Freitag , Dezember 4 2020
Home / PRO-NEWS / Bernhard Langer / Bernhard Langer knackt Preisgeld-Rekord

Bernhard Langer knackt Preisgeld-Rekord

Boca Raton (dpa) – Der Siegerscheck in Höhe von 255.000 US-Dollar für seinen Heimsieg hat Golf-Idol Bernhard Langer wieder einen Rekord beschert. Mit knapp 27,2 Mio. US-Dollar hat der 61-Jährige auf der PGA Tour Champions so viel Preisgeld verdient wie kein Spieler zuvor.

Bernhard Langer hat die Oasis Championships gewonnen. Foto: Joe Lewnard/Daily Herald
Bernhard Langer hat die Oasis Championships gewonnen. Foto: Joe Lewnard/Daily Herald

Langer machte am Sonntag, nur zehn Minuten von seinem Haus in seiner Wahlheimat Boca Raton in Florida entfernt, den 39. Triumph auf der US-Senioren Tour perfekt. Der gebürtige Anhausener gewann mit insgesamt 197 Schlägen souverän vor den US-Amerikanern Marco Dawson (202) und Bob Estes (203).

«Es gibt viele Dinge zu feiern», sagte Langer glücklich. «Es bedeutet sehr viel, vor deinen heimischen Fans, deiner Familie und deinen Freunden zu gewinnen. Zu Hause zu siegen ist immer etwas Besonderes.» Besonders freute sich der Masters-Champion von 1985 und 1993, dass er zum ersten Mal einen Sieg mit seiner Tochter Jackie feiern konnte, die als Caddie die Golftasche ihres Vaters trug.

Golf Heimrekord für Langer

Seinen Heimvorteil nutzte Langer in Boca Raton perfekt aus. «Ich kenne den Golfplatz und weiß, wie man ihn spielen muss», erklärte der Routinier. Der zweimalige Masters-Champion hatte das Turnier bereits 2010 gewonnen. Im vergangenen Jahr wurde er Zweiter. Seit über zehn Jahren ist Langer der dominierende Spieler auf der Champions-Tour. Mit 39 Siegen jagt er nun den Rekord von US-Legende Hale Irwin. Dieser gewann 45 Turniere auf der Senioren Tour.

LESETIPP

Bernhard Langer hat nicht nur den Masters Cut geschafft!

Der deutsche Profigolfer im Interview! 1982 gewann er sein erstes Master und diese Woche teet er beim Masters Augusta 2020 bereits zum 37.ten Mal auf! Als 63-Jähriger ist er der älteste Teilnehmer! 'Es wird ein Masters, das auf jeden Fall in die Geschichte eingeht', sagt er zu Beginn der Masterswoche. Sergio Garcia wurde positiv auf Covid19 getestet und sagte deshalb ab!