

Vorstand Leading Golf Courses of Germany (Stand 2013):

Frank Thonig (Präsident Leading Golf Courses, Geschäftsführer Wittelsbacher Golfclub Rohrenfeld, DGV Vizepräsident)
Michael Borbe
(Präsident Golf-Club Olching)
Udo A. Böttcher
(Geschäftsführer Hamburger Land- und Golf-Club Hittfeld)
Horst Schubert
(Vorstand Golf und Country Club Seddiner See AG)
Eicko Schulz-Hanßen
(Geschäftsführer Golfclub St. Leon Rot, DGV Vizepräsident)

The Leading Golf Courses of Germany e.V., House of Golf, Infanteriestr. 19 / Geb. 4a, 80797 München, Tel. +49 89 899 887 98

 

Advertisement