Sonntag , Oktober 20 2019
Home / News / Neue Amateur-Serie von Tiger Woods: TWCP

Neue Amateur-Serie von Tiger Woods: TWCP

Das neuste Projekt von Golf-Milliardär Tiger heißt ‚die Tiger Woods Charity Playoffs’. Es ist eine Amateur Serie, die sich über fünf Monate auf acht US-Kurse erstreckt und die besten Spieler mit einer Abschlussveranstaltung in Orlando (Florida) belohnt, wo Tiger höchstpersönlich mit dabei ist! Mitmachen kann jeder: also wenn Ihr zufällig ihn USA seid?

TWCP-Photo-by-Tiger-Woods-Foundation
Nach der OP und der Augusta-Absage kann Tiger wieder lachen. Fotocredit: Tiger Woods Foundation

Die Tiger Woods Foundation hat schon einige guten Sachen für den Golfsport ins Leben gerufen, wie z.B. Lernzentren, Stipendien oder ein Charity Konzert und eine Poker-Nacht ‚Tiger Jam‘ in Las Vegas. Beim Tiger Woods Invitational gehen z.B. die Einnahmen an den ehrwürdigen Club Pebble Beach.

Bei der neuen Amateur-Serie ‚Tiger Woods Charity Playoffs‘ können Teams aus je zwei Personen zwischen einem regionalem Qualifikations-Turnier mit einer Anmeldegebühr von ca. 500 US-Dollar pro Spieler auf den Championsship-Kursen wählen oder man spendet einen Betrag von Minimum 1.000 US-Dollar. Natürlich will Tiger Woods Geld sammeln und deshalb werden all die, welche mehr als 10.000 US-Dollar spenden fürs Charity Playoff-Finale Anfang Dezember 2014 ganz sicher dabei sein. Die Preise für die Finalisten: zwei Golf-Tage mit zwei Nächten im Four Seasons Resort und eine private Golfstunde mit Tiger Woods, die natürlich unbezahlbar ist. Das Team, welches das meiste Geld spendet, erhält ProAm-Plätze bei einem der drei PGA Tour-Events 2015.

Gespielt wird auf den exklusivsten Golfplätzen Amerikas, meist private Golfplätze. Bereits am 27. Mai 2014 wird aufgeteet in Cascata in Las Vegas. Andere Course sind Congessional, Merion, Trump National in New Jersey, Sherwood Country Club in Thousand Oaks, Calif., Pelican Hill in Newport Beach, Calif., Innisbrook in Florida and Myopia Hunt im Norden von Boston. 

‚Wir wollen Amateurspieler ansprechen, welche so exklusive Golfplätze spielen können und gleichzeitig etwas Gutes über die Charity-Gelder tun können‘, erklärt Foundation-Sprecherin Emily Taylor das Turnier-Konzept. Anmelden kann sich jeder unter twcharityplayoffs.com

Mit den eingesammelten Stiftungsgeldern will man die Tiger Woods Learning Centers unterstützen – die wichtigsten in Anaheim, Kalifornien, eine in Florida, zwei in Philadelphia und drei in Washington D.C.. Ein Teil des Geldes steht für Charity bei regionalen Turnieren zur Verfügung, insbesondere wenn es dort kein Lernzentrum gibt.

LESETIPP

FedEx Cup ohne Woods: Tiger verpasst PGA-Millionen-Show, Thomas führt Rangliste

Ab Donnerstag geht es für die besten 30 Golfer der PGA-Saison um den Sieger-Bonus von 15 Millionen Dollar. Doch zum Bedauern der Fans wird der Publikumsliebling beim Tour-Finale in Atlanta fehlen. Justin Thomas mit 12 unter mit Bogey - mehr als eine fantastische Runde!!

Advertisement