Mittwoch , August 12 2020
Home / News / U.S. Open TV-Quote floppen in USA: Ohne Tiger Woods 46% im Minus

U.S. Open TV-Quote floppen in USA: Ohne Tiger Woods 46% im Minus

Schon machen Spekulationen die Runde, wann TW wieder auf der Tour spielen könnte. Nächste Woche findet ja sein eigenes Turnier statt, die Quicken Loans National, wobei dies als sehr unwahrscheinlich gilt. Experten sagen seine Teilnahme bei den Open Championship in Hoylake voraus. 

Tiger Woods verlängert mit Nike
Tiger Woods trainiert bereits wieder. Die U.S. Open hat er laut GD nicht geschaut, denn er hatte einen guten Grund: sein eigenes Golftraining für sein Comeback!

Die Quoten am U.S. Open-Finalsonntag waren 46% geringer als im Vorjahr. Grund:  Das Fehlen von Tiger Woods (Reha nach Rücken OP).  Selbst ´ Tiger Woods hat das zweite Major des Jahres nicht verfolgt. Die gute Nachricht – er wurde wie ‚Golf Digest‘ berichtet am Sonntag – 11 Wochen nach seiner Rücken Mikrosdisketomie – auf seinem Heimatkurs dem Medalist GC in Hobe Sound auf der Range gesichtet, wie er fleissig Bälle geschlagen hat. Nicht nur Putts und Wedges. Offensichtlich kann er auch schon wieder lange Eisen und Driver schlagen.

Jetzt wäre natürlich interessant, wieviel die TV-Quoten bei SKY im Plus waren, immerhin gewann nicht nur mit Martin Kaymer ein Deutscher, er führte vom ersten Turniertag bis zum Finalsonntag das Leaderboard.

LESETIPP

Top-Golfer und ihre Haustiere

Tiger Woods hat die meisten Haustiere unter den Profigolfern. Michelle Wie hat durch ihre Heirat einen Vierbeiner dazu bekommen. Dustin Johnsons Hund Charlie muss die Tierliebe seines Besitzers oft mit Tigern teilen. Charley Hull liebt Greifvögel.

Advertisement